Burg Berauerhorn

Burg in Baden-Württemberg, Deutschland

Die Burg Berauerhorn, auch Horn, Hörn Berau[1] genannt, ist eine abgegangene Höhenburg auf einem 640 m ü. NHN hohen Geländesporn des „Berauer Berges“ zwischen der Schwarza und der Schlücht bei Berau, einem Ortsteil der Gemeinde Ühlingen-Birkendorf im Landkreis Waldshut in Baden-Württemberg.

Burg Berauerhorn
Alternativname(n): Horn, Hörn Berau
Entstehungszeit: vermutlich 12. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Ühlingen-Birkendorf-Berau
Geographische Lage 47° 41′ 2,7″ N, 8° 15′ 20,4″ OKoordinaten: 47° 41′ 2,7″ N, 8° 15′ 20,4″ O
Höhe: 640 m ü. NHN
Burg Berauerhorn (Baden-Württemberg)
Burg Berauerhorn

Bei der Burg, vermutlich von den Herren von Berau im 12. Jahrhundert erbaut, handelte es sich um eine große dreigliedrige Burganlage, von der keine Reste vorhanden sind.[2]

Das Wappen der Ritter von Berau weist drei Bärenköpfe auf. Eine Verwandtschaft mit den Herren von Sellenbüren die ebenfalls einen Bärenkopf im Wappen führen und Besitzungen an das Kloster St. Blasien schenkten ist anzunehmen. Reginbert von Seldenbüren gilt als Gründer des Klosters St. Blasien.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Burg Berauerhorn bei „burgendaten.de“
  2. Eintrag zu Horn (Berauerhorn) in der privaten Datenbank „Alle Burgen“.