Beuvron-en-Auge

französische Gemeinde

Beuvron-en-Auge ist eine französische Gemeinde mit 191 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Calvados in der Region Normandie. Das Dorf gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs.

Beuvron-en-Auge
Wappen von Beuvron-en-Auge
Beuvron-en-Auge (Frankreich)
Beuvron-en-Auge
Region Normandie
Département (Nr.) Calvados (14)
Arrondissement Lisieux
Kanton Mézidon-Canon
Gemeindeverband Normandie-Cabourg-Pays d’Auge
Koordinaten 49° 11′ N, 0° 3′ WKoordinaten: 49° 11′ N, 0° 3′ W
Höhe 3–143 m
Fläche 9,78 km²
Einwohner 191 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km²
Postleitzahl 14430
INSEE-Code
Website beuvronenauge.com

Fachwerkhäuser in Beuvron-en-Auge

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde liegt zwischen den jeweils dreißig Kilometer entfernten Städten Caen und Lisieux. Sie liegt im Pays d’Auge.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Fachwerkhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert
  • Markthalle (1975 restauriert)
  • Herrenhaus im Fachwerkstil aus dem 15. Jahrhundert
  • Alte Herberge Boule d’Or aus dem 18. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Martin[1]

DemografieBearbeiten

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2016
Einwohner 379 338 313 276 274 233 222 191

AltersstrukturBearbeiten

18 Prozent der Bevölkerung sind 19 Jahre alt oder jünger. Neun Prozent der Bevölkerung sind 75 Jahre alt oder älter.[2]

GeschichteBearbeiten

 
François III d'Harcourt (1627–1705), Marquis de Beuvron

Der Ort und das dortige bauliche Erbe sind mit dem Schicksal des französisch-englischen Adelsgeschlechts Harcourt eng verbunden gewesen. Die Familie stellte Barone, dann ab 1593 den Marquis von Beuvron. Der jüngere Zweig de Beuvron, dessen Oberhaupt stets der Herzog von Harcourt war (auch heute noch), brachte einige Marschälle und Heerführer hervor, etwa François III d'Harcourt († 1705), marquis d’Ectot et de Beuvron, Lieutenant-général des armées du roi und Lieutenant-général des Königs in der Normandie, sowie Henri I., duc d’Harcourt, maréchal de France, Botschafter in Madrid 1697 († 1718). Das Geschlecht mitsamt seinem Adelstitel reicht bis in die Gegenwart, und manche Familienmitglieder, wie François-Charles d'Harcourt († 1997), waren französische Politiker.

SonstigesBearbeiten

1984 wurden in Beuvron-en-Auge die Junioren-Weltmeisterschaften im Straßenradrennen ausgetragen.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Calvados. Band 1, Flohic Editions, Paris 2001, ISBN 2-84234-111-2, S. 509–511.

WeblinksBearbeiten

Commons: Beuvron-en-Auge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://beuvronenauge.com/beuvron-en-auge-calvados__3_tourisme-et-festivites_.html
  2. (Memento des Originals vom 14. Januar 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.toutes-les-villes.com