Hauptmenü öffnen

Die Berijew MP-1 (russisch Бериев МП-1) war ein sowjetisches Flugboot.

Berijew MP-1
Berijew MP-1 der Aeroflot
Typ: Flugboot
Entwurfsland:

Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion

Hersteller:

OKB Berijew

Erstflug: Mai 1933
Indienststellung: 1934

EntwicklungBearbeiten

Die MP-1 war die Transportvariante der Berijew MBR-2 und wie diese ein einmotoriger Hochdecker. Jedoch waren die Waffenstände und die Außenlaststationen demontiert worden. So ergab sich eine bessere Flugleistung gegenüber dem Ausgangsmodell. Dies wurde genutzt um 1937 eine Reihe von Höhenweltrekorden für Frauen aufzustellen, die Polina Ossipenko erflog.

Die MP-1 war das erste sowjetische Passagierflugboot, das über einen nennenswerten Komfort verfügte. Auf der Route von Jalta nach Odessa, auf dem die MP-1 normalerweise eingesetzt wurden, konnten sich die Passagiere an den bequemen Sitzen, der geschmackvollen Inneneinrichtung und dem Belüftungssystem erfreuen. Der Erstflug der Maschine fand 1933 statt. Die Aeroflot begann 1934 die Maschinen im Liniendienst einzusetzen. Sie blieben zum Teil bis 1950 im Einsatz.

Die Frachtvarianten MP-1T und MP-1Tbis waren in der Regel umgebaute MBR-2, bei denen die Bewaffnung ausgebaut wurde. Die Maschinen wurden meistens in den Polarregionen eingesetzt, wo sie neben der eigentlichen Frachtflugzeugrolle auch als Fotoflugzeug und zur Eis- oder Fischbeobachtung eingesetzt wurden.

Technische Daten (MP-1)Bearbeiten

 
Eine Berijew MP-1
Kenngröße Daten
Besatzung 2
Passagiere 6
Länge 13,50 m
Spannweite 18,90 m
Höhe 5,42 m
Flügelfläche 55 m²
Leermasse 2640 kg
max. Startmasse 4100 kg
Triebwerk ein Zwölfzylinder-Reihenmotor Mikulin M-17
freistehend über dem Flügel angeordnet
Leistung 500 PS (ca. 370 kW)
Höchstgeschwindigkeit 214 km/h in Bodennähe
Gipfelhöhe 4720 m
Reichweite 680 km
Flugdauer 4 h

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Berijew MP-1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien