Hauptmenü öffnen

Bismack Biyombo

kongolesischer Basketballspieler
Basketballspieler
Bismack Biyombo
Bismack Biyombo 2014.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Bismack Biyombo Sumba
Geburtstag 28. August 1992 (26 Jahre und 354 Tage)
Geburtsort Lubumbashi, Zaire
Größe 206 cm
Position Power Forward / Center
NBA Draft 2011, 7. Pick, Sacramento Kings
Vereinsinformationen
Verein Charlotte Hornets
Liga NBA
Trikotnummer 11
Vereine als Aktiver
2008–2009 JemenJemen Al Tilal Aden
2009–2010 SpanienSpanien Fuenlabrada Getafe (EBA)
000002010 SpanienSpanien CB Illescas (LEB Plata)
000002011 SpanienSpanien CB Fuenlabrada
2011–2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats/Hornets
2015–2016 KanadaKanada Toronto Raptors
2016–2018 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando Magic
Seit002016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Hornets

Bismack Biyombo Sumba (* 28. August 1992 in Lubumbashi) ist ein kongolesischer Basketballspieler. Biyombo spielt seit 2011 in der National Basketball Association (NBA), derzeit bei den Charlotte Hornets. Seine bevorzugte Position ist die des Centers.

LaufbahnBearbeiten

Bismack Biyombo begann im Alter von 14 Jahren ernsthaft Basketball zu spielen. Schnell wurde sein Talent erkannt und er entschloss sich gegen den Rat seiner Eltern dazu, sein Glück als Profi zu versuchen. Nach Stationen in Katar, Jordanien und Libanon, wurde er bei einem Turnier in Jemen vom portugiesischen Coach Mário Palma, zu diesem Zeitpunkt Nationaltrainer von Jordanien, entdeckt. Dieser vermittelte ihn nach Spanien, wo er nach kurzer Zeit einen bis 2014 laufenden Vertrag bei CB Fuenlabrada unterschrieb. Beim Madrider Vorortklub begann er in der Juniorenmannschaft, doch noch während der Saison stieg er in die assoziierten Vereinen Fuenlabrada Getafe in der vierten (EBA) und CB Illescas in der dritten Spielklasse (LEB Plata) auf.

Als die in der Liga ACB spielende erste Mannschaft von CB Fuenlabrada im Winter 2010/11 ihren Center Esteban Batista an Caja Laboral verkaufte, bekam der 18-Jährige Biyombo seine Chance und debütierte am 9. Januar 2011 gegen DKV Joventut in der ersten Liga. Er beeindruckte bei seinen Einsätzen insbesondere durch seine Defensivstärke, sowohl als Rebounder als auch als Shotblocker.[1] Seine Leistungen führten zu einer Einladung zu dem Nike Hoop Summit genannten Jugendturnier, bei dem die besten US-Talente auf eine Weltauswahl treffen. Biyombo gelang mit zwölf Punkten, elf Rebounds und zehn Blocks das erste Triple-double der Turniergeschichte.[2]

Am 23. Juni 2011 wurde er in der NBA-Draft als 7. Pick von den Sacramento Kings gewählt, jedoch am selben Abend zu den Charlotte Bobcats (später in Hornets umbenannt) getradet. Da Biyombo noch vertraglich an CB Fuenlabrada gebunden war, verweigerte die FIBA die Freigabe für einen Wechsel und verwies auf die festgeschriebene Ablösesumme.[3] Nach einem langwierigen Transferstreit einigte sich Biyombo schließlich Ende Dezember 2011 mit seinem spanischen Ex-Klub auf eine Zahlung von 1,5 Millionen US-Dollar, um von seinem Kontrakt entbunden zu werden[4] und unterschrieb im Anschluss bei den Charlotte Hornets.[5]

Am 18. Juli 2015 unterschrieb er einen Vertrag bei den Toronto Raptors.[6] Im Anschluss der Saison wurde er Free Agent und wechselte zur Orlando Magic.

Am 17. März 2016 erreichte Biyombo mit 25 Rebounds gegen die Indiana Pacers seinen bisherigen Karrierebestwert in dieser Kategorie.

WeblinksBearbeiten

  •   Commons: Bismack Biyombo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Bismack Biyombo auf: Internet Movie Database—Website; Seattle, WA, 1990–2019. Abgerufen am 7. Februar 2019 (in Englisch).
  • Bismack Biyombo auf: Asociación de Clubs de Baloncesto—Website; Barcelona, 2001–2019. Abgerufen am 7. Februar 2019 (in Spanisch).
  • Bismack Biyombo auf: RealGM—Website; Marion, IL, 2000–2019. Abgerufen am 7. Februar 2019 (in Englisch).
  • Bismack Biyombo auf: Basketball Reference—Website; Philadelphia, PA, 2000–2019. Abgerufen am 7. Februar 2019 (in Englisch).
  • Bismack Biyombo auf: National Basketball Association—Website; New York City, NY, 2019. Abgerufen am 7. Februar 2019 (in Englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jonathan Givony: Bismack Biyombo's Long Journey. Neben anderen Artikeln auf: Draft Express—Website; ohne Ortsangabe, 11. April 2011. Abgerufen am 7. Februar 2019 (in Englisch).
  2. Florian Lindemann: Nike Hoop Summit: Biyombo mit Triple-Double. (Memento vom 12. April 2011 im Internet Archive) Archiviert von Crossover—Website; Wien, 10. April 2011. Abgerufen am 7. Februar 2019.
  3. Rick Bonnell: FIBA tells Bobcats Biyombo isn't cleared. Spanish contract for first-round pick deemed enforceable by governing body. (Memento vom 25. Oktober 2011 im Internet Archive) Archiviert von Charlotte Observer—Website; Charlotte, NC, 30. Juli 2011. Abgerufen am 7. Februar 2019 (in Englisch).
  4. (Associated Press-Agenturmeldung): Bismack Biyombo free to join Bobcats. Auf: Entertainment and Sports Programming Network—Website; Burbank, CA, 20. Dezember 2011. Abgerufen am 7. Februar 2019 (in Englisch).
  5. N.N.: Bobcats Sign Bismack Biyombo. Auf: National Basketball Association—Website; New York City, NY, 19. Dezember 2011. Abgerufen am 7. Februar 2019 (in Englisch).
  6. N.N.: Raptors Sign Bismack Biyombo. Auf: National Basketball Association—Website; New York City, NY, 18. Juli 2015. Abgerufen am 7. Februar 2019 (in Englisch).