Bossard Holding

Die Bossard Holding AG ist ein international tätiges Schweizer Schraubenhandels- und Logistikunternehmen mit Sitz in Zug. Ihre Aktivitäten umfassen den weltweiten Vertrieb, die technische Beratung und die Lagerbewirtschaftung. Die Unternehmensgruppe beschäftigt an 83 Standorten in Europa, Amerika und Asien/Pazifik, 2500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 812,8 Millionen Schweizer Franken.[2] Die Bossard Holding ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert.

Bossard Holding AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0238627142
Gründung 1831
Sitz Zug, SchweizSchweiz Schweiz
Leitung Daniel Bossard
(CEO)
Thomas Schmuckli
(Verwaltungsratspräsident)
Mitarbeiterzahl 2.500
Umsatz 812,8 Mio. CHF (599 Mio. Euro)[1]
Branche Grosshandel, Logistik
Website www.bossard.com
Stand: 10. März 2021

TätigkeitsgebietBearbeiten

Das Unternehmen beschäftigt sich mit Produktlösungen und Dienstleistungen in der industriellen Verbindungstechnik. Das Produktangebot umfasst über 1'000'000 Verbindungselemente und kundenspezifische Anwendungslösungen, verbunden mit Dienstleistungen in den Bereichen Smart Factory Logistics und Assembly Technology Expert. Bossard unterhält ein internationales Beschaffungsnetz für Schrauben und Verbindungselemente. Das Unternehmen arbeitet mit 4'600 Herstellern zusammen.

GeschichteBearbeiten

 
Der Bossard-Eisenwarenladen im Jahr 1831

Das Unternehmen wurde 1831 von Johann Franz Kaspar Bossard in Zug als Eisenhandlung gegründet. Das frühere, von seinem Schwiegervater Karl Kaspar Kolin übernommene Seidenhandelsgeschäft wurde dabei aufgelöst. Der Eisenwarenladen bewahrte rund ein Jahrhundert seinen lokalen Charakter, ehe das Unternehmen in den 1930er und 1940er Jahren seine Geschäftstätigkeit auf den Handel mit Schrauben erweiterte.

Das lokale Fachgeschäft entwickelte sich zunächst zu einem regional tätigen und ab den 1950er Jahren zu einem national tätigen Unternehmen. Ab den 1960er Jahren begann Bossard ein internationales Stützpunktnetz auf- und auszubauen. Im Zuge der Expansion erfolgte 1987 der Börsengang.

Die Rezession zu Beginn der 1990er Jahre und der damit verbundene schlechtere Geschäftsverlauf veranlassten Bossard zu einer Überprüfung der gesamten Organisation. Dabei orientierte sich das Unternehmen auf den Kernbereich Verbindungstechnik und das schrittweisen Abstossen sämtlicher Werkzeug-, Beschläge- und Handwerk-Aktivitäten.

Bossard ist im Bereich Verbindungstechnologie in Europa, Amerika und Asien tätig. Im November 2012 hat die Bossard-Gruppe den Bereich Verbindungstechnik der KVT Koenig Group übernommen.[3]

Anfang 2019 hat die Bossard Gruppe die BRUMA Schraub- und Drehtechnik GmbH in Velbert übernommen.[4] Am 24. Juni 2019 erwarb das Unternehmen außerdem den Distributionsbereich der SACS Boysen Aerospace Group, welcher weiterhin unter dem Namen Boysen operiert.[5]

Die Bossard Gruppe erhöhte Anfang 2020 zudem ihre Mehrheitsbeteiligung an der Torp Fasteners mit Sitz in Oslo, Norwegen von 60 % auf 100 %. Bossard ist seit Januar 2015 am Unternehmen beteiligt, welches sich auf hochwertige Verbindungen spezialisiert hat.[6] Im Dezember 2020 übernahm Bossard Anteile an der MultiMaterial-Welding GmbH und erweitert somit sein Portfolio um zukunftsweisende Leichtbau-Verbindungslösungen.[7]

TriviaBearbeiten

Das Eishockeystadion des EV Zug figuriert seit 2010 unter dem Namen Bossard Arena. Die Bossard AG hat ihre Option zur Verlängerung des Naming-Vertrages für den Zeitraum vom 1. August 2020 bis 31. Juli 2025 ausgeübt. Die Verlängerung ist Bestandteil des 2010 abgeschlossenen Vertrages für die Namensrechte des damals neu erstellten Eisstadions.[8]

LiteraturBearbeiten

  • Christian Raschle: Bossard-Kolin: Wirtschaft, Politik und Kultur in Zug. (Reihe Kultur in der Zentralschweiz, Bd. 26). Verlag Pro Libro, Luzern 2014, ISBN 978-3-905927-18-4.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1]
  2. Über uns - Investor Relations. In: bossard.com. Bossard AG, abgerufen am 10. März 2021.
  3. Bossard Gruppe übernimmt Verbindungstechnik von KVT Koenig Group für 200 Mio CHF, bilanz.ch, 25. Dezember 2012, abgerufen am 21. Juni 2013.
  4. https://www.bossard.com/de/ueber-uns/neuigkeiten-und-medienmitteilungen/2019/02/uebernahme-von-bruma/. Abgerufen am 18. Juni 2019.
  5. https://www.bossard.com/de/ueber-uns/neuigkeiten-und-medienmitteilungen/2019/06/ausbau-des-luft-und-raumfahrtsgeschaefts/. Abgerufen am 4. März 2020.
  6. https://www.bossard.com/de/ueber-uns/neuigkeiten-und-medienmitteilungen/2020/01/bossard-erhoeht-beteiligung-an-torp-fasteners-auf-100-prozent/. In: Bossard.com. Bossard AG, abgerufen am 4. März 2020.
  7. https://www.bossard.com/de-de/ueber-uns/neuigkeiten-und-medienmitteilungen/2020/12/multimaterial-welding/. Abgerufen am 10. März 2021 (deutsch).
  8. https://www.bossard.com/de/ueber-uns/neuigkeiten-und-medienmitteilungen/2020/02/bossard-arena/. Abgerufen am 4. März 2020.