Budweiser (Anheuser-Busch)

Biermarke des Braukonzerns Anheuser-Busch Companies

Budweiser ist eine US-amerikanische Biermarke des Braukonzerns Anheuser-Busch Companies. Das Bier ist ein helles amerikanisches Lagerbier und wird in verschiedenen Brauereien auf der ganzen Welt produziert.

Budweiser

Logo
Rechtsform
Gründung 1876
Sitz
Branche Brauerei
Website www.budweiser.com/

AllgemeinesBearbeiten

 
Budweiser Werbung aus dem Jahr 1907

Budweiser wird in den USA seit 1876, inspiriert von dem Lager-Bier, das böhmische Emigranten aus ihrer Heimatstadt Budweis mitbrachten, gebraut.[1] Budweiser zählt zu einem der meistverkauften Biere in den Vereinigten Staaten. Das Lagerbier ist in über 80 Ländern erhältlich.

Budweiser ist ein gefiltertes Bier, das sowohl vom Fass als auch in Flaschen und Dosen erhältlich ist und neben dem Hopfen und Gerstenmalz, auch bis zu 30 % Reis enthält.

MarkenkonfliktBearbeiten

Anheuser-Busch begann eine der langwierigsten Markenstreitigkeiten der Geschichte mit der tschechischen Brauerei Budějovický Budvar, obgleich eine Vereinbarung von 1907 regelt, dass Anheuser-Busch den Markennamen lediglich in Nordamerika nutzen darf, wohingegen er auf dem europäischen Markt Budějovický Budvar zusteht.[2] Der Konflikt zog bis 2014 weltweit über 120 Verfahren nach sich, aus denen kein klarer Sieger hervorging. Aufgrund dieses Konfliktes wird das Bier in fast allen Ländern der Europäischen Union als Bud verkauft.

MarketingBearbeiten

Anheuser-Busch gab im Jahr 2012 für die Werbung der Marke Budweiser rund 449 Millionen US-Dollar aus und damit wurde Budweiser zu der meist beworbenen Getränkemarke Amerikas.[3][4]

Das Budweiser von Budějovice wird seit dem 16. Jahrhundert "The Beer of Kings" (deutsch: "Das Bier der Könige") genannt. Adolphus Busch adaptierte diesen Slogan zu "The King of Beers" (deutsch: "Der König der Biere"). Ungeachtet dieser Geschichte ist Anheuser Busch in den Vereinigten Staaten Eigentümer des Markenzeichens für diese Slogans.[5][6][7]

VerpackungBearbeiten

Im Laufe der Jahre wurde Budweiser in vielen Größen und Behältern vertrieben. Bis Anfang der 1950er Jahre wurde Budweiser hauptsächlich in drei Verpackungen vertrieben: Fässer, 355 ml Flaschen und 0,95 l Flaschen. Die Dosen wurden erstmals 1936 eingeführt, was zu einem Anstieg der Verkaufszahlen beitrug.[8] Ab 1955 versuchte August Busch Jr. die nationale Marken- und Vertriebspräsenz von Budweiser zu erweitern.[9] Mit diesen Expansionsplänen gab es große Fortschritte in der Abfüllautomatisierung, neue Abfüllmaterialien und effizientere Vertriebsmethoden wurden verwendet. Diese Expansion brachte viele neue Behälter und Verpackungsdesigns auf den Markt. Die Verpackungen sind oft auf die lokalen Sitten und Bräuche zugeschnitten.

FlascheBearbeiten

 
Typische Budweiser Flasche

Die Budweiser-Flasche ist seit ihrer Einführung 1876 relativ unverändert geblieben. Am Flaschenhals ist ein kleines Etikett mit dem Budweiser "bow-tie"-Logo angebracht. Das Hauptetikett ist rot mit einer weißen Schachtel in der Mitte, über der ein Budweiser-Logo angebracht ist, das an ein Wappen erinnert und unter dem das Wort "Budweiser" steht.

