Hauptmenü öffnen

Bubulcus

von 517 bis 534 erster Bischof von Vindonissa

Bubulcus von Vindonissa oder Boulcus oder Bovicus war von 517 bis 534 erster Bischof von Vindonissa (Bistum Windisch-Konstanz).

LebenBearbeiten

In Vindonissa sind im 6. Jahrhundert neben Bubulcus (erster Bischof von Windisch 517–534) auch Grammatius (auch Cormmatius, Bischof von 534 bis 552) und Ursinus[1] bezeugt. Nach einer Bauinschrift in Vindonissa (heute Windisch) wurde im Jahre 590 das Bistum von Windisch nach Konstanz an den Bodensee verlegt.[2]

Bubulcus war Teilnehmer der burgundischen Synode von Epao-Jenne im Jahre 517.[3]

Da nicht eindeutig belegt ist, wann das Bistum Windisch-Konstanz gegründet wurde, gilt Maximus – nach anderen Quellen auch Gaudentius – als erster Bischof von Konstanz[4] mit Gründung des Bistums Konstanz um 585 / 590 durch die alemannischen Herzöge mit Hilfe von Papst Gregor I., genannt der Große.[5][6]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geschichte des Legionslagers von Vindonissa (Windisch / AG). Université de Fribourg
  2. Klostermauer des Rottweiler Dominikanerkonvents im 13. Jahrhundert (Memento vom 29. September 2007 im Internet Archive), Universität Tübingen
  3. Johann Ernst Christian Schmidt, Friedrich Wilhelm Rettberg: Handbuch der christlichen Kirchengeschichte.
  4. Michael Ott: Constance . In: Catholic Encyclopedia, Band 4, Robert Appleton Company, New York 1908.
  5. Zeittafel zur Heidelberger Geschichte bis 1299 (Memento vom 14. März 2007 im Internet Archive) Heidelberger Geschichtsverein e. V. HGV
  6. H.M Schletterer: Geschichte der geistlichen Dichtung und Kirchlichen Tonkunst. S. 232