Hauptmenü öffnen

Bezirk Aarau

Bezirk im Kanton Aargau, Schweiz
Bezirk Aarau
Bezirk Aarau
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Aargau (AG)
Hauptort: Aarau
BFS-Nummer: 1901
Fläche: 104.49 km²
Einwohner: 78'111[1] (31. Dezember 2018)
Bevölkerungsdichte: 748 Einw. pro km²
Karte
Karte von Bezirk Aarau
Bevölkerungsentwicklung

Der Bezirk Aarau ist ein Bezirk des Kantons Aargau in der Schweiz. Er umfasst im Wesentlichen die Agglomeration Aarau südlich des Aargauer Juras und die Gemeinde Densbüren, das ehemalige Niedergericht Urgiz. Der Bezirk umfasst 12 Einwohnergemeinden.
Stand: 1. Januar 2010

GeographieBearbeiten

Der Bezirk Aarau umfasst in etwa die Agglomeration der Stadt Aarau. Er wird im Norden von Westen nach Osten von der Aare durchflossen und von Süden nach Norden von der Suhre und ihrem Seitenfluss, der Wyna. Im Norden wird der Bezirk von einer Kette des aargauischen Juras begrenzt. Die Fläche des Bezirks beträgt 104,49 km².

Der Bezirk Aarau grenzt vom Norden beginnend im Uhrzeigersinn an die Bezirke Laufenburg, Brugg, Lenzburg, Kulm, Zofingen, Olten (SO) und Gösgen (SO).

EinwohnergemeindenBearbeiten

Wappen Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dezember 2018)
Fläche
in km² [2]
Einw.
pro km²
Aarau 21'459 12,34 1739
Biberstein 1568 4,10 382
Buchs (AG) 7950 5,32 1494
Densbüren 733 12,52 59
Erlinsbach (AG) 4195 9,86 425
Gränichen 7742 17,23 449
Hirschthal 1589 3,53 450
Küttigen 6173 11,90 519
Muhen 3876 7,03 551
Oberentfelden 8353 7,16 1167
Suhr 10'403 10,62 980
Unterentfelden 4070 2,88 1413
Total (12) 78'111 104,49 748

Veränderungen im GemeindebestandBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bezirk Aarau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Aarau – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevölkerungsbestand nach Gemeinde, Nationalität und Geschlecht, per 31. Dezember 2018. (XLS, 233 kB) Departement Finanzen und Ressourcen, Statistik Aargau, März 2019, abgerufen am 27. März 2019.
  2. Arealstatistik Standard – Gemeinden nach 4 Hauptbereichen. Bundesamt für Statistik, 26. November 2018, abgerufen am 10. Mai 2019.