DosenBearbeiten

In dem Versuch, das Interesse an ihrem Bier nach der Aufhebung der Prohibition wieder zu wecken, begann Budweiser 1936 mit der Abfüllung ihres Bieres in Dosen. Diese neue Verpackung führte zu einem Anstieg des Absatzes, der bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939 anhielt.[10]

Im Laufe der Jahre wurden die Budweiser-Dosen als Reaktion auf die Marktbedingungen und den Verbrauchergeschmack verschiedenen Designveränderungen unterzogen. Seit 1936 gab es 12 größere Veränderungen im Dosendesign, wobei die temporären Sondereditionen nicht berücksichtigt wurden.[11]

Budweiser-Dosen haben traditionell patriotische amerikanische Symbole wie Adler und die Farben Rot, Weiß und Blau gezeigt. Im Jahr 2011 gab es eine Neugestaltung des Brandings, bei der einige der traditionellen Bilder eliminiert wurden. Das neue Design war weitgehend eine Reaktion auf den enormen Absatzrückgang, der den Status von Budweiser als Amerikas meistverkauftes Bier bedrohte.[12] Um den heimischen Marktanteil zurückzugewinnen, den Budweiser verloren hat, versuchte das Unternehmen, sein Erscheinungsbild zu aktualisieren, indem es der Dose ein zeitgemäßeres Aussehen gab. Das Unternehmen hofft, dass das neue Design die Auswirkungen der Arbeitslosigkeit auf seinen Absatz ausgleichen wird. Obwohl das modernere Design für junge männliche Amerikaner gedacht ist, war das neue Design auch Teil eines Versuchs, sich auf den internationalen Markt zu konzentrieren. Budweiser begann 2010 mit dem Verkauf seines Bieres in Russland und erweitert derzeit seine Aktivitäten in China.

Budweiser-MarkenBearbeiten

Neben dem regulären Budweiser braut Anheuser-Busch mehrere verschiedene Biere unter der Marke Budweiser, darunter Bud Light, Bud Ice und Bud Light Lime.

Im Juli 2010 brachte Anheuser-Busch Budweiser 66 in Großbritannien auf den Markt. Budweiser Brew No.66 hat 4 Volumenprozent Alkohol und wird im Vereinigten Königreich von Inbev UK Limited gebraut und vertrieben.

Internationale ProduktionBearbeiten

Budweiser wird in Kanada von Labatt Breweries of Canada lizenziert, hergestellt und vertrieben. Von den 15 Anheuser-Busch-Brauereien außerhalb der Vereinigten Staaten sind 14 in China ansässig. Budweiser ist die viertgrößte Marke auf dem chinesischen Biermarkt.[13]

WeblinksBearbeiten

Commons: Budweiser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lockhart, Bill, Pete Schulz, David Whitten, Bill Lindsey, and Carol Serr: Carl Conrad & Co. – The Original American Budweiser. Abgerufen am 11. Februar 2020 (englisch).
  2. www.fool.com (englisch).
  3. Infographic: Meet America's 25 Biggest Advertisers. 8. Juli 2013, abgerufen am 11. Februar 2020 (englisch).
  4. Anheuser-Busch InBev: ad spend in the U.S. 2018. Abgerufen am 11. Februar 2020 (englisch).
  5. Leah McGrath Goodman On 11/03/16 at 12:01 PM EDT: Budweiser's battle for beer market dominance. 3. November 2016, abgerufen am 11. Februar 2020 (englisch).
  6. GAMHOF - German-American Hall of Fame Home. 4. Mai 2011, abgerufen am 11. Februar 2020.
  7. The King of Beers vs. the Beer of Kings. Abgerufen am 11. Februar 2020 (amerikanisches Englisch).
  8. History | Anheuser-Busch.com. 6. Januar 2012, abgerufen am 11. Februar 2020.
  9. August Anheuser Busch, Jr. | American brewer. Abgerufen am 11. Februar 2020 (englisch).
  10. History | Anheuser-Busch.com. 6. Januar 2012, abgerufen am 11. Februar 2020.
  11. Budweiser | For Immediate Release. Abgerufen am 11. Februar 2020.
  12. Budweiser Cans Get a New Look -- the Bow Tie. 3. August 2011, abgerufen am 11. Februar 2020 (englisch).
  13. An Average US Brand in the China Market - The Budweiser Story. Abgerufen am 11. Februar 2020 (amerikanisches Englisch).