Björn Skifs

schwedischer Sänger und Schauspieler

Björn Skifs (* 20. April 1947 in Vansbro) ist ein schwedischer Sänger und Schauspieler.

Björn Skifs (2010)

WerdegangBearbeiten

In den 1960er Jahren wurde er in Schweden als Sänger seiner Beatband Slam Creepers` bekannt. Nach deren Trennung gründete er Blue Swede. Deren erfolgreichste Single, Hooked on a Feeling (im Original von B. J. Thomas), war Nummer 1 in den US-Charts von 1974. Skifs verließ die Band 1976 um eine Solokarriere zu starten. Er nahm zweimal am Eurovision Song Contest teil: beim Wettbewerb 1978 in Paris landete er mit Det blir alltid värre framåt natten auf Platz 14, beim Wettbewerb 1981 erreichte er mit Fångad i en dröm den zehnten Platz. 1984 war er als The Arbiter auf dem Originalalbum des Musicals Chess zu hören.

Vor allem in den 1980–90er Jahren hatte Skifs Hauptrollen in schwedischen Musicals, Comedy-Spielfilmen und einigen Fernsehfilmen. Ein Hit in Schweden war der Comedyfilm Strul von 1988 wo er einen Gangster mimte.

Skifs sang zusammen mit der Sängerin Agnes den Song When You Tell the World You're Mine auf der Hochzeit von Victoria und Daniel von Schweden am 19. Juni 2010 in Stockholm. Dieser Titel wurde kurz darauf Nummer 1 in den schwedischen Charts.

DiskografieBearbeiten

Mit Slam CreepersBearbeiten

  • 1967 – Bubbles
  • 1968 – Sweet Ruth

Mit Blue SwedeBearbeiten

  • 1973 – Hooked on a Feeling
  • 1974 – Out of the Blue

SoloalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  SE
1975 Schiffz! SE2
(19 Wo.)SE
1977 Watch Out! SE2
(12 Wo.)SE
Björns bästa SE19
(10 Wo.)SE
1979 Split Vision SE8
(6 Wo.)SE
1982 Spök SE41
(1 Wo.)SE
1984 If... Then... SE7
(7 Wo.)SE
1985 Vild honung SE21
(3 Wo.)SE
1988 Zick Zack SE31
(2 Wo.)SE
1997 50/50 SE6
(17 Wo.)SE
2001 Back On Track SE8
 
Gold

(14 Wo.)SE
2001 Ingen annan SE19
 
Gold

(18 Wo.)SE
2004 Skifs Hits! SE10
 
Gold

(19 Wo.)SE
2005 Decennier - sånger från en annan tid SE1
 
Gold

(33 Wo.)SE
2006 Andra decennier SE1
 
Platin

(20 Wo.)SE
2007 I2I SE2
 
Gold

(17 Wo.)SE
2010 Da Capo SE3
 
Gold

(17 Wo.)SE
2011 Break The Spell SE1
 
Gold

(18 Wo.)SE
2017 Bästa nu och då SE24
(1 Wo.)SE
Every Bit of My Life 1967-2017 SE15
(1 Wo.)SE

Weitere Soloalben

  • 1969 – Every Bit of My Life
  • 1970 – From Both Sides Now
  • 1971 – Opopoppa
  • 1972 – Blåblus
  • 1973 – Pinewood Rally (mit Blåblus)
  • 1978 – When the Night Comes
  • 1980 – Zkiffz (mit Zkiffz)
  • 1984 – Paris – Dakar – Köpenhamn
  • 2006 – Andra decennier

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  SE
1976 Vi bygger oss en båt
Schiffz!
SE11
(5 Wo.)SE
Firefly
Watch Out!
SE3
(10 Wo.)SE
1977 Lady
Watch Out!
SE4
(11 Wo.)SE
1978 Härligt, härligt men farligt, farligt
SE8
(4 Wo.)SE
Det blir alltid värre framåt natten
SE8
(4 Wo.)SE
1981 Fångad i en dröm
Spök
SE11
(3 Wo.)SE
2010 When You Tell the World You’re Mine
SE1
(18 Wo.)SE
mit Agnes
2020 (Christmas Eve) After Midnight
SE100
(1 Wo.)SE

QuellenBearbeiten

  1. a b Chartquellen: SE
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: SE

WeblinksBearbeiten