Bezirk Rohrbach

Bezirk in Oberösterreich
Bezirk Rohrbach
Lage im Bundesland Oberösterreich
Bezirk Braunau am InnBezirk EferdingBezirk FreistadtBezirk GmundenBezirk GrieskirchenBezirk KirchdorfLinzBezirk Linz-LandBezirk PergBezirk Ried im InnkreisBezirk RohrbachBezirk SchärdingSteyrBezirk Steyr-LandBezirk Urfahr-UmgebungBezirk VöcklabruckWels (Stadt)Bezirk Wels-LandLage des Bezirks Rohrbach im Bundesland Oberösterreich (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Basisdaten
Bundesland Oberösterreich
NUTS-III-Region AT-313
Verwaltungssitz Rohrbach-Berg
Fläche 818 km2
Einwohner 56.545 (1. Jänner 2020)
Bevölkerungsdichte 69 Einw./km²
Kfz-Kennzeichen RO
Bezirkskennzahl 413
Bezirkshauptmannschaft
Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner
Webseite www.bh-rohrbach.gv.at
Karte
Aigen-SchläglAltenfeldenArnreitAtzesbergAubergHaslach an der MühlHelfenbergHofkirchen im MühlkreisHörbichJulbachKirchberg ob der DonauKlaffer am HochfichtKleinzell im MühlkreisKollerschlagLembach im MühlkreisLichtenau im MühlkreisNebelbergNeufeldenNeustift im MühlkreisNiederkappelNiederwaldkirchenOberkappelOeppingPeilstein im MühlviertelPfarrkirchen im MühlkreisPutzleinsdorfRohrbach-BergSt. Johann am WimbergSt. Martin im MühlkreisSt. Peter am WimbergSt. Stefan-AfieslSt. Ulrich im MühlkreisSt. Veit im MühlkreisSarleinsbachSchläglSchwarzenberg am BöhmerwaldUlrichsbergOberösterreichLage der Gemeinde Bezirk Rohrbach im Bezirk Rohrbach (anklickbare Karte)
Über dieses Bild

Der Bezirk Rohrbach ist ein politischer Bezirk des Landes Oberösterreich.

Er ist der nördlichste Bezirk des Landes und gehört zum Mühlviertel.

GeografieBearbeiten

 
Das Gebäude der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach

Der Bezirk grenzt im Westen an Deutschland und im Norden an Tschechien. Im Osten grenzt er an den Bezirk Urfahr-Umgebung, im Süden an die Bezirke Eferding, Grieskirchen und Schärding.

Sitz der Bezirksverwaltung ist die Stadt Rohrbach-Berg.

Die größte Fläche hat mit 56,91 km² die Marktgemeinde Ulrichsberg. Die einwohnerstärkste Gemeinde war bis 30. April 2015 die im Süden gelegene Marktgemeinde St. Martin im Mühlkreis. Seit 1. Mai 2015 hat die neue Gemeinde Rohrbach-Berg am meisten Einwohner.

GeschichteBearbeiten

Der Bezirk Rohrbach entstand im Jahr 1868.

Mit 1. Mai 2015 wurden die Gemeinden Aigen im Mühlkreis und Schlägl zur neuen Marktgemeinde Aigen-Schlägl sowie Berg bei Rohrbach und Rohrbach in Oberösterreich zur neuen Stadtgemeinde Rohrbach-Berg vereinigt.[1][2]

Mit 1. Jänner 2018 wurde die Gemeinde Schönegg Teil der Gemeinde Vorderweißenbach, das ehemalige Gemeindegebiet wurde damit Teil des Bezirks Urfahr-Umgebung.[3]

Mit 1. Jänner 2019 wurden die Gemeinden St. Stefan am Walde und Afiesl zur neuen Gemeinde St. Stefan-Afiesl fusioniert[4] und die Gemeinde Ahorn nach Helfenberg eingemeindet.[5]

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Der Bezirk umfasst 817,58 km² und gliedert sich seit 2019 in 37 Gemeinden, darunter eine Stadt sowie 15 Marktgemeinden.  

