Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Benutzer:Schmitty/Stuart Styron

< Benutzer:Schmitty



Lieber Stuart Styron, du veröffentlichst reale Profile von weiblichen Angestellten der Wikimedia auf Pornoportalen und du denkst wirklich, das fällt auf mich zurück oder ich würde dich deswegen sogar anrufen?

Du hast jetzt sehr viele reale Gegner, weil du mindestens vier gefakte Porno-Profile angelegt hast.

Wenn jetzt einige von deinem Stalking betroffene Frauen bzw. deren Umfeld deinen Weg einschreiten, so hält sich mein Mitleid für dich sehr in Grenzen.

Ich als Phantom bleibe ein Phantom und dokumentiere nur was du so treibst um endlich deinen Artikel Stuart Styron wieder zu bekommen. (Abgesehen von der legalen(!) anonymen Steueranzeige, die das Finanzamt wegen deiner (immer noch) falsch angegebenen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer sehr gerne angenommen hat.)

Du bist hier durch Checkuser, ORTS und Edits eindeutig als Stuart Styron identifiziert.


Was geht in Stuart Styrons Kopf vor: http://de.xhamster.com/photos/gallery/6372145/xxxxxx_xxxxxx_erotik_fotos_wikimedia_deutschland.html (Namen unkentlich, da Seite gelöscht und auch unbeteiligt)

Mit http://benutzer-schmitty-wikipedia.blogspot.de/2016/06/xxxxxxx-xxxxxx-Erotik-Fotos-Wikimedia-Deutschland-by-Benutzer-Schmitty-xhamster.html bestätigst du, der Seitenersteller zu sein.

Mit http://benutzer-schmitty-wikipedia.blogspot.de/2016/06/Stuart-Styron-ausgespaeht-von-Wikipedia-Deutschland-Datenklau-sowie-Telefon-Stalking-Erneute-Anzeige-erstattet-Polizei-ermittelt.html

und

http://benutzer-schmitty-wikipedia.blogspot.de/2016/05/benutzer-schmitty-wikipedia.html gibst du Informationen preis, die nur Stuart Styron zu dem Zeitpunkt kennen konnte.

Du bist also dazu auch noch völlig verblödet. Und warum Festnetzanruf? http://webwhois.tmagnic.net/ stuartstyron.com eingeben und man erhält die Handynummer +49.1785x


Bitte ansonsten den legalen Weg gegen diesen Stalker beschreiten, folgend seine geposteten Daten seiner Anzeige gegen mich:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Strafantrag: Ermittlung gegen Benutzer: Schmitty
Aktenzeichen: 313000-011445-16/8
Telefon: 02933/9020-4251
Telefax: -4259

"Geht das Finanzamt auch einer anonymen Anzeige nach? Ja." -> http://www.steuerfahndung.nrw.de/allgemein_strafa/fragen/anzeige/index.php. USt-IdNr. ist 11stellig und damit falsch->Steuerhinterziehung, Mitarbeiter sind auch nicht angemeldet. Sozialabgabenbetrug.


Der Stalker Stuart Styron

Der Stalker hat Strafanzeige gegen mich gestellt. Aktenzeichen und der bearbeitende KriminalHauptkommissar sind echt. Damit ist aber auch der indirekte Beweis erbracht, wer die Angriffe Verleumdungen, Attentatsdrohungen auf der externen Webseite streut.

Besonders niederträchtig ist, das sich der männliche Stalker auch auf reale weibliche Personen des Wikimediavereins, denen er habhaft wird, fokussiert.

Abscheulicher Art sind die Edits der durch die Checkuserprüfung der einzelnen Person zugeordneten Edits hier in der Wikipedia. Zur Sichtbarkeit siehe dazu auch Hilfe:Versionslöschung und Hilfe:Seiten wiederherstellen.

Solche Texte gegen unschuldige Kinder und Frauen, weil es keinen Artikel Styron Styron geben wird. Wirklich?

Ein Checkuserabfrage Wikipedia:Checkuser/Anfragen/Benutzer:Styron111,Patriska2601,Helde43, Benutzer:Schitty666,Schmidtrach2 zusammen mit einem Ducktest in der englischen Wikipedia ergab, dass die dort aufgeführten Benutzer von der einer einzelnen Person angelegt und benutzt wurden. Unter den benutzten Accounts waren Benutzer:Styron111 und Benutzer:Fasterthanyou123 und auch die Accounts Benutzer:2A02:D40:3:6:0:0:EFAB:52E8 und Benutzer:Schmidtrach2, deren Edits die Darstellung sexueller Gewalt gegen Kinder enthalten.

