Hauptmenü öffnen

Brian Clarke (Künstler)

englischer Künstler und Hochschullehrer

Brian Clarke (* 2. Juli 1953 in Oldham, Lancashire, England) ist ein englischer Künstler und Hochschullehrer, der besonders durch seine Glasmalerei international berühmt wurde.

LebenBearbeiten

1965 besuchte Clarke die Oldham School of Arts and Crafts, nachdem er ein Jugendstipendium erhalten hatte. 1968 ging er zur Burnley School of Arts, bevor er 1970 an das North Devon College of Art and Design (Bideford Art School) ging. An diesem College erhielt er mit Auszeichnung ein Diplom für Kunst und Design. Ein Reisestipendium des britischen Winston Churchill Memorial Trust erlaubte ihm in der ersten Phase Studien in Rom, Frankreich und Deutschland, hier bei Johannes Schreiter. Der zweite Teil des Stipendiums ermöglichte ihm einen Aufenthalt in Los Angeles und in New York City. Heute ist Clarke einer der Treuhänder der Stiftung.

Zurzeit ist Clarke Gastprofessor für Architektur am University College London. In Deutschland arbeitet er in München mit der Firma Mayer’sche Hofkunstanstalt zusammen.

Ehrungen und AuszeichnungenBearbeiten

WerkeBearbeiten

AusstellungenBearbeiten

  • 1988: Brian Clarke: Malerei und Farbfenster 1977–1988, Hessisches Landesmuseum, Darmstadt.
  • 2005: Brian Clarke: Àla vie, à la mort, Romont, Kanton Freiburg, Schweiz.
  • 2011: The Qick and the Dead. New Paintings by Brian Clarke. Gemeentemuseum Den Haag, Den Haag, Niederlande.
  • 2015: Brian Clarke: Spitfires and Primroses, Pace Gallery, London.

LiteraturBearbeiten

  • Martin Harrison: Brian Clarke, Quartet Books, London 1981, ISBN 0-7043-2281-1.
  • Brian Clarke: WORK, Steidl Verlag, Göttingen 2008, ISBN 978-3-86521-633-5.
  • 125 Jahre Derix Glas Studios, Kunst aus Glas in der Architektur, Dr. Suzanne Behh-Lustenberger (Hrsg.), 1991.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Langener Glasbild in London in FAZ vom 23. Januar 2015, Seite 44