Bistum Nord-Hålogaland

Das Bistum Nord-Hålogaland (norwegisch: Nord-Hålogaland bispedømme, nordsamisch: Davvi-Hålogalándda bismagodda) ist eine der elf Diözesen der evangelisch-lutherischen Norwegischen Kirche. Als Bischof amtiert seit 2014 Olav Øygard. Die Kathedrale ist der Dom zu Tromsø.

Tromsø Domkirche
Karte der lutherischen Bistümer in Norwegen

UmfangBearbeiten

Das Bistum Nord-Hålogaland wurde 1952 gegründet, als das Bistum Hålogaland in Sør-Hålogaland und Nord-Hålogaland geteilt wurde. Es umfasst das Gebiet des Fylke Troms og Finnmark sowie Svalbard und besteht aus 62 Kirchengemeinden in acht Propsteien (norwegisch prosti).[1] Von den 242 168 Einwohnern des Gebiets gehörten Ende 2020 185 146 (= 76,5 %) zur Norwegischen Kirche.[2] Das Bistum hatte 2020 104,75 Vollzeitstellen (årsverk), wovon 90 Stellen Pfarrstellen waren.[3]

BischöfeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bistum Nord-Hålogaland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Prostier. Den norske kirke, abgerufen am 3. September 2021.
  2. Årsrapport 2020. (pdf) Nord-Hålogaland bispedømme. Den norske kirke, S. 8, abgerufen am 3. September 2021 (norwegisch (Bokmål)).
  3. Årsrapport 2020. (pdf) Nord-Hålogaland bispedømme. Den norske kirke, S. 9, abgerufen am 3. September 2021 (norwegisch (Bokmål)).