Hauptmenü öffnen

Bronetransportjor (russisch бронетранспортёр) bzw. BTR (russisch БТР) ist die russische Bezeichnung für eine Familie sowjetischer bzw. russischer/ukrainischer Schützenpanzer. Sie bedeutet „gepanzerter Transporter“.

BTR-70 in einem weißrussischen Museum
Russischer BTR-82 in Moskau
Russischer BTR-90 im Panzermuseum Kubinka
Irakischer BTR-94

BTR-3Bearbeiten

Der BTR-3 ist ein achträdriger (8 × 8) allradgetriebener amphibischer ukrainischer Schützenpanzer. Der BTR-3 wird von ChKMBhergestellt. Er ist eine Weiterentwicklung des sowjetischen BTR-80.

BTR-4Bearbeiten

Der BTR-4 „Bukephalos“ ist ein achträdriger (8×8), allradgetriebener, amphibischer Schützenpanzer aus ukrainischer Produktion. Entwickelt wurde der BTR-4 vom ukrainischen Rüstungsbetrieb KMDB, ohne dass eine staatliche Ausschreibung stattfand.

BTR-40Bearbeiten

Der BTR-40 ist ein sowjetischer Transportpanzer aus den 1950er-Jahren. In der Nationalen Volksarmee der DDR wurde der Radpanzer als Schützenpanzerwagen 40, kurz SPW-40 geführt.

BTR-50Bearbeiten

Der BTR-50 ist ein sowjetischer Transportpanzer. Er war im Einsatz bei den Landstreitkräften der UdSSR sowie der verbündeten Staaten des Warschauer Pakts. Als SPW-50PK gehörte er bis 1990 zur Standardausrüstung der NVA der DDR.

BTR-60Bearbeiten

Der BTR-60 ist ein Schützenpanzerwagen aus sowjetischer Produktion. Das Fahrzeug wurde in den späten 1950er-Jahren entwickelt, 1961 erstmals öffentlich gesichtet und mindestens bis Mitte der 1970er-Jahre in diversen Versionen in Serie gebaut. Der Radpanzer gehörte unter anderem zur Standard-Ausrüstung der motorisierten Schützentruppen der NVA der DDR und wurde dort als SPW-60 geführt. Hergestellt wurden die Fahrzeuge unter anderem bei GAZ und bei KZKT.

BTR-70Bearbeiten

Der BTR-70 war ein Schützenpanzerwagen, der in der Sowjetunion entwickelt wurde. Das Fahrzeug wurde im Kalten Krieg in großer Zahl produziert und fand bei zahlreichen Staaten Verwendung. Unter der Bezeichnung SPW-70 gehörte es auch zur Ausrüstung der NVA.

BTR-80Bearbeiten

Der BTR-80 ist ein sowjetischer Schützenpanzerwagen. Er wurde Anfang der 1980er Jahre bei der sowjetischen Armee in Dienst gestellt. Grundlage für die Neuerungen an diesem Modell der BTR-Serie gegenüber seinen Vorgängertypen waren die Erfahrungen, die die sowjetischen Truppen im Afghanistan-Krieg gemacht hatten.

BTR-90Bearbeiten

Der BTR-90 ist ein russischer Schützenpanzerwagen, der 1993 entwickelt und 1994 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Gebaut wird der BTR-90 im Werk für Maschinenbau von Arsamas, das zur GAZ-Gruppe gehört.

BTR-94Bearbeiten

Der BTR-94 ist ein achträdriger (8×8), allradgetriebener, amphibischer Transportpanzer aus ukrainischer Produktion. Das Fahrzeug ist eine Modifikation des sowjetischen BTR-80.

BTR-152Bearbeiten

Der BTR-152, gelegentlich auch als SIS-152 bezeichnet, ist ein Schützenpanzerwagen des sowjetischen Herstellers Sawod imeni Stalina, kurz SIS. In der Nationalen Volksarmee der DDR wurde der Radpanzer als SPW-152 geführt.

BTR-TBearbeiten

Der BTR-T ist ein schwerer russischer Schützenpanzer auf Basis eines modifizierten T-55-Fahrwerks. Damit handelt es sich beim BTR-T um den einzigen BTR mit Kettenfahrwerk.