Hauptmenü öffnen

Boris Wladimirowitsch Ryzarew

sowjetischer Filmregisseur und Drehbuchautor

Boris Wladimirowitsch Ryzarew (russisch Борис Владимирович Рыцарев; * 30. Juni 1930 in Moskau, Sowjetunion; † 4. April 1996 in Moskau, Russland) war ein sowjetischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

LebenBearbeiten

Boris Wladimirowitsch Ryzarew studierte von 1950 bis 1952 an der Theaterhochschule „M. S. Schtschepkin. Sein Regiestudium schloss er 1958 am Gerassimow-Institut für Kinematographie ab. Sein erster international vertriebener Film war das 1959 veröffentlichte Geschichtsdrama Die Neunzehn. Nach seinem großen Erfolg, der Inszenierung der Märchenverfilmung Aladins Wunderlampe, konzentrierte sich Ryzarew vornehmlich darauf weitere Märchen, u. a. Die Prinzessin auf der Erbse von Hans Christian Andersen, zu verfilmen.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 1959: Die Neunzehn (Юность наших отцов)
  • 1967: Aladins Wunderlampe (Волшебная лампа Аладдина)
  • 1969: Die schöne Wassilissa (Весёлое волшебство)
  • 1975: Iwan und Marja (Иван да Марья)
  • 1977: Die Prinzessin auf der Erbse (Принцесса на горошине)
  • 1979: Das Geschenk des schwarzen Zauberers (Подарок чёрного колдуна)
  • 1979: Der Gaukler und das Mädchen (Возьми меня с собой)
  • 1981: Die Eisfee (Ледяная внучка)
  • 1984: Der Lehrling des Medicus (Ученик лекаря)
  • 1986: Auf der goldenen Treppe saßen… (На златом крыльце сидели…)

WeblinksBearbeiten