Benutzer:Fasterthanyou123 hat sich bezüglich Freigabe dieses Bildes,(gelöscht) an das Wikipedia-ORTS-Team gewendet. Ticketnummer ist #2014042910017985[1].

Hier auch die Freigabe zum nachlesen: https://commons.wikimedia.org/wiki/User_talk:Fasterthanyou123 DATE, NAME OF THE COPYRIGHT HOLDER 11/07/2014 , Stuart Styron

Beschreibung       
English: State Certified Actor
Datum   15. April 2014, 13:13:48
Quelle  Stuart Styron

Aber je weiter das Verteilen von falschen PR-Mitteilungen([2] bzw http://www.dailynet.de/pressemappe/21468.php) und Anlegen gefakter Socialmedia-Profile geht, je mehr Nutzer erfahren von dieser Person, die eigentlich als Künstler berühmt werden wollte und nun als Verbreiter von schriftlichen sexuellen Gewaltphantasien gegen Kinder in schlechter Erinnerung bleibt.

Hinweis: Jetzt wird mit noch mehr Gewaltandrohung versucht, diese Seite löschen zu lassen. Was soll nach perversen Beschreibungen sexueller Gewalt an Kindern noch kommen? 

Oja, es geht noch schlimmer.


Der Stalker will nicht als Verlierer vom Platz gehen, soweit so schlecht für ihn.


Hintergrund:

Die Artikel Stuart Styron bzw en:Stuart Styron wurden gelöscht. Es wurde aber sehr viel Geld in PR-Artikel, einen Paid-Artikel in der en:wp, eine CD-Eigenproduktion und in ca 250000 Facebooklikes investiert. Dazu kommt ein zwar staatlich anerkannter Abschluss an einer dennoch privaten Schauspielschule, über den es aber keine Nachweise gibt.

In dem Nichtvorhandensein eines Wikipedia-Artikels manifestiert sich wohl für diese Person die Bedeutungslosigkeit. Die Ursache wird aber nicht in sich selbst gesehen, man hat ja eigentlich alles getan und um Hilfe gebeten. Ein anderer soll die Schuld tragen:

Stalking: "In manchen (Stalking-)Fällen spielt das Phänomen der Übertragung eine Rolle, wenn ein Täter für empfundene seelische oder körperliche Verletzungen ein Opfer stellvertretend büßen lässt, weil es bestimmte Merkmale aufweist, die für ihn im Bezug zum eigenen Schicksal stehen. Ein Teil der Täter weist erhebliche psychische Erkrankungen auf.."



Stalking:
  • Wie ein Jäger sammelt ein Stalker Informationen über sein Opfer, um es stellen zu können. Dabei sind aber nicht nur die einzelnen, nachstellenden Handlungen des Täters von Bedeutung, sondern im Besonderen das psychologische Verhältnis zwischen Täter und Opfer. Das unterscheidet das Stalking von anderen, die Selbstbestimmung eines Menschen einschränkenden Handlungen.
  • Es ist jedoch auch möglich, dass die Gefährderansprache die aktuelle Gefährdung für das Opfer noch steigert, da jetzt dem Stalker offenbar wird, dass das Opfer staatliche Stellen eingeschaltet hat.
Zum letzten Punkt:
Die Polizei einschalten bringt bei so einer stalkenden Person gar nichts, sieht man daran, das das Stalking/Nachstellen jetzt auf Unbeteiligte ausgeweitet wird.

Im Gegenteil, die Strafverfolgungsbehörden sind derart machtlos und unsensibilisiert, dass das Stalking unter deren Augen (hier die Polizei Hochsauerlandkreis) nicht nur geschieht, sondern auch durch Adressermittlungsversuche unterstützt wird.


Angefangen hat es hier mit der Socke Benutzer:Patriska2601, die wiederholt völlig ausgerastet ist, ein Wesenzug, der sich auch bei anderen Socken und bei den angelegten Stalkingseiten zeigt:

Vollzitat der Sperrbegründung:

Ich finde diesen Fall so bemerkenswert, daß ich gerne ein paar Sätze anmerken möchte. Wir haben es hier mit einem Account zu tun, der seit Dezember mit wiederholtem sehr massiven Verstoß gegen WP:KPA und die Wikiquette aufgefallen ist. Weder die zahlreichen sachlichen Ansprachen noch eine dreitägige Warnsperre haben im Verhalten etwas bewirkt. Im Gegenteil, die Äusserungen wurden immer aggressiver und massiver. Das ganze von einem Account, der offenbar mit massivem IK editiert und das mit Socken crosswiki. Dies sind die Fälle, die uns das AGF bei echten Neuautoren vermasseln. In diesem Sinne: Demnächst vielleicht weniger AGF bei Accounts wie diesem, damit man mehr davon für echte Neulinge hat. --Emergency doc (A) (A) (D) 03:38, 31. Mär. 2016 (CEST)


