Benny Boom

US-amerikanischer Videoregisseur

Benny Boom (* 22. Juli 1971) ist ein US-amerikanischer Videoregisseur.

Benny Boom, 2012

Neben seinen Videoproduktionen für verschiedene Künstler wie Nas, Waka Flocka Flame und Lil Wayne führte Boom auch Regie für Filme wie Next Day Air (2009) und S.W.A.T.: Firefight (2011). Im Jahr 2011 wurde Boom für einen BET Award in der Kategorie Video Director of the Year nominiert.[1] 2017 veröffentlichte er mit All Eyez on Me einen Film über Tupac Shakur.

WerkeBearbeiten

Filmregisseur (Auszug)
  • 2003: Scarface: Origins of a Hip Hop Classic (Kurzdokumentation)
  • 2009: Next Day Air / Lieferung mit Hindernissen - Killer frei Haus
  • 2011: S.W.A.T.: Firefight
  • 2017: All Eyez on Me
Fernsehregisseur (Auszug)
Videoregisseur (Auszug)
Nas
  • 2001: Oochie Wally (mit Bravehearts)
  • 2001: Got Ur Self A...
  • 2002: Made You Look
Waka Flocka Flame
Meek Mill
  • 2011: Ima Boss (mit Rick Ross)
  • 2015: All eyes on you
B.o.B
Trey Songz
  • 2012: Heart Attack
  • 2012: 2 Reason (mit T.I.)
Nicki Minaj
  • 2012: Pound the Alarm
  • 2012: Right By My Side (mit Chris Brown)
  • 2012: Beez in the Trap (mit 2 Chainz)
Lil Wayne
  • 2007: Hustler Musik / Money On My Mind

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Video Director of the Year - BET Awards, abgerufen am 25. Januar 2013

WeblinksBearbeiten

Commons: Benny Boom – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien