Bhisho

Kleinstadt in Südafrika

Bhisho (bis 2004 Bisho[1], Xhosa für ‚Büffel‘) ist eine Stadt in Südafrika und die Hauptstadt der Provinz Ostkap. Sie gehört zur Metropolgemeinde Buffalo City. 2011 hatte die Stadt 11.192 Einwohner.[2] Bhisho liegt 435 Meter über dem Meeresspiegel. Die Stadt ist nach dem Fluss, der durch die Stadt fließt, benannt und wird hauptsächlich von Xhosa und Mfengu bewohnt. Sie liegt in der Nähe der Hafenstadt East London und nördlich der ehemaligen Provinzhauptstadt King William’s Town.

Bhisho
Bhisho (Südafrika)
Bhisho
Koordinaten 32° 53′ S, 27° 23′ OKoordinaten: 32° 53′ S, 27° 23′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Ostkap
Distrikt Buffalo City Metropolitan Municipality
Höhe 435 m
Einwohner 11.192 (2011)
Gedenkstätte für das Massaker von Bisho
Gedenkstätte für das Massaker von Bisho

GeschichteBearbeiten

Die Stadt war bis 1994 die Hauptstadt des ehemaligen formal unabhängigen Homeland Ciskei.[3] Am 7. September 1992 protestierte eine große Menschenmenge für die Eingliederung des Homelands in die Republik Südafrika und den Rücktritt des Ciskei-Präsidenten. Soldaten der Ciskei Defence Force erschossen dabei 28 Demonstranten. Das Ereignis ist als Massaker von Bisho bekannt.

Söhne und TöchterBearbeiten

  • Dabula Anthony Mpako (* 1959), katholischer Geistlicher, Erzbischof von Pretoria und Militärbischof von Südafrika

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Old PlaceNames (englisch) Department of Arts and Culture. Archiviert vom Original am 8. Februar 2010. Abgerufen am 28. Dezember 2015.
  2. Volkszählung 2011, abgerufen am 22. November 2013
  3. Informationen zu Bhisho, abgerufen am 23. Juli 2010