Borger-Odoorn

Gemeinde in den Niederlanden

Borger-Odoorn (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) ist eine Gemeinde im Osten der niederländischen Provinz Drenthe. Sie hat 25.596 Einwohner (Stand 1. Januar 2021) und umfasst eine Fläche von 278 km².

Gemeinde Borger-Odoorn
Flagge der Gemeinde Borger-Odoorn
Flagge
Wappen der Gemeinde Borger-Odoorn
Wappen
Provinz Drenthe Drenthe
Bürgermeister Jan Seton (CDA)
Sitz der Gemeinde Exloo
Fläche
 – Land
 – Wasser
277,89 km2
274,5 km2
3,39 km2
CBS-Code 1681
Einwohner 25.596 (1. Jan. 2021[1])
Bevölkerungsdichte 92 Einwohner/km2
Koordinaten 52° 52′ N, 6° 51′ OKoordinaten: 52° 52′ N, 6° 51′ O
Bedeutender Verkehrsweg N34 N374 N379 N857
Vorwahl 0591, 0599
Postleitzahlen 7858–7859, 7871–7877, 9521, 9523–9528, 9531, 9533–9537, 9564, 9571, 9573–9574
Website Homepage von Borger-Odoorn
LocatieBorger-Odoorn.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

OrtsteileBearbeiten

Die Gemeinde besteht aus insgesamt 25 Ortsteilen. Die Gemeindeverwaltung befindet sich in Exloo. Die Einwohnerzahl bezieht sich auf den 1. Januar 2017.[2]

Ortsteil Einwohner
Nieuw-Buinen 4.765
Borger 4.720
Valthermond 3.375
Tweede Exloërmond 2.368
Odoorn 1.858
Exloo 1.641
Valthe 1.239
Buinen 0821
Klijndijk 0737
Drouwenermond 0575
Drouwen 0512
Buinerveen 0419
Odoornerveen 0416
Ortsteil Einwohner
Eerste Exloërmond 367
Ees 353
Drouwenerveen 269
Eesergroen 157
Eeserveen 150
Westdorp 118
Tweede Valthermond 112
Bronneger 119
Exloërveen 097
Bronnegerveen 082
Zandberg 057
Ellertshaar 030

PolitikBearbeiten

Sitzverteilung im GemeinderatBearbeiten

Kommunalwahlen 2018[3]
 %
40
30
20
10
0
34,5
15,2
12,9
10,8
9,7
6,5
5,5
4,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2014
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
−6,7
± 0,0
−4,3
−1,9
+9,7
+6,5
−0,1
−3,2
 
Dorfkirche in Borger
 
Reformierte Kirche Odoorn

Ergebnisse der Gemeinderatswahlen 1997, 2002, 2006, 2010, 2014 und 2018:

Partei Sitze
1997 2002 2006 2010 2014 2018
Gemeentebelangen 4 5 3 6 9 8
VVD 4 4 3 3 3 3
PvdA 8 6 9 5 4 3
CDA 3 3 3 3 3 2
Leefbaar Borger-Odoorn 2
GroenLinks 1 1 1
ChristenUnie 1 1 1 1 1
D66 1 2 1 2 1 1
GPV 1
RPF
Gesamt 21 21 21 21 21 21

Bürgermeister und BeigeordneteBearbeiten

Folgende Personen gehören zum Kollegium[4]:

Bürgermeister
Beigeordnete
  • Freek Buijtelaar (Gemeentebelangen)
  • Nynke Houwing (VVD)
  • Albert Trip (D66)
  • Niek Wind (Gemeentebelangen)
Gemeindesekretär
  • Peter Post

VerkehrBearbeiten

In der Gemeinde fahren folgende Buslinien

  • 15: Emmen – Valthe – Valthermond – Exloërkijl – 2. Exloërmond – Musselkanaal – Stadskanaal
  • 24: Assen – Rolde – Borger – Buinen – Buinerveen – Nieuw Buinen – Stadskanaal
  • 28: Assen – Rolde – Eext – Gieten – Gasselte – Gasselternijven – Gasselternijveenschemond – Stadskanaal
  • 59: Emmen – Klijndijk – Odoorn – Exloo – Borger – Drouwen – Gasselte – Gieten – Annen
  • 77: Emmen – Klijndijk – Valthe – Valthermond – Musselkanaal – Stadskanaal
  • 94: Stadskanaal – Drouwenermond – Drouwenerveen – Gasselternijveen – Gieterveen – Gieten
  • 300: Emmen – Borger – Gieten – Groningen (Schnellbus)
  • 302: Stadskanaal – Gasselternijveen – Gasselte – Gieten – Groningen (Schnellbus)
  • 659: Emmen – Borger

Natur und KulturBearbeiten

Die Gemeinde Borger-Odoorn liegt in einem Gebiet mit einer Vielzahl von Großsteingräbern. Die größte Megalith-Anlage befindet sich in Borger; direkt daneben ist ein „Hunebedcentrum“ („Hünengrabzentrum“) errichtet worden.[5]

Bei Drouwen hat die staatliche Forstverwaltung einen „boomkroonpad“ („Baumkronenpfad“) geschaffen. Besucher können hier auf Holzwegen durch die Wipfel der Bäume laufen.[6]

Borger-Odoorn hat sich 2010 dem internationalen Bündnis Cittàslow angeschlossen, dessen Ziel die Verbesserung der Lebensqualität in Städten ist.

In der Gemeinde Borger-Odoorn befindet sich der einzige Abarth-Club der Niederlande.

Söhne und Töchter des OrtesBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Borger-Odoorn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 10. März 2021 (niederländisch).
  2. De 25 dorpen. In: borger-odoorn.nl. Gemeente Borger-Odoorn, abgerufen am 3. Februar 2021 (niederländisch).
  3. Ergebnisse der Kommunalwahlen: 1997–2002 2006 2010 2014 2018, abgerufen am 7. September 2018 (niederländisch)
  4. Burgemeester en wethouders Gemeente Borger-Odoorn, abgerufen am 7. September 2018 (niederländisch)
  5. Homepage des Hunebedcentrum Borger
  6. Homepage des Boomkroonpad Gieten-Borger (Memento des Originals vom 3. August 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.staatsbosbeheer.nl