Hauptmenü öffnen

Bezirk Kitzbühel

Bezirk in Österreich
Die Artikel Bezirk Kitzbühel#Verwaltungsgliederung und Liste der Gemeinden im Bezirk Kitzbühel überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Herzi Pinki (Diskussion) 02:21, 23. Aug. 2015 (CEST)

Der Bezirk Kitzbühel ist ein politischer Bezirk des österreichischen Bundeslandes Tirol.

Lage
Bezirk ImstInnsbruckBezirk Innsbruck-LandBezirk KitzbühelBezirk KufsteinBezirk LandeckBezirk LienzBezirk ReutteBezirk SchwazLage des Bezirks Kitzbühel im Bundesland Tirol (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Basisdaten
Bundesland Tirol
NUTS-III-Region AT-335
Verwaltungssitz Kitzbühel
Fläche 1162 km²
Einwohner 63.881 (1. Jänner 2019)
Bevölkerungsdichte 55 Einw./km²
Kfz-Kennzeichen KB
Bezirkshauptmannschaft
Bezirkshauptmann Michael Berger
Webseite www.tirol.gv.at/
kitzbuehel
Karte
Aurach bei KitzbühelBrixen im ThaleFieberbrunnGoing am Wilden KaiserHochfilzenHopfgarten im BrixentalItterJochbergKirchberg in TirolKirchdorf in TirolKitzbühelKössenOberndorf in TirolReith bei KitzbühelSchwendtSt. Jakob in HausSt. Johann in TirolSt. Ulrich am PillerseeWaidringWestendorfTirolLage der Gemeinde Bezirk Kitzbühel im Bezirk Kitzbühel (anklickbare Karte)
Über dieses Bild

Er umfasst das Brixental, das Leukental und das Pillerseetal, grenzt im Norden an Bayern (Landkreis Traunstein), im Westen an den Bezirk Kufstein und den Bezirk Schwaz und im Osten und Süden an den Bezirk Zell am See (Bundesland Salzburg).

Der Bezirk mit einer Fläche von 1.162,25 km² ist Teil der Euregio Inntal und der Europaregion Tirol–Südtirol–Trentino.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

 
Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel

Die Wirtschaftsstruktur des Bezirks ist vor allem durch den Dienstleistungsbereich geprägt, hier dominiert vor allem der zweisaisonale Tourismus. Bedeutende Tourismusgebiete sind Kitzbühel, St. Johann in Tirol, die Orte am Kaisergebirge, Kirchberg in Tirol und auch die Gemeinde Westendorf, die sich in den letzten Jahren zum Zentrum des Skigebiets SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental entwickelt und besonders an Bedeutung gewonnen hat.

Bedeutende Industrie- und Gewerbegebiete finden sich in den Gemeinden St. Johann, Oberndorf, Fieberbrunn, Kirchdorf, Kitzbühel und Brixen, wo es bis heute mehr als 150 Betriebe gibt. Die größten Produktionsbetriebe sind in den Bereichen Holzindustrie, Bauwesen und chemische Industrie.

Neben der Stadt Kitzbühel – sowie den umgebenden Gemeinden – in welcher der internationale Jetset verkehrt, hat sich heute die Marktgemeinde St. Johann in Tirol als wirtschaftliches Zentrum des Bezirkes etabliert. Durch steten Zuzug ist die Marktgemeinde seit 2007 die an Einwohnern reichste Gemeinde im Bezirk, durch ihre zentrale Lage in einem Talkessel des Leukentales am Zusammenfluss von drei Achen gelegen hat St. Johann durch viele überregionale öffentliche Einrichtungen (Schulen, Heereseinrichtungen und Bezirkskrankenhaus) sowie durch ein breites Spektrum an Einzelhandels- und Gewerbebetrieben inzwischen eine wichtige Funktion im Bezirk inne.

Durch die saisonale Wirtschaft ist der Bezirk Kitzbühel in der Einkommensstatistik des Bundeslandes Tirol an die letzte Stelle gereiht.[1]

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Der Bezirk Kitzbühel gliedert sich in 20 Gemeinden, darunter eine Stadt und drei Marktgemeinden. In Klammern stehen die Einwohnerzahlen vom 1. Jänner 2019.[2]

Regionen in der Tabelle sind Tiroler Planungsverbände (Stand: März 2017)
Gemeinde Lage Ew km² Ew / km² Gerichts­bezirk Region Typ

Foto
Aurach bei Kitzbühel
 


  1.130 54,21 21 Kitzbühel 32 – Leukental Gemeinde

 

 

Brixen im Thale
 


  2.639 31,36 84 Kitzbühel 31 – Brixental–Wildschönau Gemeinde

 

 

Fieberbrunn
 


  4.321 76,27 57 Kitzbühel 33 – Pillerseetal Markt-
gemeinde

 

 

Going am Wilden Kaiser
 


  1.843 20,55 90 Kitzbühel 30 – Wilder Kaiser Gemeinde

 

 

Hochfilzen
 


  1.213 32,66 37 Kitzbühel 33 – Pillerseetal Gemeinde

 

 

Hopfgarten im Brixental
 


  5.620 166,33 34 Kitzbühel 31 – Brixental–Wildschönau Markt-
gemeinde

 

 

Itter
 


  1.157 10,42 111 Kitzbühel 31 – Brixental–Wildschönau Gemeinde

 

 

Jochberg
 


  1.562 87,79 18 Kitzbühel 32 – Leukental Gemeinde

 

 

Kirchberg in Tirol
 


  5.256 97,73 54 Kitzbühel 31 – Brixental–Wildschönau Gemeinde

 

 

Kirchdorf in Tirol
 


  4.008 113,69 35 Kitzbühel 32 – Leukental Gemeinde

 

 

Kitzbühel
 


  8.216 57,97 142 Kitzbühel 32 – Leukental Stadt-
gemeinde

 

 

Kössen
 


  4.365 69,29 63 Kitzbühel 28 – Untere Schranne–Kaiserwinkl Gemeinde

 

 

Oberndorf in Tirol
 


  2.245 17,71 127 Kitzbühel 32 – Leukental Gemeinde

 

 

Reith bei Kitzbühel
 


  1.661 15,65 106 Kitzbühel 32 – Leukental Gemeinde

 

 

St. Jakob in Haus
 


  783 9,6 82 Kitzbühel 33 – Pillerseetal Gemeinde

 

 

St. Johann in Tirol
 


  9.477 59,08 160 Kitzbühel 32 – Leukental Markt-
gemeinde

 

 

St. Ulrich am Pillersee
 


  1.833 51,99 35 Kitzbühel 33 – Pillerseetal Gemeinde

 

 

Schwendt
 


  834 30,83 27 Kitzbühel 28 – Untere Schranne–Kaiserwinkl Gemeinde

 

 

Waidring
 


  2.039 63,71 32 Kitzbühel 33 – Pillerseetal Gemeinde

 

 

Westendorf
 


  3.679 95,41 39 Kitzbühel 31 – Brixental–Wildschönau Gemeinde

 

 

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

 


Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mehr Firmen in den Bezirk! [1]@1@2Vorlage:Toter Link/www.meinbezirk.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Tiroler Bezirksblätter vom 9. September 2009
  2. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2019 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2019)

Koordinaten: 47° 27′ N, 12° 23′ O