Aber nachdem alle Anwaltsdrohungen, Hasstiraden, Mordaufrufe, Falschbeschuldigungen usw. versionsgelöscht (d.h diese Edits sind weiter da, aber nur für den normalen User eben nicht sichtbar) und daher nicht gefruchtet haben und auch Pressemitteilungen mangels Interesse nicht gelesen werden, geht es dennoch weiter.

Da der gegen den Stalker eingesetzte Filter regelmäßig anschlägt, dh die Edits in der Wikipedia nicht mehr so gemacht werden können, wird nicht vom toten Pferd abgestiegen, sondern noch ein weiteres totes Pferd dazugekauft:

https://www.facebook.com/Wikipedia-BenutzerSchmitty-1201260349906622/ (von Facebook gesperrt)

Jetzt werden aber Personen bedroht und verleumdet, deren Namen bekannt sind. Irgendwie muss man ja den Artikel über sich bekommen.

Man braucht sich nicht ausmalen, was diese Stuart Styron machen würde, wenn mein Name und Anschrift oder von anderen beteiligten Benutzern bekannt sein würde. Wie er es in einigen Edits und Mails geschrieben hat: Entführung, Vergewaltigung, Folter, Tod der Familie.


Seit ca 4 Jahren zeigen die Edits im "Umkreis" von Stuart Styronl nur Bedrohungen und Gewaltaufrufe. Einige Accounts wurden schon vor dem Konflikt (Seit dem 31.3.2016) gesperrt, derselbe Konflikt läuft schon auf der englischen Wikipedia seit 2014.



"Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, drohe dem Pferd mit dem Tod. mach digitalen Selbstmord!" kaufe ein zweites totes Pferd dazu

Bestes Beispiel die IP 2.243.198.61 :

Auf de:wp versionsgelöschte Edits: https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Beitr%C3%A4ge/2.243.198.61

Auf en:wp zur zeitgleich um Entsperrung und Mithilfe gebeten: https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=User_talk:Malcolmxl5&diff=prev&oldid=714549543


Checkuser

Eine ganz üble Geschichte, multiple Accounts, die auch in der en:wp störerhaft auftreten und gesperrt wurden.

Wikipedia:Checkuser/Anfragen/Benutzer:Styron111,Patriska2601,Helde43, Benutzer:Schitty666,Schmidtrach2

gefakte Pressemitteilungen (fünf kostenfreie) auf

www.dernachrichtenverteiler.de (Man findet keinen Autor/Journalist "Britta Rahman" https://www.google.ch/search?q=Britta+Rahman&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=V8oMV4S4DMevaomshcgK#q=%22Britta+Rahman%22 )

1:Wikipedia Deutschland – Polizei ermittelt gegen Benutzer "Schmitty"

2:Wikipedia Deutschland mit Benutzer "Schmitty" ganz weit vorne..

3:Wikipedia Deutschland - Benutzer "Schmitty" immer mehr in Erklärungsnot

4:Wikipedia Deutschland - Wikimedia genehmigt "Schmitty" Hasstiraden [3]

4:Wikipedia Deutschland - Wikimedia genehmigt "Schmitty" Rufschädigung

Die angekündigte fünfte Mitteilung gabs dann doch nicht, hat er sich vertan und die vierte doppelt gesendet ;-)

Mittlerweile nutzt er seinen eigenen PR-Kanal http://www.dailynet.de/pressemappe/21468.php


gefakte Amazon-Rezensionen:

http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/AVIYYGI8TDQPP/ref=cr_cm_rdp_pdp_see_all?ie=UTF8&sort_by=MostRecentReview [4]

Rezension wurde auf Amazon gelöscht


Hauptgeschichte

Wenn weder 500 selbst produzierte CDs [5] noch normale Filibuster und Drohungen helfen, endlich einen Artikel in der Wikipedia zu bekommen (" Der Chef Wiki meinte, dass wenigstens eine Cd veröffentlicht werden muss z.b. soweit ich mich erinnern kann. Das ist doch jetzt eingetreten.[6]), müssen Drohungen gegen die körperliche Unversehrtheit sogar gegen die "gegnerische" Familie her: " Jeder ist verwundbar, denk dran. Mich interessiert langsam wer du bist. Wie alt und welchen Beruf du hast oder, ob du Familie hast" und "denn dann mache ich hier Schluss und lasse Menschen mit viel Gerechtigkeitssinn auf dich los" und "hole ich meinen Mann dazu und dann wird es problematisch für dich" Wikipedia:Vandalismusmeldung/Archiv/2016/03/31#Benutzer:Patriska2601_.28erl..29.-- schmitty 19:42, 31. Mär. 2016 (CEST)

