Bruchmühle (Altlandsberg)

Ortsteil der Stadt Altlandsberg

Bruchmühle ist ein Ort mit 1835 Einwohnern[1] im Landkreis Märkisch-Oderland im Bundesland Brandenburg und ist einer von sechs Ortsteilen der Stadt Altlandsberg.

Brüchmühle
Wappen von Brüchmühle
Koordinaten: 52° 33′ 2″ N, 13° 46′ 44″ O
Höhe: 56 m ü. NN
Einwohner: 1835 (31. Mai 2017)
Eingemeindung: 31. Dezember 2002
Postleitzahl: 15345

GeografieBearbeiten

Bruchmühle befindet sich am Rande der Hochfläche des Oberbarnim, die in der Eiszeit vor etwa 200.000 Jahren entstanden ist. Durch den Ort verläuft der Mühlenfließ, der am Ende seines Laufes in den Großen Müggelsee mündet.

GeschichteBearbeiten

Bruchmühle wurde im Jahr 1428 als Brockmolne (Brockmühle) zum ersten Mal urkundlich erwähnt[2]. Als Ort erlangte Bruchmühle jedoch erst 1910 Selbständigkeit[3]. Der Gemeindeteil Radebrück entstand Mitte des 18. Jahrhunderts als Kolonie und wurde 1850 an die Chaussee BerlinStrausbergPrötzel angeschlossen. Im April 1945 war der Ort kurzzeitig Zwischenstation der Gruppe Ulbricht auf dem Weiterflug nach Berlin.[4] In jüngerer Zeit sind die neuen Wohnsiedlungen Am Wiesengrund, Zum Mühlenfließ und Am Wald entstanden.[5] Am 31. Dezember 2002 wurde Bruchmühle nach Altlandsberg eingemeindet.[6]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Denkmalgeschützte Jugendstilvilla.
 
Gedenktafeln für NS-Opfer auf dem Bruchmühler Friedhof.
  • die ehemalige Kirche, die jetzt ein Wohnhaus ist
  • die Fischtreppe am Ursprung von Bruchmühle
  • Fließ an den Posentschen Wiesen
  • ehemalige Kapelle in Holzbauweise
  • Jugendstilvilla (einziges Gebäude unter Denkmalschutz)
  • Säulenhaus mit Gedenktafel

VereineBearbeiten

Folgende Vereine gibt es in Bruchmühle:

  • Förderverein der Feuerwehr Altlandsberg
    Ortsgruppe Bruchmühle
  • Sportgemeinschaft 47 Bruchmühle e. V.
  • Jugend- und Kulturverein Bruchmühle e. V.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Niederschrift über die 33. Sitzung des Ortsbeirates Bruchmühle
  2. Chronik Bruchmühle
  3. Chronik Bruchmühle
  4. https://www.youtube.com/watch?v=K0IGuwznKng
  5. Festschrift der Stadt Altlandsberg zum 775. Geburtstag ihrer Gründung, 2005, S. 5 bis 6
  6. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2002

WeblinksBearbeiten