Hauptmenü öffnen

Bernhard Hennen

deutscher Fantasy-Schriftsteller
Bernhard Hennen, 2016

Bernhard Hennen (* 1966 in Krefeld) ist ein deutscher Autor von Fantasy-Literatur und historischen Erzählungen.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Nach einem Studium der Germanistik, Vorderasiatischen Archäologie und Geschichte arbeitete er als Rundfunkjournalist beim Westdeutschen Rundfunk. Gleichzeitig war er Redakteur der Fantasy-Zeitschrift „ZauberZeit“. Für das in Deutschland meistverkaufte Rollenspiel Das Schwarze Auge verfasste er zahlreiche Abenteuerbücher. Als Mitarbeiter beim Rundfunk bereiste er Mittelamerika und den Vorderen Orient.

Erstmals als Romanautor trat er zusammen mit Wolfgang Hohlbein mit der Trilogie Das Jahr des Greifen hervor. Es folgten weitere Bücher zur aventurischen Spielwelt. Der Roman Der Sturm aus der Greifentrilogie wurde mit einem Preis ausgezeichnet.

Mit Die Nacht der Schlange setzte er Friedrich Dürrenmatts Roman Der Richter und sein Henker in das Fantasy-Genre um. Aufgrund eines Versäumnisses des Verlags fehlte jedoch der geplante Hinweis auf die Vorlage. Dieser Umstand brachte dem Autor zahlreiche Plagiats-Vorwürfe ein.

Im Jahr 2015 gründete er mit weiteren Autorinnen und Autoren das Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN).[1]

Bernhard Hennen ist verheiratet und lebt in Krefeld. Eine starke Freundschaft verbindet ihn mit Wolfgang Hohlbein. Genau wie dieser ist er Fan von strategischen Tabletop-Simulationen und setzt seine große Sammlung historischer Zinnfiguren-Armeen ein, um die häufig in seinen Romanen vorkommenden Schlachten konzeptionell zu simulieren.

AuszeichnungenBearbeiten

  • RPC-Award 2018 – Literatur: Die Phileasson-Saga 4: Silberflamme (zusammen mit Robert Corvus)[2]
  • Deutscher Phantastik Preis 2018 – Bester Deutschsprachige Serie: Die Phileasson-Saga (zusammen mit Robert Corvus)[3]
  • Seraph 2019 – Bester Roman: Die Chroniken von Azuhr: Der Verfluchte[4]

WerkeBearbeiten

 
Bernhard Hennen (rechts) signiert DSA-Material und Die Elfen beim FeenCon 2007

Bernhard Hennen hat zahlreiche Artikel zu seinen Werken in Magazinen wie Wunderwelten, Nautilus und Mephisto veröffentlicht.

EinzelromaneBearbeiten

Das Schwarze Auge – DSABearbeiten

  • 2001 – Das Jahr des Greifen, mit Wolfgang Hohlbein
  • 2002 – Drei Nächte in Fasar / 2007 – Rabensturm
  • 2003 – Im Schatten des Raben

DSA – Das Jahr des GreifenBearbeiten

(zusammen mit Wolfgang Hohlbein)

DSA – Drei Nächte in Fasar/ RabensturmBearbeiten

  • 1996 – Der Tanz der Rose
  • 1996 – Die Ränke des Raben
  • 1996 – Das Reich der Rache
  • 2007 – Rabensturm (Neuauflage des Sammelbands) ISBN 3-453-52317-2
  • 2009 – Rabengott, Heyne (März 09), ISBN 978-3-453-52549-8[5]

DSA – Im Schatten des RabenBearbeiten

  • 1997 – Das Gesicht am Fenster
  • 2000 – Die Nacht der Schlange

Die Phileasson-SagaBearbeiten

(zusammen mit Robert Corvus)

Magus Magellans GezeitenweltBearbeiten

In der Reihe Gezeitenwelt unter dem zusammen mit Hadmar von Wieser, Karl-Heinz Witzko und Thomas Finn verwendeten Pseudonym Magus Magellan:

Die NibelungenBearbeiten

ElfenzyklusBearbeiten

Hauptartikel: Die Elfen (Bernhard Hennen)

Elfenritter

Drachenelfen Neuer Zyklus im Universum von Die Elfen.[7]

Emerelle und Meliander

Die Kurzgeschichte Kinder der Nacht spielt nahezu direkt im Anschluss zu Drachenelfen – Himmel in Flammen.[8]

Der Roman Elfenmacht[9] spielt ca. 70 Jahre nach dem Drachenelfenzyklus und beschäftigt sich mit den jungen Geschwistern Emerelle und Meliander.

Das Schwarze Auge – AbenteuerBearbeiten

  • 1990 – Folge dem Drachenhals
  • 1990 – Auf der Spur des Wolfes
  • 1991 – Wie der Wind der Wüste
  • 1991 – Inseln im Nebel
  • 1999 – Die Phileasson-Saga (2. Auflage, Sammelband)
  • 2009 – Die Phileasson-Saga (3. Auflage, überarbeiteter und ergänzter Sammelband)[10]
  • 1993 – Das Jahr des Greifen I
  • 1994 – Das Jahr des Greifen II
  • 1999 – Rausch der Ewigkeit (In Zusammenarbeit mit den Autoren Thomas Finn und Hadmar Wieser)
  • 2005 – Zorn der Eiselfen

Die Chroniken von AzuhrBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Genre-Interessen vereinigen - Deutsche Schriftsteller gründen Phantastik-Autoren-Netzwerk. Abgerufen am 7. November 2017.
  2. Award 2018. In: RPC Germany | Rollenspiel & Fantasy Messe Köln. Abgerufen am 25. März 2019 (deutsch).
  3. Deutscher Phantastik Preis. Abgerufen am 25. März 2019.
  4. Seraph 2019: Große Vielfalt bei den Siegertiteln – Phantastische Akademie e. V. Abgerufen am 25. März 2019 (deutsch).
  5. Rezension bei Literatopia
  6. a b Hennen, Bernhard (Memento des Originals vom 2. Juli 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bernhard-hennen.de, Auf: www.bernhard-hennen.de.
  7. Hennen, Bernhard, Auf: www.epenschmiede.de.
  8. Popshot: Kritik zu Kinder der Nacht (eBook). 16. Juni 2018, abgerufen am 19. Februar 2019.
  9. Elfenmacht (Buch). In: Elfen Wiki. (wikia.com [abgerufen am 24. April 2017]).
  10. Spreckels, Philipp (Bandredakteur), Auf: www.epenschmiede.de.