Bistum Banská Bystrica

römisch-katholisches Bistum in der Slowakei

Das Bistum Banská Bystrica bzw. Bistum Neusohl (lat.: Dioecesis Neosoliensis; slowak.: Banskobystrická diecéza) ist ein römisch-katholisches Bistum im Zentrum der Slowakei mit Sitz in Banská Bystrica.

Bistum Banská Bystrica
Karte Bistum Banská Bystrica
Basisdaten
Staat Slowakei
Metropolitanbistum Erzbistum Bratislava
Diözesanbischof Marián Chovanec
Gründung 1776
Fläche 6750 km²
Dekanate 15 (31. Dezember 2011 / AP 2013)
Pfarreien 155 (31. Dezember 2011 / AP 2013)
Einwohner 616.000 (31. Dezember 2011 / AP 2013)
Katholiken 401.300 (31. Dezember 2011 / AP 2013)
Anteil 65,1 %
Diözesanpriester 109 (31. Dezember 2011 / AP 2013)
Ordenspriester 55 (31. Dezember 2011 / AP 2013)
Katholiken je Priester 2447
Ständige Diakone 2 (31. Dezember 2011 / AP 2013)
Ordensbrüder 89 (31. Dezember 2011 / AP 2013)
Ordensschwestern 278 (31. Dezember 2011 / AP 2013)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Slowakisch
Kathedrale St. Franziskus Xaverius
Anschrift Biskupský úrad
pošt. schránka 107
Nám SNP 19
SK-975 90 Banská Bystrica
Slowakische Republik
Website www.bbdieceza.sk

GeschichteBearbeiten

 
Bistumswappen Banská Bystrica
  • 1776: Gründung eines Bischofssitzes in Banská Bystrica im Norden des damaligen Königreich Ungarn durch Königin Maria Theresia. Das Bistum ist zu dieser Zeit Teil der Kirchenprovinz Gran.
  • 1977: Im Zuge einer Entkopplung der katholischen Kirche in der Slowakei von der in Ungarn wird das Bistum Banská Bystrica aus der Kirchenprovinz Gran in die neugeschaffene Kirchenprovinz Bratislava-Trnava übertragen, die am 14. Februar 2008 zur Kirchenprovinz Bratislava umstrukturiert wurde. Bei der gleichzeitigen Gebietsreform der westslowakischen Diözesen wurde das Bistum Banská Bystrica erheblich vergrößert.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 
Kathedrale St. Franz-Xaver zu Banská Bystrica