Hauptmenü öffnen

Brian Henton (* 19. September 1946 in Castle Donington) ist ein ehemaliger englischer Formel-1-Rennfahrer.

Brian Henton
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Großbritannien 1975
Letzter Start: Großer Preis von Las Vegas 1982
Konstrukteure
1975 Lotus · 1977 MarchBoro · 1981 Toleman · 1982 Arrows, Tyrrell
Statistik
WM-Bilanz: keine WM-Platzierung
Starts Siege Poles SR
19 1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

1974 wurde Henton englischer Meister in Formel 3. In der Saison 1975 und 1977 sowie von 1981 bis 1982 war er bei 38 Grand Prix gemeldet und konnte sich 19-mal für den Start qualifizieren. 1977 unterhielt er einen eigenen Rennstall, das British Formula One Racing Team. Seine beste Platzierung war der siebte Platz beim Großen Preis von Deutschland 1982. Beim Großen Preis von Großbritannien im selben Jahr gelang es ihm, die schnellste Rennrunde zu fahren.

Während seiner Formel-1-Pause startete Henton in der Formel 2 und wurde 1980 Formel-2-Europameister.

StatistikBearbeiten

Statistik in der Automobil-WeltmeisterschaftBearbeiten

Diese Statistik umfasst alle Teilnahmen des Fahrers an der Automobil-Weltmeisterschaft, die heutzutage als Formel-1-Weltmeisterschaft bezeichnet wird.

EinzelergebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
1975                            
16* DNS NC
1977                                  
10 DNQ DNQ DNQ DSQ DNQ
1981                              
DNQ DNQ DNPQ DNQ DNQ DNQ DNQ DNQ DNQ 10 DNQ DNQ
1982                                
DNQ DNQ DNF DNF DNF 8 9 NC DNF 8 10 7 DNF 11 DNF 8
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

LiteraturBearbeiten

  • Steve Small: Grand Prix Who's who. 3rd Edition. Travel Publishing, Reading 2000, ISBN 1-902007-46-8.