Bethel (Alaska)

Stadt im US-Bundesstaat Alaska

Bethel ist eine Stadt im US-Bundesstaat Alaska am Kuskokwim River im Bethel Census Area und liegt im Yukon Delta National Wildlife Refuge. Bei der US-Volkszählung im Jahr 2010 lag die Einwohnerzahl bei 6080 Einwohnern. Das United States Census Bureau schätzt die Einwohnerzahl für 2019 auf 6325 Einwohner.[1] Sie ist der Verwaltungssitz für die 56 Siedlungen im Yukon-Kuskokwim-Delta.

Bethel
Bethel Alaska aerial view.jpg
Lage in Alaska
Bethel (Alaska)
Bethel (60° 47′ 23″ N, 161° 46′ 46″W)
Bethel
Basisdaten
Gründung: August 1957
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Alaska
Borough: Unorganized Borough
Koordinaten: 60° 47′ N, 161° 47′ WKoordinaten: 60° 47′ N, 161° 47′ W
Zeitzone: Alaska (UTC−9/−8)
Einwohner: 6.325 (Stand: 2020[1])
Bevölkerungsdichte: 56 Einwohner je km2
Fläche: 126,7 km2 (ca. 49 mi²)
davon 113,4 km2 (ca. 44 mi²) Land
Postleitzahl: 99559
Vorwahl: +1 907
FIPS: 02-06520
GNIS-ID: 1398908
Website: www.cityofbethel.org
Bürgermeister: Dan Leinberger

GeschichteBearbeiten

An der Stelle des heutigen Bethel gab es eine Siedlung der Yupik mit dem Namen Mamterillermiut. Ende des 19. Jahrhunderts wurde ein Handelsposten der Alaska Commercial Company errichtet. 1880 hatte der Ort 41 Einwohner. Im Jahre 1885 wurde von der Moravian Church eine christliche Mission dort eingerichtet. Die Missionare verlagerten den Ort an die Westseite des Kuskokwim River. 1905 eröffnete ein Postamt.

InfrastrukturBearbeiten

Der Flughafen von Bethel ist in staatlichem Besitz und wird von sechs Passagier- und fünf Frachtfluglinien angeflogen. Gemessen an der Anzahl der Flüge ist der Bethel Airport der drittgrößte Alaskas.

In Bethel existieren etwa 16 Meilen offizielle Straßen, die nicht an ein überregionales Straßennetz angeschlossen sind.

NamensvariantenBearbeiten

Die Stadt besitzt einige Bezeichnungsvarianten:

  • Mamterilleq[2]
  • Mamtrelich[3]
  • Mumtreekhlagamute[3]
  • Mumtrekhlagamute[3]
  • Mumtrekkhlogamute[3]
  • Mumtrelega[3]
  • Mumtrelegamut[3]
  • Uuyarmiut[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Bethel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b U.S. Census Bureau QuickFacts: Bethel, Alaska. Abgerufen am 12. September 2021 (englisch).
  2. a b Jacobson, Steven A., compiler. Yup’ik Eskimo Dictionary. 31-Dec-1984. Alaska Native Language Center
  3. a b c d e f Orth, Donald J. Dictionary of Alaska Place Names. Washington, DC: GPO, 1967. This work is an alphabetical list of the geographic names generally including feature descriptions and often name origin information that are now applied and have been applied to places and features in Alaska. GNIS Library. p128