Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Boutros Marayati

syrischer Geistlicher, Erzbischof von Aleppo
Marayati ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Für den gleichnamigen Poolbillardspieler, siehe Abbas al-Marayati.

Boutros Marayati (* 26. Februar 1948 in Aleppo, Syrien) ist Erzbischof der armenisch-katholischen Kirche in Aleppo.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Boutros Marayati wurde am 4. Juli 1971 zum Priester geweiht. Seine Ernennung zum Erzbischof von Aleppo erfolgte am 21. August 1989. Der Patriarch von Kilikien Johannes Bedros XVIII. Kasparian ICPB weihte ihn am 4. Februar 1990 zum Bischof. Ihm assistierten die Mitkonsekratoren André Bedoglouyan ICPB, Weihbischof im Patriarchat von Kilikien, und Vartan Achkarian CAM, Kurienbischof im Patriarchat von Kilikien. 1992 wurde er nebenamtlich zum Apostolischen Administrator der Eparchie Kamichlié ernannt.

MitkonsekratorBearbeiten

Erzbischof Marayati war Mitkonsekrator bei Jean Teyrouz ICPB, späterer Kurienbischof im Patriarchat von Kilikien, Krikor-Okosdinos Coussa, Bischof von Iskanderiya in Ägypten und Mikaël Antoine Mouradian ICPB, Bischof von New York.

NahostsynodeBearbeiten

Als Teilnehmer an der Sonderversammlung der Bischofssynode zum Nahen Osten im Oktober 2010 erklärte Marayati, dass ihm im „Grundlagentext der Synode, dem Instrumentum laboris, der Hinweis auf den Genozid an den armenischen Christen und auf den Genozid überhaupt an Christen, der heute noch anhält…fehle. Wir fragen uns: Gibt es etwa ein Projekt mit dem Ziel, den Nahen Osten christenfrei zu machen?“[1] Zur Lage der Christen im Heiligen Land sprach Boutros Marayati über eine Krise im ökumenischen Gespräch. „Ausdruck dieser Krise sei die schwierige Lage der orientalischen Kirchen, die in ihren jeweiligen Ländern jahrelang im ökumenischen Gespräch in vorderster Reihe mitgewirkt hätten“. Marayati äußerte zugleich „die Hoffnung, dass es sich nur um eine vorübergehende Abkühlung im Verhältnis zwischen den Kirchen handele und ein «neues Kapitel» im ökumenischen Gespräch aufgeschlagen werde. Dieses müsse über Bürokratie, Projekte und finanzielle Belange hinaus zu einem Geist der Brüderlichkeit, des Dialoges und der Gemeinschaft zwischen den Kirchen ermutigen“.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vatican-History - Nahostsynode im Vatikan: Kernsätze aus den Aussprachen, aufgerufen am 29. Dezember 2011 [1]
  2. LIBORIUS.DE – Die katholische Erlebniswelt: Erzbischof verlangt mehr Aufmerksamkeit für das Heilige Land (12. Oktober 2010), aufgerufen am 29. Dezember 2011 [2]
Vorgänger Amt Nachfolger
Joseph Basmadjan Erzbischof von Aleppo
seit 1989
---