Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel ist im Entstehen und noch nicht Bestandteil der freien Enzyklopädie Wikipedia.

Solltest du über eine Suchmaschine darauf gestoßen sein, bedenke, dass der Text noch unvollständig sein und Fehler oder ungeprüfte Aussagen enthalten kann. Wenn du Fragen zum Thema hast, nimm am besten Kontakt mit dem Autor auf.

Die Spielzeit 2002/03 der Ostdeutschen Meisterschaft führte zum achten Meistertitel für Hansa Rostock.

Meister Pokalsieger
Logo Logo
Champions League-Teilnahme Champions League-Quali Uefa-Pokal-Teilnahme Teilnahme am UI-Cup
Logo Logo Vereinsemblem Fc erzgebirge aue.svg Rot Weiss Erfurt Logo.svg Dynamo Dresden logo.svg Vereinslogo Sv babelsberg 03.png Logo Dresdner SC.png

PokalBearbeiten

Sieger   Hansa Rostock Achtelfinale DFB-Pokal
Finalist   Energie Cottbus1 2. Runde DFB-Pokal

1 Ebenso wie Energie Cottbus schied auch Union Berlin mit 0:1 in der zweiten Runde des DFB-Pokals aus. Eine Differenzierung liefert daher die 1. Runde, in welcher Energie Cottbus mit 2:0 gewann, wo hingegen Union Berlin nur mit 2:1 n.V. weiterkam.

1.LigaBearbeiten

Die Spielzeit hatte eine Besonderheit inne: Mit dem Aufsteiger Dresden Nord und den beiden anderen Dresdener Teams Dynamo Dresden und Dresdner SC spielten gleich drei Mannschaften aus einer Stadt in der höchsten Spielklasse des Ostdeutschen Fußballs.

Verein Liga Tabellenplatz
01.   Hansa Rostock 1. Bundesliga 13.
02.   Energie Cottbus (M) 1. Bundesliga 18.
03. 22px 1. FC Union Berlin (P) 2. Bundesliga 9.
04.   FC Erzgebirge Aue Regionalliga Nord 1. (66 Pkt.)
05.   Rot-Weiß Erfurt Regionalliga Süd 9. (50 Pkt.)
06.   Dynamo Dresden1 Regionalliga Nord 7. (50 Pkt.)
07. 22px Chemnitzer FC Regionalliga Nord 11. (44 Pkt.)
08.   SV Babelsberg 03 Regionalliga Nord 16. (34 Pkt.)
09.   Dresdner SC Regionalliga Nord 18. (29 Pkt.)
010.   FC Sachsen Leipzig Oberliga Nordost-Süd 1. (83 Pkt.)
11.   FC Carl Zeiss Jena Oberliga Nordost-Süd 2. (82 Pkt.)
12. 22px FC Schönberg 95 Oberliga Nordost-Nord2 1. (79 Pkt.)
13.   VFC Plauen Oberliga Nordost-Süd 3. (73 Pkt.)
14.   VfB Leipzig Oberliga Nordost-Süd 4. (67 Pkt.)
15.   Hallescher FC Oberliga Nordost-Süd 5. (59 Pkt.)
16.   Eisenhüttenstädter FC Stahl (N) Oberliga Nordost-Nord2 5. (55 Pkt.)
17.   FSV Zwickau Oberliga Nordost-Süd 6. (54 Pkt.)
18.   FV Dresden-Nord (N) Oberliga Nordost-Süd 7. (50 Pkt.)

1Da sich sowohl der Pokalsieger Hansa Rostock, als auch der Pokalfinalist Energie Cottbus schon über die Tabellenplatzierung für das internationale Geschäft qualifizieren konnten, ging der verbleibende Startplatz an den Tabellen-Sechsten Dynamo Dresden.
2Da die Nordstaffel der Oberliga Nordost in dieser Spielzeit ausnahmsweiße 19 statt 18 Vereine beheimatete, werden - damit der Vergleich zur Südstaffel gewart bleiben kann - diesen Vereinen die Punkte abgezogen, welche sie gegen den Tabellenletzten und -19. geholt haben (wie man es bspw. von der UEFA bei Qualifikationsgruppen mit unterschiedlicher Mannschaftszahl kennt). Auch die sich daraus neu ergebende Tordifferenz wurde berücksichtigt.

Teilnahme an der UEFA Champions League
Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation
Teilnahme am UEFA-Pokal
Teilnahme am UI-Cup
Abstieg in die 2. Liga

2. LigaBearbeiten

Verein Liga Tabellenplatz
01. MSV 1919 Neuruppin Oberliga Nordost-Nord 7. (46 Pkt.)
02. SV Lichtenberg 47 Oberliga Nordost-Nord1 9. (45 Pkt.)
03. SV 1919 Grimma Oberliga Nordost-Süd 9. (43 Pkt.)
04. Brandenburger SC Süd 05 Oberliga Nordost-Nord1 8. (43 Pkt.)
05. 1. FC Magdeburg Oberliga Nordost-Süd 10. (42 Pkt.)
06. FV Motor Eberswalde Oberliga Nordost-Nord1 10. (42 Pkt.)
07. Oberlausitz Neugersdorf Oberliga Nordost-Süd 11. (41 Pkt.)
08. FSV Optik Rathenow Oberliga Nordost-Nord1 14. (38 Pkt.)
09. FV Dresden 06 Laubegast Oberliga Nordost-Süd 12. (37 Pkt.)
10. VfB Pößneck Oberliga Nordost-Süd 13. (36 Pkt.)
11. TSG Neustrelitz Oberliga Nordost-Nord1 13. (36 Pkt.)
12. BSV Eintracht Sondershausen Oberliga Nordost-Süd 14. (35 Pkt.)
13. 1. FC Lok Stendal2 Oberliga Nordost-Nord1 16. (34 Pkt.)
14. FC Anhalt Dessau3 Oberliga Nordost-Süd 15. (32 Pkt.)
15. SV Wacker 07 Gotha Oberliga Nordost-Süd 16. (28 Pkt.)
16. VfB Chemnitz Oberliga Nordost-Süd 17. (27 Pkt.)
17. FC Eintracht Schwerin Oberliga Nordost-Nord1 17. (26 Pkt.)
18. FC Lausitz Hoyerswerda Oberliga Nordost-Süd 18. (21 Pkt.)

1Da die Nordstaffel der Oberliga Nordost in dieser Spielzeit ausnahmsweiße 19 statt 18 Vereine beheimatete, werden - damit der Vergleich zur Südstaffel gewart bleiben kann - diesen Vereinen die Punkte abgezogen, welche sie gegen den Tabellenletzten und -19. geholt haben (wie man es bspw. von der UEFA bei Qualifikationsgruppen mit unterschiedlicher Mannschaftszahl kennt). Auch die sich daraus neu ergebende Tordifferenz wurde berücksichtigt.
2Zu Saisonbeginn fusionierten die beiden Vereine Lok Altmark Stendal und 1. FC Stendal zum 1. FC Lok Stendal
3Dem FC Anhalt Dessau wurden in der Oberliga Nordost 4 Punkte abgezogen, auf Grund des Einsatzes nicht spielberechtigter Spieler.

<--ein Jahr eher | ein Jahr später-->