Die Einwohnerzahlen sind vom 1. Jänner 2020.[6]
Gemeinde Lage Ew km² Ew / km² Gerichts­bezirk Region Typ

Foto
Aigen-Schlägl
 


  3.241 45,99 70 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Altenfelden
 


  2.250 26,36 85 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Arnreit
 


  1.136 20,35 56 Rohrbach Gemeinde

 

 

Atzesberg
 


  437 12,72 34 Rohrbach Gemeinde

Auberg
 


  556 12,52 44 Rohrbach Gemeinde

 

 

Haslach an der Mühl
 


  2.564 12,42 207 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Helfenberg
 


  1.541 24,67 62 Rohrbach Gemeinde

 

 

Hofkirchen im Mühlkreis
 


  1.507 22,68 66 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Hörbich
 


  398 11,22 35 Rohrbach Gemeinde

 

 

Julbach
 


  1.540 21,73 71 Rohrbach Gemeinde

 

 

Kirchberg ob der Donau
 


  1.045 21,33 49 Rohrbach Gemeinde

 

 

Klaffer am Hochficht
 


  1.298 28,02 46 Rohrbach Gemeinde

 

 

Kleinzell im Mühlkreis
 


  1.650 16,15 102 Rohrbach Gemeinde

 

 

Kollerschlag
 


  1.516 17,46 87 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Lembach im Mühlkreis
 


  1.523 7,98 191 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Lichtenau im Mühlkreis
 


  484 9,92 49 Rohrbach Gemeinde

Nebelberg
 


  638 9,18 69 Rohrbach Gemeinde

Neufelden
 


  1.249 9,81 127 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Neustift im Mühlkreis
 


  1.460 20,42 72 Rohrbach Gemeinde

 

 

Niederkappel
 


  983 22,44 44 Rohrbach Gemeinde

 

 

Niederwaldkirchen
 


  1.835 28,21 65 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Oberkappel
 


  722 12,2 59 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Oepping
 


  1.521 22,99 66 Rohrbach Gemeinde

 

 

Peilstein im Mühlviertel
 


  1.541 23,29 66 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Pfarrkirchen im Mühlkreis
 


  1.449 31,15 47 Rohrbach Gemeinde

 

 

Putzleinsdorf
 


  1.541 22,12 70 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Rohrbach-Berg
 


  5.219 37,9 138 Rohrbach Stadt-
gemeinde

 

 

Sankt Johann am Wimberg
 


  998 19,77 50 Rohrbach Gemeinde

 

 

Sankt Martin im Mühlkreis
 


  3.774 34,85 108 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Sankt Oswald bei Haslach
 


  492 8,12 61 Rohrbach Gemeinde

 

 

Sankt Peter am Wimberg
 


  1.746 23,35 75 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

St. Stefan-Afiesl


  1.108 27,62 40 Rohrbach Gemeinde

Sankt Ulrich im Mühlkreis
 


  644 15,36 42 Rohrbach Gemeinde

Sankt Veit im Mühlkreis
 


  1.247 16,24 77 Rohrbach Gemeinde

 

 

Sarleinsbach
 


  2.272 36,84 62 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

Schwarzenberg am Böhmerwald
 


  570 27,29 21 Rohrbach Gemeinde

 

 

Ulrichsberg
 


  2.850 56,91 50 Rohrbach Markt-
gemeinde

 

 

MittelpunktBearbeiten

Der Flächenschwerpunkt des Bezirkes Rohrbach liegt in der Katastralgemeinde Götzendorf, Gemeinde Oepping ().[7]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Daten inklusive der ehemaligen Gemeinde Schönegg (= Gebietsstand 2017).


WeblinksBearbeiten

Commons: Bezirk Rohrbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landesgesetzblatt für Oberösterreich Nr. 28/2015
  2. Landesgesetzblatt für Oberösterreich Nr. 29/2015
  3. 85. Verordnung der Oö. Landesregierung betreffend die Vereinigung der Gemeinden Schönegg und Vorderweißenbach im LGBl für Oö, ausgegeben am 30. November 2017
  4. Landesgesetzblatt für Oberösterreich Nr. 82/2018
  5. Landesgesetzblatt für Oberösterreich Nr. 83/2018
  6. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002–2020 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2020)
  7. Mittelpunkt

Koordinaten: 48° 34′ N, 13° 59′ O