Hauptmenü öffnen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Brady Tkachuk Eishockeyspieler
Geburtsdatum 16. September 1999
Geburtsort Scottsdale, Arizona, USA
Größe 191 cm
Gewicht 89 kg
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2018, 1. Runde, 4. Position
Ottawa Senators
Karrierestationen
2015–2017 USA Hockey National Team Development Program
2017–2018 Boston University
seit 2018 Ottawa Senators

Brady Tkachuk (* 16. September 1999 in Scottsdale, Arizona) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit August 2018 bei den Ottawa Senators in der National Hockey League unter Vertrag steht. Er wurde im NHL Entry Draft 2018 an vierter Position von den Senators ausgewählt.

KarriereBearbeiten

Brady Tkachuk wurde in Scottsdale geboren, als sein Vater bei den Phoenix Coyotes unter Vertrag stand, und wuchs in St. Louis auf, da Keith Tkachuk während der Saison 2000/01 zu den dort beheimateten Blues wechselte. In seiner Jugend spielte er für Juniorenteams in St. Louis, bevor er zur Saison 2014/15 ins USA Hockey National Team Development Program (NTDP) wechselte. Mit dem NTDP, das als zentrale Talenteschmiede des US-amerikanischen Verbandes USA Hockey fungiert, nahm er fortan am Spielbetrieb der United States Hockey League (USHL) teil, der höchsten Nachwuchsspielklasse des Landes. Zugleich vertreten die Teams des NTDP die USA auf internationaler Ebene, sodass er an der World U-17 Hockey Challenge 2015 teilnahm und bei der U18-Weltmeisterschaft 2017 die Goldmedaille gewann. Nach zwei Jahren schied der Flügelstürmer altersbedingt aus der Nachwuchsprogramm aus und schrieb sich zum Herbst 2017 an der Boston University ein. Während seiner Freshman-Saison nahm er mit der U20-Nationalmannschaft an der U20-Weltmeisterschaft 2018 teil und errang dort mit dem Team USA die Bronzemedaille. Darüber hinaus feierte er mit den Terriers der Boston University die Meisterschaft der Hockey East, während er persönlich nach 31 Scorerpunkten in 40 Spielen ins All-Rookie Team gewählt wurde.

Tkachuk galt als eines der vielversprechendsten Talente für den anstehenden NHL Entry Draft 2018, so listeten ihn die Central Scouting Services der National Hockey League (NHL) hinter Andrei Swetschnikow auf Rang zwei der nordamerikanischen Feldspieler.[1] Zugleich wird seine Spielweise – ebenso wie die seines Bruders Matthew Tkachuk – als die eines Power Forwards und einer Pest eingeschätzt.[2] Im eigentlichen Draft wählten ihn die Ottawa Senators an vierter Position und statteten ihn im August 2018 mit einem Einstiegsvertrag aus.[3] In der Folge erspielte sich Tkachuk im Rahmen der Vorbereitung auf die Spielzeit 2018/19 einen Platz im Aufgebot der Senators und debütierte somit Anfang Oktober 2018 in der NHL. Anschließend verzeichnete er in seiner ersten NHL-Saison 45 Punkte in 71 Spielen, womit er sich auf Rang zwei der Rookie-Scorerliste platzierte und am Saisonende im NHL All-Rookie Team Berücksichtigung fand.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2015/16 USA Hockey NTDP USHL 32 4 4 8 –29 36
2016/17 USA Hockey NTDP USHL 24 12 11 23 +3 73
2017/18 Boston University NCAA 40 8 23 31 +15 61
2018/19 Ottawa Senators NHL 71 22 23 45 –10 75
USHL gesamt 56 16 15 31 –26 109
NHL gesamt 71 22 23 45 –10 75

InternationalBearbeiten

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/− SM
2012 USA WHC 6. Platz 5 2 3 5 4
2017 USA U18-WM   7 1 6 7 +5 12
2018 USA U20-WM   7 3 6 9 +6 2
Junioren gesamt 19 6 15 21 18

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

FamilieBearbeiten

Bradys Vater Keith Tkachuk absolvierte 1290 Partien in der NHL und kam dabei auf 1121 Scorerpunkte, sodass er in dieser Kategorie der fünftbeste US-Amerikaner der NHL-Historie ist. Zudem gewann er Silber bei den Olympischen Winterspielen 2002 und ist Mitglied der United States Hockey Hall of Fame. Bradys Bruder Matthew Tkachuk (* 1997) spielt seit der Saison 2016/17 für die Calgary Flames in der NHL. Außerdem ist er ein Cousin der NHL-Profis Tom Fitzgerald, Kevin Hayes und Jimmy Hayes.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mike G. Morreale: Dahlin tops Central Scouting's final ranking of International skaters. nhl.com, 16. April 2018, abgerufen am 19. Juni 2018 (englisch).
  2. Meet the Future: Why Brady might be best agitator in Tkachuk family. sportsnet.ca, 18. Juni 2018, abgerufen am 19. Juni 2018 (englisch).
  3. Senators sign Brady Tkachuk to entry-level contract. nhl.com, 13. August 2018, abgerufen am 14. August 2018 (englisch).