Hauptmenü öffnen

Bruno von Saarbrücken († 1123) war Bischof von Speyer von 1107 bis 1123.[1]

Bruno von Saarbrücken stammte aus dem Geschlecht der Grafen von Saarbrücken, die von den Saliern mit wichtigen Ämtern betraut wurden. Bruno war der Sohn des Grafen Siegbert und ein Bruder von Friedrich von Saarbrücken und des Mainzer Erzbischofs Adalbert I. von Saarbrücken, damit auch Onkel von Adalbert II. von Saarbrücken (siehe auch Liste der Grafen von Saarbrücken).[2] Bevor Bruno Bischof von Speyer wurde, war er Abt im Kloster Lorsch. 1107, im selben Jahr, in dem er Bischof von Speyer wurde, wurde er bis 1111 auch Abt des Klosters Limburg.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hans Ammerich: Das Bistum Speyer und seine Geschichte, Band 1: Von den Anfängen bis zum Ende der Salierzeit (1125); Kehl am Rhein 1998; ISBN 3-927095-36-2. S. 45.
  2. Peter AchtAdalbert I., Erzbischof von Mainz. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 1, Duncker & Humblot, Berlin 1953, ISBN 3-428-00182-6, S. 44 (Digitalisat).
  3. Wilhelm Manchot: Kloster Limburg. Eine bauwissenschaftliche und geschichtliche Abhandlung. Hrsg.: Mannheimer Altertumsverein. Berlin 1892, S. 12.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Gebhard II. von UrachBischof von Speyer
1107–1123
Arnold II. von Leiningen