Babel:
de Dieser Benutzer spricht Deutsch als Muttersprache.
bar Dea Bua redt Boarisch scho vo gloa af.
frä-4 Der Bou / des Maadla hod ä frängische Goschn
en-3 This user is able to contribute with an advanced level of English.
fr-1 Cet utilisateur sait contribuer avec un niveau élémentaire de français.
Europaflagge Dieser Benutzer kommt aus Europa.
Bundesflagge der Bundesrepublik Deutschland Dieser Benutzer kommt aus Deutschland.
Rautenflagge des Freistaates Bayern Dieser Benutzer kommt aus Bayern.
Oberpfalz
Dieser Benutzer kommt aus der Oberpfalz.
Wappen des Landkreises Tirschenreuth
Dieser Benutzer kommt aus dem Landkreis Tirschenreuth (Oberpfalz).
FC Nürnberg.svg Dieser Benutzer ist ein Nürnberger.
Benutzer nach Sprache

Freiheit ist wie Gesundheit - man merkt sie erst, wenn sie verloren ist.

Bearbeiten

Never fear big words
Big long words name little things
All big things have little names
Such as life and death, peace and war
Or dawn, day, night, hope, love, home.
Learn to use little words in a big way
It is hard to do
But they say what you mean.
When you don't know what you mean –
Use big words
They often fool little people.

Bearbeiten

  • Ein Kreis ist ein rundes Quadrat.
  • Wer viel spricht hat wenig Zeit zum Denken.
  • Versuche nie, Ärger in Alkohol zu ertränken. Du wirst ihn nicht los, denn Alkohol konserviert.
  • Will man in der Welt gefallen, so muß man sich entschließen, viele Dinge, die man weiß, von Leuten zu erlernen, die davon keine Ahnung haben.
  • Andere arbeiten zu sehen macht hungrig.
  • Tiefstand der Arbeitsmoral: Wenn man nichts tut, und auch dazu noch keine Lust hat.
  • Es kommt nicht darauf an was eine Frau anzieht, sondern wie sie es auszieht.
  • Autos verringern die Zahl der Leute, die zerstreut sind.
  • Eine Beziehung ist das, was sich zwischen zwei Menschen abspielt, während sie darauf warten, dass sie was Besseres finden.
  • Lebensgefährtin ist ein Wort, das von Lebensgefahr abgeleitet ist.
  • Nur wer Zick-Zack denkt, weiß wie der Hase läuft.
  • Es kommt nicht nur auf das Äußere einer Frau an. Auch die Dessous sind wichtig.
  • Wer heiratet kann die Sorgen teilen, die er vorher nicht hatte.
  • Ehe ist eine Koalition mit der Opposition.
  • Erfolg ist nur halb so schön, wenn es niemanden gibt, der einen beneidet.
  • Erfolge resultieren oft aus Fehlern, die bei der Konkurrenz gemacht werden.
  • Faulheit ist, wenn man mit dem Cocktailshaker in der Hand auf das nächste Erdbeben wartet.
  • Alle Dinge, die ich wirklich gerne machen würde, sind entweder ungesetzlich, unmoralisch oder machen dick.
  • Ohne ein bisschen Bosheit kann man unmöglich witzig sein.
  • Das Leben ist gefährlich. Wer lebt, der stirbt.
  • Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens. Das fängt beim Reden an und endet beim Dekolleté.
  • Liebe ist, lieber mit ihm als ohne ihn unglücklich zu sein.
  • Lebensklugheit bedeutet: Alles möglichst wichtig, aber nichts völlig ernst zu nehmen!
  • Zerstreutheit ist eine höhere Form der Konzentration.
  • Theorie ist das, was man nicht versteht. Praxis ist das, was man nicht erklären kann.
  • Management by Jeans: An den wichtigsten Stellen sitzen die dicksten Nieten.
  • Wer nicht kann was er will, muß wollen was er kann.
  • Vertrauen ist das Gefühl, einem Menschen sogar dann glauben zu können, wenn man weiß, daß man an seiner Stelle lügen würde.
  • Mathematik ist nicht alles. Aber ohne Mathematik ist alles nichts.
  • Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.
  • Ein Professor ist jemand, der im Schlaf anderer Leute redet.
  • Sex ist eine Art Turnen mit innerer Anteilnahme.
  • Computer ersparen Vermutungen. Bikinis tun das auch.
  • Es kommt nicht darauf an was eine Frau anzieht, sondern wie sie es auszieht.
  • Frauen würden sich leichter damit abfinden, daß ihr Mann später nach Hause kommt, wenn sie sich wirklich darauf verlassen könnten, daß er nicht früher da ist.
  • Eine Frau kann wunschlos glücklich sein, aber niemals sprachlos glücklich.
  • Frauenärzte finden auch nicht mehr als andere Ärzte, aber das Suchen macht mehr Spaß.
  • Ehemänner, die keine Eifersucht kennen, sind weise. Sie handeln nach dem Motto: Geteilte Frau - halbes Leid.
  • Viele Kinder lügen zum ersten Mal im Leben, wenn sie "Papi" sagen.
  • Es ist besser, aufrecht zu sterben, als auf Knien zu leben.
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
  • Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
  • Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
  • Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.
  • Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall.
  • Jedenfalls bin ich überzeugt, dass der Alte nicht würfelt.
  • Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
  • Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
  • Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
  • Es gibt zwei Möglichkeiten, Karriere zu machen: Entweder leistet man wirklich etwas, oder man behauptet, etwas zu leisten. Ich rate zur ersten Methode, denn hier ist die Konkurrenz bei weitem nicht so groß.
  • Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.
  • Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen.