Hauptmenü öffnen

Borja Vivas (Borja Vivas Jiménez; * 26. Mai 1984 in Málaga) ist ein spanischer Kugelstoßer.

Bei den Ibero-Amerikanischen Meisterschaften gewann er 2006 Silber und 2008 Gold. 2009 schied er bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften in Turin und bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin in der Qualifikation aus. Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2010 in Barcelona wurde er Zehnter. 2011 scheiterte er bei den Hallen-EM in Paris und bei den WM in Daegu in der ersten Runde.

2012 folgte einem Vorrundenaus bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Istanbul ein siebter Platz bei den EM in Helsinki. Bei den Olympischen Spielen in London kam er nicht über die erste Runde hinaus. 2013 schied er bei den Hallen-EM in Göteborg und bei den WM in Moskau in der Qualifikation aus und siegte bei den Mittelmeerspielen. Im Jahr darauf verpasste er bei den Hallen-WM 2014 in Sopot knapp den Einzug ins Finale und gewann Silber bei den EM in Zürich. 2015 wurde er Vierter bei den Hallen-EM in Prag und scheiterte bei den WM in Peking in der ersten Runde.

Sechsmal wurde er Spanischer Meister (2010–2015) und siebenmal Spanischer Hallenmeister (2009–2015).

Persönliche BestleistungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten