Bob Johnson (Rennfahrer)

US-amerikanischer Autorennfahrer

Robert Lyle „Columbus Bob“ Johnson (* 19. Februar 1927 in Columbus; † 16. Oktober 2008 ebenda) war ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Der Shelby Daytona, mit dem Jo Schlesser, Bob Johnson und Harold Keck den zweiten Rang beim 2000-km-Rennen von Daytona 1965 erreichten

KarriereBearbeiten

Bob Johnson war mehr als drei Jahrzehnte als Fahrer aktiv und galt in den Vereinigten Staaten als Independent Driver, der die meisten Rennen mit selbst gemeldeten Rennwagen bestritt. Nach ersten Erfolgen in Corvettes wurde er in den frühen 1960er Jahren zum AC-Cobra-Fahrer. Legendär wurde der „Shootout“ zwischen den Shelby-American-Cobras und den Werks-Corvettes beim SCCA-Rennen auf dem Lake Garnett Raceway 1963. Johnson gewann vor 60.000 Zuschauern in seinem privaten AC Cobra vor den Shelby-Wagen von Dave MacDonald und Ken Miles. Bester Corvette-Pilot war Dick Thompson als Vierter.[1]

1967 startete er für das Chaparral-Team von Jim Hall bei den Sportwagen-Weltmeisterschaftsrennen in Daytona, Sebring und Le Mans. Alle drei Einsätze endeten mit einem Ausfall.

Nach dem Ende seiner Fahrerkarriere eröffnete er ein Catering-Unternehmen und war ein gern gesehener Gast bei AC-Cobra-Veranstaltungen.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1965 Vereinigte Staaten  Shelby-American Inc. Shelby Cobra Daytona Vereinigte Staaten  Tom Payne Ausfall Zylinderkopfdichtung
1967 Vereinigte Staaten  Chaparral Cars Chaparral 2F Vereinigte Staaten  Bruce Jennings Ausfall Batterie

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1962 Vereinigte Staaten  Ronnie Kaplan Chevrolet Corvette Vereinigte Staaten  Rodger Ward Ausfall Aufhängung
1964 Vereinigte Staaten  Shelby American Inc. Shelby Cobra Roadster Vereinigte Staaten  Dan Gurney Ausfall Unfall
1965 Vereinigte Staaten  Shelby-American Inc. Shelby Cobra Daytona Coupe Vereinigte Staaten  Tom Payne Rang 7
1967 Vereinigte Staaten  Chaparral Cars Chaparral 2D Vereinigte Staaten  Bruce Jennings Ausfall Zündungsschaden
1968 Vereinigte Staaten  Roger Penske Racing Chevrolet Camaro Kanada  Craig Fisher Vereinigte Staaten  Joe Welch Rang 4
1970 Vereinigte Staaten  Doug Bergen Racing Chevrolet Corvette Vereinigte Staaten  Robert Johnson Vereinigte Staaten  Jim Greendyke Rang 11

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
1962 Ronnie Kaplan Chevrolet Corvette Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigte Staaten  SEB Italien  MAI Italien  TAR Deutschland  BER Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Frankreich  TAV Italien  CCA Vereinigtes Konigreich  RTT Deutschland  NÜR Vereinigte Staaten  BRI Vereinigte Staaten  BRI Frankreich  PAR
DNF DNF
1963 Nickey Chevrolet
Bob Johnson
Chevrolet Corvette
Shelby Cobra
Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigte Staaten  SEB Italien  TAR Belgien  SPA Italien  MAI Deutschland  NÜR Italien  CON Deutschland  ROS Frankreich  LEM Italien  MON Deutschland  WIS Frankreich  TAV Deutschland  FRE Italien  CCE Vereinigtes Konigreich  RTT Schweiz  OVI Deutschland  NÜR Italien  MON Italien  MON Frankreich  TDF Vereinigte Staaten  BRI
DNF DNF
1964 Shelby American Inc. Shelby Cobra Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Italien  TAR Italien  MON Belgien  SPA Italien  CON Deutschland  NÜR Deutschland  ROS Frankreich  LEM Frankreich  REI Deutschland  FRE Italien  CCE Vereinigtes Konigreich  RTT Schweiz  SIM Deutschland  NÜR Italien  MON Frankreich  TDF Vereinigte Staaten  BRI Vereinigte Staaten  BRI Frankreich  PAR
4 DNF 7
1965 Shelby American Inc. Shelby Daytona
AC Cobra
Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Italien  BOL Italien  MON Italien  MON Vereinigtes Konigreich  RTT Italien  TAR Belgien  SPA Deutschland  NÜR Italien  MUG Deutschland  ROS Frankreich  LEM Frankreich  REI Italien  BOZ Deutschland  FRE Italien  CCE Schweiz  OVI Deutschland  NÜR Vereinigte Staaten  BRI Vereinigte Staaten  BRI
2 7 DNF 5
1966 Dan Gerber Shelby Cobra Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Italien  MON Italien  TAR Belgien  SPA Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Italien  MUG Italien  CCE Deutschland  HOK Schweiz  SIM Deutschland  NÜR Osterreich  ZEL
DNF
1967 Chaparral Cars Chaparral 2D
Chaparral 2F
Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Italien  MON Belgien  SPA Italien  TAR Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Deutschland  HOK Italien  MUG Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  CCE Osterreich  ZEL Schweiz  OVI Deutschland  NÜR
DNF DNF DNF
1968 Team Penske
Robert Johnson
Chevrolet Camaro
Chevrolet Corvette
Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Italien  TAR Deutschland  NÜR Belgien  SPA Vereinigte Staaten  WAT Osterreich  ZEL Frankreich  LEM
12 4 11
1970 Forma Scientific
Berger Racing
Chevrolet Corvette Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Italien  TAR Belgien  SPA Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Vereinigte Staaten  WAT Osterreich  ZEL
DNF 11

WeblinksBearbeiten

Commons: Bob Johnson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SCCA-Rennen am Lake Garnett Raceway 1963