Hauptmenü öffnen

Born Free (John-Barry-Lied)

Single von Matt Monro
Born Free
Matt Monro
Veröffentlichung März 1966
Länge 2:37
Genre(s) Popmusik
Text Don Black
Musik John Barry
Label Capitol Records
Auszeichnung(en) Oscar,
Golden Globe Nominierung
Album Born Free (Soundtrack)

Born Free ist ein Lied aus dem Film Frei geboren – Königin der Wildnis. Geschrieben wurde es von John Barry (Musik) und Don Black (Text), gesungen von Matt Monro.

Inhaltsverzeichnis

EntstehungsgeschichteBearbeiten

Nach Thunderball, dem Titellied des Films James Bond 007 – Feuerball, war Born Free das zweite Lied, das John Barry und Don Black miteinander schrieben. Wie James Inverne in seiner Don-Black-Biographie schreibt wollte der ursprüngliche Regisseur (den Inverne allerdings nicht nennt) John Barry von dem Film fernhalten. Nach verschiedenen Problemen sei der Regisseur vom Executive Producer Carl Foreman ersetzt worden. Foreman wollte allerdings eigentlich kein Titellied für den Film, und darüber hinaus war er auch nicht mit Don Blacks Text zufrieden. Es sei ein Film über Löwen, also solle es im Titellied um Löwen, Käfige und ähnliches gehen; ein sozialer Kommentar sei dagegen nicht erwünscht. Nach längeren Auseinandersetzungen mit Foreman gingen Barry und Black davon aus, dass ihr Lied das Titellied sein würde. Erst anlässlich der Weltpremiere des Filmes in London erfuhren sie, dass die Titelmusik eine Instrumentalfassung des Liedes war. Barry und Black versuchten erfolglos, das Lied wieder in den Film zu bringen. Erst als Monate später Roger Williams mit einer Coverversion in die US-amerikanischen Hitparaden kam, erkannten die Produzenten die Oscarchancen des Lieds und brachten es als Titellied in den Film.[1]

Veröffentlichung und ChartsBearbeiten

Matt Monro veröffentlichte Born Free als Single im März 1966.[2]

Charterfolge hatten jedoch nur Coverversionen:

Interpret Land Einstieg Wochen Beste Platzierung
Roger Williams USA[3] 27. August 1966[4] 21 07
The Hesitations USA[5] 6. Januar 1968 10 38
Vic Reeves and The Roman Numerals Großbritannien[6] 27. April 1991 06 06

Weitere CoverversionenBearbeiten

Born Free wurde bereits von über 600 Künstlern gecovert.[7] Vor allem Interpreten aus den 1960er und 1970er Jahren wie Frank Sinatra,[8] Ike & Tina Turner,[9] Connie Francis,[10] Tony Christie,[11] Al Martino,[12] Trini Lopez,[13] Roger Whittaker,[14] Nancy Wilson,[15] Andy Williams,[16] Liberace,[17] Bobby Vinton,[18] Pete Fountain,[19] Floyd Cramer,[20] Wayne Newton,[21] Jerry Vale,[22] James Darren,[23] Jim Nabors[24] oder The Lettermen[25] nahmen Fassungen des Liedes auf. Aber auch verschiedene Orchesterleiter wie Mantovani,[26] Henry Mancini,[27] Percy Faith,[28] James Last,[29] Nelson Riddle,[30] Ray Conniff[31] oder Les Baxter[32] spielten es ein.

Spätere Coverversionen kamen zum Beispiel von José Carreras[33] oder Helena Vondráčková.[34]

Born Free wurde zu einem Freiheitslied für farbige Südafrikaner zur Zeit der Apartheid.[35]

Für die Born Free Foundation veröffentlichten Brian May und Kerry Ellis 2012 eine Coverversion mit von Don Black modifiziertem Text.[36]

Eine von Hans Zimmer arrangierte Version von Born Free wurde im Film Madagascar gespielt.[37] Die Version von Andy Williams ist in der 12. Folge der ersten Staffel der Fernsehserie Dexter zu hören.[38]

Die gleichnamigen Lieder von Kid Rock und M. I. A. sind eigenständig und keine Coverversionen.

