Bismarck-Straße (Antarktis)

Meerenge in der Antarktis

Die Bismarck-Straße (auch Bismarckstraße, englisch Bismarck Strait, in Argentinien Estrecho de Bismarck, in Chile Estrecho Bismarck) ist eine Meerenge in der Antarktis nördlich des Grahamlandes zwischen den Wauwermans-Inseln[1] des Wilhelm-Archipels sowie der der Anvers- und der Wiencke-Insel, die zum Palmer-Archipel gehören.[1][2] Im Südosten reicht sie bis zum Kap Errera,[1] wo sie auf die Gerlache-Straße trifft; im Südwesten besteht über die Butler-Passage eine Verbindung zum Lemaire-Kanal.

Bismarck-Straße
Verbindet Gewässer Südlicher Ozean
mit Gewässer Gerlache-Straße und Butler-Passage
Trennt Landmasse Wauwermans-Inseln (Wilhelm-Archipel)
von Landmasse Palmer-Archipel
Daten
Geographische Lage 64° 51′ S, 63° 58′ WKoordinaten: 64° 51′ S, 63° 58′ W
Bismarck-Straße (Antarktische Halbinsel)
Bismarck-Straße
Länge 25 km
Geringste Breite 5 km

Die Bismarck-Straße wurde während einer Forschungsreise 1873/74 von Kapitän Eduard Dallmann mit dem Dampf-Segelschiff Groenland entdeckt und von ihm nach dem Reichsgründer Otto von Bismarck (1815–1898) benannt.[1][2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Bismarck Strait (GBR) im SCAR Composite Gazetteer of Antarctica, abgerufen am 22. Januar 2018
  2. a b Bismarck Strait im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 22. Januar 2018
Meerengen entlang der Küste des Grahamlandes