Hauptmenü öffnen

Bob Gunton

US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler

Leben und WirkenBearbeiten

Gunton wurde als Sohn von Rose Marie Banovetz und Robert Patrick Gunton Sr. geboren, einem Gewerkschaftsführer.[1] Er besuchte die Mater Dei High School in Santa Ana, das Paulisten-Seminar des St. Peter's College in Baltimore und die University of California in Irvine. Als gläubiger Katholik hatte Gunton ursprünglich geplant Priester zu werden.[2][3] Zwischen 1969 und 1971 diente Gunton bei der United States Army und nahm während dieser Zeit am Vietnamkrieg teil; für seinen Einsatz erhielt er einen Bronze Star für Tapferkeit und die Vietnam Service Medal.

Nach dem Ende seiner Dienstzeit wirkte Gunton zu Beginn seiner Karriere am Broadway in verschiedenen Musicals mit. So verkörperte er unter anderem 1980 die Rolle des Juan Peron in der Broadway-Version von Evita. Für seine Darstellung wurde er mit dem Drama Desk Award und einem Tony Award ausgezeichnet. Eine weitere Tony-Nominierung erhielt Gunton 1990 für seine Verkörperung der Titelrolle in Sweeney Todd.

Seit 1981 steht Gunton auch vor der Filmkamera. Sein Filmdebüt hatte er in dem Thriller Das Rollover-Komplott von Alan J. Pakula. 1994 war er neben Tim Robbins und Morgan Freeman als Gefängnisdirektor Norton in dem Film-Drama Die Verurteilten zu sehen. 2009 spielte Gunton den Stabschef der Präsidentin in der Fernsehserie 24.

Vom 6. Juli 1980 bis 2006 war Gunton mit der Filmschauspielerin Annie McGreevey verheiratet, mit der er eine gemeinsame Tochter hat. 2006 wurde die Ehe geschieden und er heiratete im selben Jahr Carey Pitts Gunton.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bob Gunton Biography (1945-). In: filmreference.com.
  2. Toledo Blade - Google News Archive Search. In: google.com.
  3. Angelo Stagnaro: Where the Stars Go to Pray: The Churches of Hollywood. ncregister.com. 26. Februar 2017. Abgerufen am 15. Juni 2017.