AuszeichnungenBearbeiten

Born Free gewann 1967 den Oscar in der Kategorie Bester Filmsong. Im gleichen Jahr war das Lied auch für den Golden Globe in der gleichen Kategorie nominiert, der Award ging aber an Strangers in the Night aus Willkommen, Mister B. Auch für den Laurel Award 1967 war das Lied nominiert, der Award ging an A Time for Love aus Mord aus zweiter Hand.[39]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. James Inverne: Wrestling with Elephants – The Authorized Biography of Don Black. Foreword by John Barry. SMT Books, London 2010, ISBN 978-0-85712-371-8, Barry, Black and Born Free (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 4. März 2018]).
  2. Matt Monro - Born Free. In: Hitparade.ch. Abgerufen am 4. März 2018.
  3. Born Free – Roger Williams. In: Billboard.com. Abgerufen am 4. März 2018 (englisch).
  4. The Hot 100. In: Billboard.com. Abgerufen am 4. März 2018 (englisch, Platz 99).
  5. Born Free – The Hesitations. In: Billboard.com. Abgerufen am 4. März 2018 (englisch).
  6. Born Free. In: Officialcharts. Abgerufen am 4. März 2018 (englisch, Chart Facts öffnen).
  7. James Inverne: Wrestling with Elephants – The Authorized Biography of Don Black. Foreword by John Barry. SMT Books, London 2010, ISBN 978-0-85712-371-8, Hand in Hand With Brian Epstein – The Trials of an Agent (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 4. März 2018]).
  8. Frank Sinatra – The World We Knew. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  9. Ike & Tina Turner – Let Me Touch Your Mind. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  10. Connie Francis ?– Time Alone Will Tell (Non Pensare A Me) / Born Free. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  11. Tony Christie – The Greatest Hollywood Movie Songs. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  12. Al Martino – Mary In The Morning. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  13. Trini Lopez ?– Now! In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  14. Roger Whittaker – I Will Always Love You. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  15. Nancy Wilson – Just For Now. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  16. Andy Williams – Born Free. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  17. Liberace – The Way We Were. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  18. Bobby Vinton - Born Free. In: Hitparade.ch. Abgerufen am 4. März 2018.
  19. Pete Fountain ?– I've Got You Under My Skin. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  20. Floyd Cramer – Here's What's Happening! In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  21. Wayne Newton – The Wayne Newton 2-Record Show! In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  22. Jerry Vale ?– Time Alone Will Tell And Other Great Hits Of Today. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  23. James Darren – All. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  24. Jim Nabors ?– Try To Remember. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  25. Lettermen* – A Time For Us. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  26. Mantovani & His Orchestra* ?– Hollywood (Musiques De Films - Love Story). In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  27. Henry Mancini & Elmer Bernstein – In Highlights From Filmharmonic '70. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  28. Percy Faith ?– Percy Faith Plays Great Movie Themes. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  29. James Last And His Orchestra* – An Evening Out With James Last. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  30. Nelson Riddle – Music For Wives & Lovers. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  31. Ray Conniff And The Singers ?– This Is My Song / Born Free. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  32. Les Baxter Orchestra & Chorus* – Brazil Now. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  33. José Carreras – Hollywood Golden Classics. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  34. Helena Vondráčková – Film Melodies. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  35. James Inverne: Wrestling with Elephants – The Authorized Biography of Don Black. Foreword by John Barry. SMT Books, London 2010, ISBN 978-0-85712-371-8, Barry, Black and Born Free (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 4. März 2018]).
  36. Born Free - Brian May & Kerry Ellis. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Born Free. Archiviert vom Original am 5. März 2018; abgerufen am 4. März 2018 (englisch).
  37. Various – Madagascar - Motion Picture Soundtrack. In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  38. Various, Daniel Licht – Dexter (Music From The Showtime Original Series). In: Discogs. Abgerufen am 4. März 2018.
  39. Laurel Awards. In: Internet Movie Database. Abgerufen am 4. März 2018 (englisch).