Blanco (Sänger)

italienischer Sänger

Blanco (* 10. Februar 2003 in Brescia[1] als Riccardo Fabbriconi) ist ein italienischer Sänger. Er gewann gemeinsam mit Mahmood das Sanremo-Festival 2022.

Blanco (2022)

Werdegang Bearbeiten

Der Sänger stammt aus Calvagese della Riviera und wurde über SoundCloud und TikTok bekannt.[2] 2020 wurde er von Island Records (Universal) unter Vertrag genommen und debütierte mit der Single Belladonna (adieu). Ein erster Streamingerfolg gelang ihm im selben Jahr mit Notti in Bianco. Es folgte die Single Ladro di Fiori. Stilistisch ist seine Musik von Hip-Hop und Punk geprägt.[3] 2021 erreichte er durch seine Beteiligung an dem Lied La canzone nostra (mit Mace und Salmo) die Spitze der italienischen Singlecharts. Dies konnte er mit dem Lied Mi fai impazzire zusammen mit Sfera Ebbasta wiederholen.

Am 10. September 2021 erschien sein erstes Album mit dem Titel Blu celeste, das auf Anhieb die Chartspitze erreichte. Zudem wirkte er an der Single Nemesi von Marracash mit. Zusammen mit Mahmood ging er beim Sanremo-Festival 2022 mit dem Lied Brividi ins Rennen und konnte den Wettbewerb gewinnen. Das Duo vertrat darüber hinaus den Gastgeber Italien beim Eurovision Song Contest 2022 in Turin.[4] Dort belegten sie im Finale den sechsten Platz. Einen weiteren Erfolg hatte Blanco in dem Jahr mit der Single Nostalgia.

Mit dem Lied L’isola delle rose meldete Blanco sich 2023 zurück. Er präsentierte es am ersten Abend des Sanremo-Festivals 2023, wobei sein aus dem Ruder gelaufener Auftritt für Kontroversen sorgte.[5]

Diskografie Bearbeiten

Alben Bearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[6]
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  IT   DE   CH
2021 Blu celeste
Island Records / Universal Music Italy
IT1
 
×6
Sechsfachplatin

(120 Wo.)IT
CH11
(11 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 10. September 2021
Verkäufe: + 300.000[7]
2023 Innamorato
Island Records / Universal Music Italy
IT1
 
×2
Doppelplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2023IT
CH6
(4 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 13. April 2023
Verkäufe: + 100.000[7]

Singles Bearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[6]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  IT   DE   CH
2020 Notti in bianco
Blu celeste
IT2
 
×7
Siebenfachplatin

(95 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 23. Juli 2020
Verkäufe: + 700.000[7]
Ladro di fiori
Blu celeste
IT16
 
×2
Doppelplatin

(17 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 20. Oktober 2020
Verkäufe: + 200.000[7]
2021 La canzone nostra
OBE
IT1
 
×6
Sechsfachplatin

(81 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 6. Januar 2021
Verkäufe: + 600.000[7]; mit Mace & Salmo
Paraocchi
Blu celeste
IT3
 
×4
Vierfachplatin

(55 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 25. Februar 2021
Verkäufe: + 400.000[7]
Dio perdonami
IT48
 
Gold

(2 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 27. Mai 2021
Verkäufe: + 35.000[7]; mit Drast
Mi fai impazzire
IT1
 
×9
Neunfachplatin

(90 Wo.)IT
CH56
(10 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2021
Verkäufe: + 900.000[7]; mit Sfera Ebbasta
Blu celeste
Blu celeste
IT1
 
×3
Dreifachplatin

(37 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 10. September 2021
Verkäufe: + 300.000[7]
Finché non mi seppelliscono
Blu celeste
IT3
 
×5
Fünffachplatin

(62 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 12. November 2021
Verkäufe: + 500.000[7]
2022 Brividi
IT1
 
×7
Siebenfachplatin

(62 Wo.)IT
DEaDE CH1
(14 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 2. Februar 2022
Verkäufe: + 700.000[7]; mit Mahmood
Nostalgia
IT2
 
×4
Vierfachplatin

(41 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 3. Juni 2022
Verkäufe: + 400.000[7]
2023 L’isola delle rose
Innamorato
IT5
 
×2
Doppelplatin

(19 Wo.)IT
CH42
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 27. Januar 2023
Verkäufe: + 200.000[7]
Un briciolo di allegria
Innamorato
IT1
 
