Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Deutsche Behörde

Die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Die am 1. Juli 2013 errichtete Behörde mit Sitz in Aurich ist eine verwaltungsinterne Einrichtung. Die Motivation für die Schaffung der Behörde war, dass Verwaltungsaufgaben durch eine zentrale Stelle effektiver und wirtschaftlicher ausgeführt werden sollen.

Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen
— BAV —

Logo
Staatliche Ebene Bund
Stellung Bundesoberbehörde
Aufsichtsbehörde Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Gründung 1. Juli 2013
Hauptsitz Aurich (Niedersachsen)
Direktor Klaus Frerichs
Bedienstete 217[1]
Haushaltsvolumen 24,7 Mio. EUR (2019)[2]
Netzauftritt www.bav.bund.de

Aufgaben und OrganisationBearbeiten

Die Aufgaben sind Dienstleistungen in Personal-, Organisations-, Lohnrechnungs-, Beihilfe-, Versorgungsbezügeangelegenheiten sowie Interne Revision für Behörden im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.[3] Als Mitglied der Dienstleistungszentren (DLZ) der Bundesverwaltung für Verkehr und digitale Infrastruktur wird die Bundesanstalt auch für andere Ressorts der Bundesverwaltung tätig.

Die Bundesanstalt unterhält Außenstellen in Hannover, Kiel, Koblenz, Magdeburg und Münster.

Behördenleiter ist Klaus Frerichs, vormals Präsident der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bundeshaushaltsplan 2020 - Einzelplan 12 - Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Bundesministerium der Finanzen, abgerufen am 26. August 2020 (Planstellen-/Stellenübersicht Seite 264f).
  2. Bundeshaushalt.de: www.Bundeshaushalt.de. Abgerufen am 23. Oktober 2019.
  3. www.bav.bund.de: Die Bundesanstalt > Aufgaben Aufgerufen am 21. Januar 2014.
  4. www.bav.bund.de: Die Bundesanstalt > Ansprechpartner (Memento vom 2. Februar 2014 im Internet Archive) Aufgerufen am 21. Januar 2014.

Koordinaten: 53° 28′ 2,7″ N, 7° 28′ 33,3″ O