Hauptmenü öffnen
Flags of Canada and the United States.svg  Brendan Lemieux Eishockeyspieler
Brendan Lemieux
Geburtsdatum 15. März 1996
Geburtsort Denver, Colorado, USA
Größe 185 cm
Gewicht 95 kg
Position Linker Flügel
Nummer #48
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2014, 2. Runde, 31. Position
Buffalo Sabres
Karrierestationen
2012–2015 Barrie Colts
2015–2016 Windsor Spitfires
2016–2018 Manitoba Moose
2018–2019 Winnipeg Jets
seit 2019 New York Rangers

Brendan Lemieux (* 15. März 1996 in Denver, Colorado) ist ein US-amerikanisch-kanadischer Eishockeyspieler, der seit Februar 2019 bei den New York Rangers aus der National Hockey League (NHL) unter Vertrag steht und für diese auf der Position des linken Flügelspielers spielt.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Brendan Lemieux ist der Sohn des ehemaligen Eishockeyspielers Claude Lemieux und wurde in Denver geboren, wo sein Vater für die Colorado Avalanche in der National Hockey League (NHL) spielte.

In seiner Jugend spielte Brendan Lemieux ab 2012 für die Green Bay Gamblers in der United States Hockey League (USHL) und wechselte noch während der Saison 2012/13 zu den Barrie Colts in die Ontario Hockey League (OHL). Er zeichnete sich bei den Colts durch seine aggressive Spielweise aus und zählte zu den Top-5-Scorern des Teams. In der finalen Rangliste 2014 des NHL Central Scouting Service wurde er auf Platz 28 geführt sowie für die Teilnahme am CHL Top Prospects Game 2014 ausgewählt.[1][2] Beim NHL Entry Draft 2014 wurde Lemieux in der zweiten Runde an 31. Position von den Buffalo Sabres berücksichtigt, spielte in der Folge jedoch zunächst weiterhin für die Barrie Colts.

Im Februar 2015 wurde Lemieux an die Winnipeg Jets zusammen mit Tyler Myers, Joel Armia, Drew Stafford und einem Erstrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2015 abgegeben, die Sabres erhielten im Gegenzug Evander Kane, Zach Bogosian und die Rechte an Jason Kasdorf.[3] Er erhielt im Juli 2015 einen NHL-Einstiegsvertrag von den Jets.[4]

Im Dezember 2015 wurde er von den Colts zu den Windsor Spitfires transferiert, seine letzte Station im Juniorenbereich. Gegen Ende der Saison 2015/16 trug er erstmals das Trikot der Manitoba Moose, des Farmteams der Jets, in der American Hockey League (AHL). Sein NHL-Debüt für die Winnipeg Jets gab er am 20. Oktober 2017 im Heimspiel gegen die Minnesota Wild, sein erstes Tor in der NHL erzielte er neun Tage später beim 7:1-Heimsieg gegen die Pittsburgh Penguins. In der Folge etablierte sich der Angreifer mit Beginn der Spielzeit 2018/19 in der NHL. Im Februar 2019 wurde er gemeinsam mit einem konditionalen Erstrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2019 oder 2020 und einem konditionalen Viertrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2022, sofern die Jets den Stanley Cup im Jahr 2019 gewinnen, im Tausch für Kevin Hayes an die New York Rangers abgegeben.

InternationalBearbeiten

Lemieux gewann mit dem Team Canada die Goldmedaille beim Ivan Hlinka Memorial Tournament 2013.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2012/13 Barrie Colts OHL 42 6 8 14 +2 52 21 2 0 2 +3 36
2013/14 Barrie Colts OHL 65 27 26 53 −7 145 11 7 3 10 −1 16
2014/15 Barrie Colts OHL 57 41 19 60 −9 145 5 1 2 3 −4 12
2015/16 Barrie Colts OHL 11 9 5 14 −1 28
2015/16 Windsor Spitfires OHL 34 23 25 48 +20 37 3 4 1 5 −3 13
2015/16 Manitoba Moose AHL 5 2 1 3 +1 6
2016/17 Manitoba Moose AHL 61 12 7 19 −16 130
2017/18 Manitoba Moose AHL 51 19 24 43 +10 170 8 3 2 5 −2 22
2017/18 Winnipeg Jets NHL 9 1 0 1 +2 21
2018/19 Winnipeg Jets NHL 44 9 2 11 +10 64
2018/19 New York Rangers NHL 19 3 3 6 –4 44
OHL gesamt 209 106 83 189 +5 407 40 14 6 20 −5 77
AHL gesamt 117 33 32 65 −5 306 8 3 2 5 −2 22
NHL gesamt 72 13 5 18 +8 129

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/– SM
2013 Canada IH18   5 1 1 2 +1 4
Junioren gesamt 5 1 1 2 +1 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

PersönlichesBearbeiten

Neben seinem Vater Claude war auch sein Onkel Jocelyn Lemieux in der NHL aktiv.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Brendan Lemieux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. NHL CSS 2014 N. American skaters final rankings. In: National Hockey League. 8. April 2014, abgerufen am 8. März 2018 (englisch).
  2. 2014 BMO CHL/NHL Top Prospects Game Rosters. In: Canadian Hockey League. 13. Dezember 2013, abgerufen am 8. März 2018 (englisch).
  3. Kane, Bogosian dealt to Sabres in eight-player blockbuster deal. In: TSN. 11. Februar 2015, abgerufen am 8. März 2018 (englisch).
  4. Jets agree to terms with Brendan Lemieux. In: Winnipeg Jets. 3. Juli 2015, abgerufen am 8. März 2018 (englisch).