×4
Vierfachplatin

(50 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 12. April 2023
Verkäufe: + 400.000[7]; feat. Mina
Bon ton
10
IT1
 
×4
Vierfachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2023IT
CH87
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 23. Juni 2023
Verkäufe: + 400.000[7]
mit Drillionaire & Lazza feat. Sfera Ebbasta & Michelangelo
Bruciasse il cielo
Innamorato
IT5
 
Gold

(15 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 9. November 2023
Verkäufe: + 50.000[7]
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
 
2021 Tutti muoiono
Madame
IT28
 
Gold

(2 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[7]
Madame feat. Blanco
Sai cosa c’è
Blu celeste
IT4
 
Platin

(13 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[7]
Lucciole
Blu celeste
IT5
 
×2
Doppelplatin

(18 Wo.)IT
Verkäufe: + 200.000[7]
Mezz’ora di sole
Blu celeste
IT6
 
Platin

(10 Wo.)IT
Verkäufe: + 100.000[7]
Figli di puttana
Blu celeste
IT8
 
Platin

(6 Wo.)IT
Verkäufe: + 100.000[7]
Pornografia (Bianco paradiso)
Blu celeste
IT10
 
Platin

(9 Wo.)IT
Verkäufe: + 100.000[7]
Afrodite
Blu celeste
IT15
 
Platin

(6 Wo.)IT
Verkäufe: + 100.000[7]
David
Blu celeste
IT19
 
Gold

(5 Wo.)IT
Verkäufe: + 35.000[7]
Nemesi
Noi, loro, gli altri
IT4
 
×2
Doppelplatin

(22 Wo.)IT
Verkäufe: + 200.000[7]; Marracash feat. Blanco
2023 Lacrime di piombo
Innamorato
IT10
 
Gold

(7 Wo.)IT
Verkäufe: + 50.000[7]
Innamorato
Innamorato
IT16
 
Gold

(4 Wo.)IT
Verkäufe: + 50.000[7]
Giulia
Innamorato
IT23
(2 Wo.)IT
Anima tormentata
Innamorato
IT27
(2 Wo.)IT
Scusa
Innamorato
IT32
(2 Wo.)IT
Ancora, ancora, ancora
Innamorato
IT33
(2 Wo.)IT
Fotocopia
Innamorato
IT34
(2 Wo.)IT
Raggi del sole
Innamorato
IT47
(1 Wo.)IT
Vada come vada
Innamorato
IT48
(1 Wo.)IT
La mia famiglia
Innamorato
IT53
(1 Wo.)IT
2024 Adrenalina
L’angelo del male
IT13
 
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2024IT
Erstveröffentlichung: 12. April 2024
Verkäufe: + 50.000[7]; Baby Gang feat. Blanco & Marracash
a 
Brividi konnte sich nicht in den offiziellen deutschen Singlecharts platzieren, erreichte jedoch Rang 19 der Single-Trend-Charts (21. Mai 2022).[8]

Weitere Singles

  • 2020: Belladonna (adieu) (IT:  Gold)

Weblinks Bearbeiten

Belege Bearbeiten

  1. Mauro Tomelli: Blanco: «Niente etichette, io sto bene così». In: Vanity Fair. 19. September 2021, abgerufen am 14. Februar 2022 (italienisch).
  2. Chi è Blanco, il cantante di ‘La canzone nostra’ con Mace e Salmo. In: Sky TG24. 13. Januar 2021, abgerufen am 25. Januar 2021 (italienisch).
  3. Claudio Cabona: Blanco: indole punk, parti rappate e mutande bianche. In: Rockol.it. 4. November 2020, abgerufen am 25. Januar 2021 (italienisch).
  4. Mahmood & Blanco win 'Festival di Sanremo' and will represent Italy. In: Eurovision.tv. 6. Februar 2022, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch).
  5. Sanremo 2023, Blanco distrugge le rose sul palco. Sky TG24, 8. Februar 2023, abgerufen am 4. April 2023 (italienisch).
  6. a b Chartquellen: Archivio classifiche Top Singoli. FIMI, abgerufen am 28. Mai 2024 (italienisch). CH
  7. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab Blanco, certificazioni. FIMI, abgerufen am 28. Mai 2024 (italienisch).
  8. Single Trending Charts. In: mtv.de. GfK Entertainment, 20. Mai 2022, abgerufen am 21. Mai 2022.