Bistum Palai

Bistum der Syro-Malabarischen Kirche in Indien
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Das Bistum Palai (lat.: Dioecesis Palaiensis) ist ein Bistum der mit der römisch-katholischen Kirche unierten syro-malabarischen Kirche mit Sitz in Palai in Indien. Es umfasst das Taluk Meenachil und einige Dörfer des benachbarten Taluks in Kottayam im indischen Bundesstaat Kerala.

Bistum Palai
Basisdaten
Rituskirche Syro-malabarische Kirche
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzeparchie Changanacherry
Diözesanbischof Joseph Kallarangatt
Weihbischof Jacob Muricken
Emeritierter Diözesanbischof Joseph Pallikaparampil
Fläche 1.166 km²
Pfarreien 169 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 683.945 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 346.334 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 50,6 %
Diözesanpriester 367 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 112 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 723
Ordensbrüder 122 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 4.100 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Syro-malabarisch
Liturgiesprache Malayalam
Kathedrale St. Thomas Cathedral
Website www.palaidiocese.com

GeschichteBearbeiten

Papst Pius XII. gründete es mit der Apostolischen Konstitution Quo Ecclesiarum am 25. Juli 1950 aus Gebietsabtretungen der Eparchie Kottayam und wurde dem Erzbistum Ernakulam als Suffraganbistum unterstellt.

Am 29. Juli 1956 wurde es ein Teil der Kirchenprovinz der Erzeparchie Changanacherry.

Bischöfe von PalaiBearbeiten

WeblinksBearbeiten