Beth Van Duyne

US-amerikanische Politikerin (Republikanische Partei)

Elizabeth Ann Van Duyne[1] (* 16. November 1970 in Albany, New York) ist eine US-amerikanische Politikerin der Republikanischen Partei. Sie ist seit dem 3. Januar 2021 als Abgeordnete für den 24. Distrikt des Bundesstaates Texas Mitglied im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. Von 2011 bis 2017 war sie Bürgermeisterin von Irving.

Beth Van Duyne (2020)

LebenBearbeiten

Beth Van Duyne wurde in Albany in Upstate New York geboren und wuchs bis zu ihrem siebten Lebensjahr in Amsterdam und danach in Cooperstown auf.[2] Als Fünfzehnjährige zog sie mit ihrer Familie schließlich nach Irving, Texas. Van Duyne machte an der Greenhill School in Addison ihren Schulabschluss und studierte danach an der Cornell University, an der sie einen Bachelorabschluss in Städteplanung erlangte. Beth Van Duyne war von 1995 bis 2012 mit Casey Wallach, den sie während ihres Studiums kennengelernt hatte, verheiratet und hat zwei Kinder.

Aus Unzufriedenheit über den Stadtrat Herbert Gears, der ihren Wahlbezirk im Rat der Stadt Irving vertrat, trat Van Duyne im Jahr 2004 gegen Gears an und gewann die Wahl, Gears wurde daraufhin zum Bürgermeister gewählt. 2010 trat sie aus dem Stadtrat zurück. Im folgenden Jahr kandidierte Van Duyne, wiederum gegen Gears, um das Bürgermeisteramt.[3] Sie gewann diese Wahl ebenfalls und trat zum 7. Juli 2011 das Bürgermeisteramt an. Nach zwei Amtszeiten kündigte Van Duyne im Februar 2017 an, nicht mehr für das Bürgermeisteramt kandidieren zu wollen.[4] Am 16. Mai 2017 endete ihre Amtszeit und sie wurde von Rick Stopfer abgelöst. Danach wurde Van Duyne von US-Präsident Donald Trump zur Regionalleiterin des Ministeriums für Wohnungsbau und Stadtentwicklung für Texas, New Mexico, Oklahoma, Louisiana und Arkansas ernannt.

Nach der Ankündigung des Abgeordneten Kenny Marchant, bei den Wahlen zum Repräsentantenhaus 2020 nicht mehr antreten zu wollen, trat Van Duyne von ihrem Posten im Stadtentwicklungsministerium zurück. Sie bewarb sich daraufhin um Marchants Sitz im Repräsentantenhaus, der den 24. Kongresswahlbezirk und somit Teile der Countys Denton, Dallas und Tarrant umfasst. Bei der republikanischen Vorwahl setzte sich Van Duyne, die von Donald Trump unterstützt wurde, deutlich durch.[5] Bei den Wahlen am 3. November 2020 setzte sich Van Duyne mit 48,8 Prozent der Stimmen bzw. einem Vorsprung von 4625 Stimmen gegen Candace Valenzuela von der Demokratischen Partei sowie drei weitere Kandidaten durch.[6] Van Duyne trat ihr Amt am 3. Januar 2021 an. Ihre aktuelle Legislaturperiode im Repräsentantenhaus des 117. Kongresses läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[7]

WeblinksBearbeiten

Commons: Beth Van Duyne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Beth Van Duyne. In: Biography from LegiStorm. Abgerufen am 14. November 2021 (englisch).
  2. Gwen Girsdansky: Texas mayor has Amsterdam roots. The Daily Gazette, 27. Juli 2011, abgerufen am 3. Januar 2021.
  3. Friends, family say Irving’s new mayor full of energy and dedication. Dallas News, 25. Juli 2011, abgerufen am 3. Januar 2021.
  4. Gromer Jeffers Jr.: Irving Mayor Beth Van Duyne will not seek third term . The Dallas Morning News, 16. Februar 2017, abgerufen am 3. Januar 2021.
  5. Bill Zeeble: In Texas 24th House District, Van Duyne Wins GOP Race, Runoff For Democrats. News for North Texas, 4. März 2020, abgerufen am 3. Januar 2021.
  6. Grace Panetta: Republican Beth Van Duyne defeats Democrat Candace Valenzuela in Texas' 24th Congressional District House race. Business Insider, 10. November 2020, abgerufen am 3. Januar 2021.
  7. Representative Beth Van Duyne. In: Library of Congress. Abgerufen am 14. November 2021 (englisch).