Koordinaten: 67° S, 112° O

Budd-Küste
Budd Coast, Buddland[1]
Casey-Station an der Budd-Küste
Casey-Station an der Budd-Küste
Casey-Station an der Budd-Küste
Budd-Küste (Antarktis)
Budd-Küste (Antarktis)
Lage Wilkesland, Ostantarktika
Gewässer Südlicher Ozean (indischer Teil)
Von Hatch-Inseln
66° 53′ 0″ S, 109° 16′ 0″ O
Bis Kap Waldron
66° 34′ 0″ S, 115° 33′ 0″ O

Die Budd-Küste ist ein Küstenabschnitt im ostantarktischen Wilkesland, der sich zwischen den Hatch-Inseln bei 109° 16’ O und Kap Waldron bei 115° 33’ O erstreckt. An diesem Küstenabschnitt liegt die Casey-Station.

Entdeckt wurde die Küste im Februar 1840 im Rahmen der vom US-amerikanischen Polarforscher Charles Wilkes geleiteten United States Exploring Expedition (1838–1842). Wilkes benannte sie nach Leutnant Thomas Augustus Budd (1813–1862), Schiffsführer auf der USS Peacock bei dieser Forschungsreise.

Weblinks Bearbeiten

  • Budd Coast. In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey, United States Department of the Interior, archiviert vom Original; (englisch). (englisch)
  • Budd Coast auf geographic.org (englisch)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Bertelsmann Hausatlas, Gütersloh 1960, S. 107