Vorgeschichte

Löschprüfung I ( "jemand da ist, der das Potential und eine Relevanz erkennt" und "bis zum obersten Wiki Chef gehen." und "Und wenn dieser dann auch nicht ...., dann werde ich die Presse zuziehen") und Löschprüfung II ("Ihr müsst besser Googeln!").

Löschung des Namens aus der Liste der Söhne ergab Drohung gegen Doc.Heintz: "Da werde ich auch gegen vorgehen."und "Das wird die Stadt merken" [7] und nach Löschung des Artikels "Das war nur Terror, was du dir heute gebracht hast. Das wird auf dich zurückkommen, das ist ein Versprechen" [8] und Drohungen gegen Alnilam "Im Gegenteil, danach werden sich ganz andere sich um diese Sache kümmern. Das ist ein versprechen."[9], selbst in der Löschprüfung ging der Ton so weiter. Sinngemäß Relevanzargumente: <Stuart Styron ist relevant, du bist nur zu blöd zum Googeln> oder <Stuart Styron ist ein Künstler, der alles selbst macht. Die großen Medienkonzerne sin doch alle korrupt> oder <Stuart Styron könnte sofort eine Hauptrolle im Tatort haben, will er aber nicht.> Eine Hauptrolle an einem Theater hat er aber auch nicht. Aber er soll einen Wikipedia-Artikel erhalten, seine Verweigerung des Mainstreams soll gewürdigt werden.-- schmitty 00:52, 1. Apr. 2016 (CEST)

Und nebenbei: Selbst die englische Wikipedia hat zuvor mehrfache Speedy deletions durchgeführt[10].

Vorgeschichte II en:Stuart Styron

Ein Benutzer erstellt "Draft:Stuart Styron ...."[11], der Benutzer wurde später als Sockenfarmbetreiber und Paid-Editor beschuldigt: "Now they are offering a Wikipedia program for $750 to create articles on others"[12]

en:Timezone Records wurde auch aus diesem Benutzerkreis angelegt und gelöscht: en:Wikipedia:Articles_for_deletion/Timezone_Records

Ein Benutzer war natürlich richtig sauer wegen der dennoch erfolgten Löschung, drohte mit Anwalt und wurde wegen "legal threats" infinit gesperrt[13]. Auch dort Drohungen gegen die körperliche Unversehrtheit:"cooperate and find answers otherwise we `ll have a bad time together."


In der englischen Wikipedia sieht es nicht besser aus en:Wikipedia:Conflict_of_interest/Noticeboard/Archive_94#Stuart_Styron

Ja, die Fußspuren sind für die Ewigkeit hinterlassen. Diese Fäkalsprache, diese Sturheit, dieser Hass, diese Uneinsichtigkeit, Morddrohungen , Folterandrohungen...


Nachgeschichte

Wikipedia:Checkuser/Anfragen/Benutzer:Styron111,Patriska2601,Helde43,_Benutzer:Schitty666,Schmidtrach2 ergab folgendes:

Vollzitat:


Die Checkuser-Abfrage wurde durchgeführt wegen des begründetenVerdachts, dass ein registrierter Benutzer in regelwidriger Weise Bearbeitungen anonym oder mit Sockenpuppen vorgenommen hat: hier Vortäuschen einer Diskussionsmehrheit, Sperrumgehung, missbräuchlich eingesetzte Sockenpuppen, Projektstörung, schwere PAs und Drohungen.
Ergebnis
Alle im CU genannten Konten und IPs teilen sich dieselben identischen zwei User-Agents (einschließlich der Open Proxys), und lassen sich einander zuordnen. Keine der zugrundeliegenden IPs wurde im Abfragezeitraum von einem unbeteiligten anderen Account genutzt.
Nicht abgefragt wurden die Konten Styron111, Fasterthanyou123, Flashfox7, da für diese keine Daten mehr vorliegen. Bislang ungesperrt sind die Konten Easter126, Nature024 und das im Rahmen der Abfrage aufgetauchte Konto Artgirl501.
Alraunenstern۞ (A/CU) (A/CU) 01:04, 21. Apr. 2016 (CEST)

Nachträglich wurden noch die Konten Benutzer:Styron111, Fasterthanyou123, Flashfox7, Easter126, Nature024 und das im Rahmen der Abfrage aufgetauchte Konto Artgirl501 gesperrt.

