Bombana (Regierungsbezirk)

indonesischer Verwaltungsbezirk

Koordinaten: 4° 48′ S, 121° 49′ O

Kabupaten Bombana
Regierungsbezirk Bombana
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Indonesien
Provinz Sulawesi Tenggara
Sitz Rumbia
Fläche 3001 km²
Einwohner 143.021 (2019)
Dichte 48 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 ID-SG
Webauftritt bombanakab.go.id (Indonesisch)
Politik
Bupati H. Tafdil

Bombana ist ein Regierungsbezirk (Kabupaten) im Südosten der indonesischen Insel Sulawesi. Der Bezirk ist Teil der Provinz Sulawesi Tenggara (Südostsulawesi).

GeographieBearbeiten

Der Regierungsbezirk (Hauptteil) grenzt im Nordwesten an den Bezirk Kolaka, im Norden an den Bezirk Kolaka Timur und im Nordosten an den Bezirk Konawe Selatan. Im Osten bildet die Tiworo-Straße (Selat Tiworo), im Süden die Kabaena-Straße (Selat Kabaena) und im Westen der Golf von Bone (Teluk Bone) eine natürliche Grenze.

Zum Bezirk gehören 25 Inseln, darunter ca. 20 km südlich die Insel Kabaena, die im Norden in 6 Distrikte gegliedert ist. Im Süden befindet sich mit dem Distrikt Talaga Raya ein Teil des Bezirks Buton Tengah.

Zur letzten Volkszählung 2010 wurden 68.868 weibliche und 70.367 männliche Bewohner gezählt, 15.423 lebten auf urbanen und 123.812 auf ländlichen Gebiet. Bombana hat eine Fläche von 3.001 km².[1]

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Der Regierungsbezirk Bombana wurde Ende 2003 per Gesetz Nr. 29 gebildet. Vom Bezirk Buton wurden damals die Distrikte Rarowatu, Rumbia, Kabaena Timur, Kabaena, Poleang Timur und Poleang abgetrennt. Bis 2010 wurden größere Distrikte in kleinere aufgeteilt und derzeit (2020) bestehen 22 Distrikte mit 143 Dörfern, 15 % dieser Dörfer haben urbanen Charakter und werden Keluruhan genannt.[2][3]

Gebietscode
Kode Wilayah
Distrikt
Kecamatan
Hauptstadt
Ibu kota
Anzahl der Gemeinden Fläche
(km²)
Bevölkerung
2019
Bevölkerungs-
dichte
(Einw./km²)
Kelurahan
(städtisch)
Desa
(ländlich)
74.06.01 Poleang Boepinang 6 4 116,18 13.701 117,9
74.06.02 Poleang Timur Bambaea 2 3 102,12 9.772 95,7
74.06.03 Rarowatu Taubonto 1 8 167,25 6.210 37,1
74.06.04 Rumbia Kasipute 4 1 59,19 11.225 189,6
74.06.05 Kabaena Teomokole 2 2 104,37 3.119 29,9
74.06.06 Kabaena Timur Donghkala 2 5 123,91 7.030 56,7
74.06.07 Poleang Barat Rakadua 11 331,28 11.592 35,0
74.06.08 Mata Oleo Lora 11 109,39 6.758 61,8
74.06.09 Rarowatu Utara Aneka Marga 1 7 188,67 6.770 35,9
74.06.10 Poleang Utara Toburi 8 237,34 10.561 44,5
74.06.11 Poleang Selatan Waemputang 5 90,13 6.754 74,9
74.06.12 Poleang Tenggara Larete 5 133,93 3.996 29,8
74.06.13 Kabaena Selatan Batuawu 4 131,26 3.184 24,3
74.06.14 Kabaena Barat Baliara 1 4 47,16 7.189 152,4
74.06.15 Kabaena Utara Tedubara 6 128,80 3.932 30,5
74.06.16 Kabaena Tengah Lengora 7 278,28 3.868 13,9
74.06.17 Kep. Masaloka Raya Masaloka 5 2,80 2.399 856,8
74.06.18 Rumbia Tengah Po Ea 3 2 21,34 6.732 315,5
74.06.19 Poleang Tengah Mulaeno 4 30,74 3.594 116,9
74.06.20 Tontonunu Tongkoseng 5 142,32 5.134 36,1
74.06.21 Lantari Jaya Lantari 9 373,40 7.898 21,2
74.06.22 Mata Usu Kolombi Mata Usu 5 441,14 1.603 3,6
74.06. Bombana Rumbia 22 121 3.001,00 143.021 47,7

Quelle der administrativen und Flächenangaben: Peraturan Menteri Dalam Negeri RI Nomor 72 Tahun 2019 (Verordnung des Innenministers vom Oktober 2019):[4]
Die Bevölkerungsangaben basieren auf der Fortschreibung durch die regionalen Zivilregistrierungsbüros und stammen von Ende 2019.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sensus Penduduk 2010
  2. UU No.29 TH 2003 E-Book (PDF)
  3. a b Visualisasi Data Kependudukan, anklickbare Karte
  4. Peraturan Menteri Dalam Negeri RI Nomor 72 Tahun 2019 E-Book (PDF) Seite 3146, 3273/3274