Betriebssportverband Hamburg

Der Betriebssportverband Hamburg e.V. (BSV Hamburg, BSV HH), gegründet 1949 (Eintragungsdatum ins Vereinsregister: 23. Januar 1950[2]), ist der sportartenübergreifende Verband der Betriebssportgruppen und -gemeinschaften ("BSGen") in Hamburg. Er hat 434 BSGen als Mitglieder, die ihrerseits (Stand: 31. Dezember 2019) 49.999[1] Sportler in 43 Sportarten vertreten. In diversen Sportarten (z. B. Leichtathletik) richtet der BSV HH eigene Landesmeisterschaften aus. Der BSV Hamburg hat 2011 die European Company Sport Games (ECSG 2011) ausgerichtet, die sog. Europameisterschaften der Betriebssportler[3]. 2006 erhielt der Verband den Zuschlag von der EFCS, der European Federation of Company Sports.

Betriebssportverband Hamburg
Gegründet 1949
Gründungsort Hamburg
Präsident Bernd Meyer
Vereine 434 BSGen
Mitglieder 49.999 (31. Dezember 2019)[1]
Homepage BSV-Hamburg.de

Der BSV Hamburg ist Landesverband des Deutschen Betriebssportverbandes und Mitglied im Hamburger Sportbund.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Hamburgs Sport wächst weiter. Hamburger Sportbund, 11. Februar 2020, abgerufen am 27. April 2020.
  2. Handelsregister.de: Gemeinsames Registerportal der Länder
  3. Satzung des vom BSV HH zur Durchführung der ECSG 2011 gegründeten Trägervereins (Memento vom 27. Januar 2016 im Internet Archive) (PDF; 51 kB)