Hauptmenü öffnen

Stillachtal

Tal in Deutschland
(Weitergeleitet von Birgsautal)
Blick ins Stillachtal vom Anstieg zur Rappenseehütte. Der Bergzug rechts in Wolken ist der Himmelschrofenzug

Das Stillachtal (nach dem Fluss Stillach, der das Tal durchzieht, benannt) ist das westliche der beiden (neben dem Trettachtal) großen Alpentäler südlich von Oberstdorf im Allgäu. Es wird auf der östlichen Talseite von den Bergen Himmelschrofen, Wildgundkopf, Schmalhorn, Wildengundkopf, Trettachspitze und auf der westlichen Seiten von Söllereck, Söllerkopf, Fellhorn, Griesgundkopf und Alpgundkopf eingerahmt.

Seit Mitte der 1970er Jahre ist das Stillachtal bis zum Weiler Faistenoy (Talstation der Fellhornbahn) für den öffentlichen Verkehr befahrbar. Neben dem Fellhorn gehört auch die Heini-Klopfer-Skiflugschanze zu den bekanntesten Ausflugszielen in diesem Tal. Weiter talein kann man mit einem Bus bis Birgsau gelangen.

Am südlichen Ende des Tales befindet sich die Einzelsiedlung Einödsbach, der südlichste ständig bewohnte Ort Deutschlands. Weiter südlich schließt sich als „Fortsetzung“ das Rappenalptal an.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Stillachtal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Koordinaten: 47° 20′ 11,4″ N, 10° 15′ 54,6″ O