Benutzer:Flashfox7 ist möglicherweise eine Verballhornung von en:user:Widefox [14] und auf en:wp wird der Verdacht geäußert, das dies eine Sockenpuppe von ... ist.

Benutzer:Fasterthanyou123/en:Benutzer:Fasterthanyou123 hat zugegeben Benutzer:Styron111 bzw. Stuart Styron zu sein. Bestätigung per ORTS [15].

Benutzer:Fasterthanyou123 macht am 28. Juli 2014, 12:38 Uhr, diesen Edit. Später kommt am 29. Juli 2014, 02:40 Uhr, von IP 2.244.195.245 dieser Edit. Dieser Edit aus der Range 2.244.x.x ist deutlich aggressiv und besteht den Ententest mit den jetzigen Edits aus der Range.

Am 4. August 2014, 07:20 Uhr, versucht Benutzer:Styron111 den gesamten Abschnitt zu löschen[16].

Mag sich jeder seine eigenen Gedanken dazu machen, warum eine von den Medien völlig unbeachtete Person mit solchem bisher auf der Wikipedia nicht beobachteten Gewaltausbruch einen Wikipediaartikel sogar mit Kopfgeld, Attentatsdrohungen, Todesdrohungen, Androhung und Durchführung von Verleumdungen durchsetzen will; faktisch alle involvierten Personen und scheinbar involvierten Personen (Wikimedia Deutschland haben keinen inhaltlichen oder rechtlichen Einfluss auf den Seitenbetreiber Wikimedia#Wikimedia_Foundation) in der Wikipeda und werden außerhalb der Wikipedia mit getätigten "Pressemitteilungen" und angelegten Facebookaccounts verleumdet und gestalkt.

Besonders perfide ist der feige Stalking-Angriff gegen unbeteiligte Frauen der Wikimediafoundation.


Auszug der Beleidigungen

"Schmitty das krebskranke arschtoter zieht uns alle in eine niedagewesene katastrophe. wir sollten seinen namen veröffentlichen, dann haben wir ruhe!"

"Schmitty und sein Lexikon-Puff von Wikipedia denkt er ist der Mächtigste King Kong im Web."

"Schmitty ist eine eifersüchtige Löschvotze. Die nächsten Wochen werden ganz hart für ihn."

"Demnächst die komplette Wikimedia Deutschland Familie mit Bild und Adresse."

"Gott segne das krebsgeschür von Wikipedia : Benutzer: "Schmitty"

"Das kranke Physiker Wesen mit seinen 2 Kindern und Frau."

"Fakt ist: Schmitty ist eine hinterheltige Stück Votze. Mehr nicht."

"Ich bin Wikipedia - Benutzer: Schmitty. Hier erfährt ihr demnächst mehr über meine Krankheit im Kopf."

Vom Stalker angelegte Seiten im Netz

Da hier in der Wikipedia der Filter wirkt, muss diese Person jetzt außerhalb der Wikipedia weitermachen. Hier werden die angelegten Seiten dokumentiert.

Offenbar wurden einige Seiten gelöscht, per Wayback sind diese aber nachweisbar.

http://wikipedia-benutzer-schmitty.blogspot.ch/

http://wikipedia-schmitty.blogspot.ch/


https://www.facebook.com/Wikipedia-BenutzerSchmitty-1201260349906622 (von Facebook gesperrt)

https://www.facebook.com/Wikipedia-Benutzer-Schmitty-Michael-Jahn-973319452765147 (Identitätsdiebstahl) (von Facebook gesperrt)

https://www.facebook.com/Wikipedia-Benutzer-Schmitty-Manuel-Merz-1597125973936121 (Identitätsdiebstahl) (von Facebook gesperrt)

https://www.facebook.com/Wikipedia-Benutzer-Schmitty-Julian-Fischer-149409042125266 (Identitätsdiebstahl) (von Facebook gesperrt)

https://www.facebook.com/Wikipedia-Benutzer-Schmitty-Ricarda-Busse-1604636103189843 (Identitätsdiebstahl) (von Facebook gesperrt)

https://www.facebook.com/Wikipedia-Benutzer-Schmitty-Stephan-Rost-1174246095926728 (Identitätsdiebstahl) (von Facebook gesperrt)

https://www.facebook.com/wilhelm.schmidt.969 (von Facebook gesperrt)


https://twitter.com/schmitty_wiki