Bernd Fuhrmann (* 3. November 1960 in Frankfurt am Main)[1] ist ein deutscher Historiker und Hochschullehrer für mittelalterliche und frühneuzeitliche Geschichte an der Universität Siegen und befasst sich mit Sozial- und Wirtschaftsgeschichte.

Fuhrmann wurde 1995 an der Universität Siegen bei Ulf Dirlmeier promoviert (Der Haushalt der Stadt Marburg im Spätmittelalter und früher Neuzeit). 2002 habilitierte er sich in Siegen über Konrad von Weinsberg. Er ist außerplanmäßiger Professor an der Universität Siegen.

Fuhrmann befasst sich mit Wirtschaftsgeschichte und Sozialgeschichte im Mittelalter und der frühen Neuzeit vor allem in Städten (Kreditwesen, Löhne, Wohnen, Steuern, Almosen und Sozialleistungen, Haushalte der Städte u. a.) und verfasste Bücher über die Stadt im Mittelalter und ist Ko-Autor des Bandes Europa im Mittelalter in der Reihe Grundriss der Geschichte im Oldenbourg Verlag.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

  • Der Haushalt der Stadt Marburg im Spätmittelalter und früher Neuzeit, Sachüberlieferung und Geschichte (= Siegener Abhandlungen zur Entwicklung der materiellen Kultur, 19). Scripta Mercaturae, St. Katharinen 1996.
  • Amtsrechnungen des Bistums Basel im späten Mittelalter – die Jahre 1470–1472/73 (= Siegener Abhandlungen zur Entwicklung der materiellen Kultur, 24). Scripta Mercaturae, 1998.
  • mit Ulf Dirlmeier, Gerhard Fouquet: Europa im Spätmittelalter 1215–1378. Oldenbourg Grundriss der Geschichte, Band 8, 2003/2009.
  • „Öffentliches“ Kreditwesen in deutschen Städten des 15. und 16. Jahrhunderts. Scripta Mercaturae, Band 37, 2003, S. 1–17.
  • Konrad von Weinsberg – ein adliger Oikos zwischen Territorium und Reich. Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Beihefte 171. 2004.
  • Löhne und Vermögensverhältnisse oberdeutscher Bauhandwerker (15.–16. Jh.). In: L’Edilizia prima della Rivoluzione Industriale, Secc. XIII–XVIII, Bauen in Europa vor der industriellen Revolution (13.–18. Jahrhundert) (= Istituto Internazionale di Storia Economica „F. Datini“, Serie II, 36). Florenz 2005, S. 833–859.
  • Leben in der hochmittelalterlichen Stadt. In: Gesellschaft für staufische Geschichte (Hrsg.): Alltagsleben im Mittelalter. Göppingen 2005, S. 37–58.
  • Die Stadt im Mittelalter. Theiss, Stuttgart 2006.
  • Hörigkeit in hohenlohischen Städten des 15. Jahrhunderts. In: Württembergisch Franken, Band 90. 2006, S. 11–24.
  • Das kommunale Kreditwesen Nürnbergs. In: Städtische Finanzwirtschaft am Übergang vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit. 2007.
  • mit Wencke Meteling, Barbara Rajkay, Matthias Weipert: Geschichte des Wohnens. Vom Mittelalter bis heute. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2008 / Primus, 2007.
  • Mit barer Münze. Handel im Mittelalter. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2011 / Primus, 2011.
  • Hinter festen Mauern. Europas Städte im Mittelalter. Primus Verlag, 2011 / Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2014.
  • Deutschland im Mittelalter: Wirtschaft – Gesellschaft – Umwelt. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2017.

Mit Ulf Dirlmeier verfasste er die Artikel Südfrüchte und Viehhandel im Lexikon des Mittelalters, und er verfasste den Artikel Siegen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kürschner, Deutscher Gelehrtenkalender 2009