Benjamin Spindler

deutscher Pokerspieler
Benjamin Spindler
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 9. Juli 1985
Geburtsort Deutschland Darmstadt
Nicknames
0
toweliestarPokerStars

psychobennyFull Tilt Poker
Wohnort Deutschland Weiterstadt
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld mind. 1.172.241 $
Gesamtes Live-Preisgeld mind. 4.520.804 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Geldplatzierungen 8
Bestes Main Event kein Cash
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Geldplatzierungen 2
  Main Event der European Poker Tour  
Titel 1
Geldplatzierungen 8
Letzte Aktualisierung: 17. Dezember 2021

Benjamin „Benny“ Spindler (* 9. Juli 1985 in Darmstadt)[1][2] ist ein professioneller deutscher Pokerspieler.

PokerkarriereBearbeiten

Spindler stammt aus Weiterstadt.[3] Anfang Januar 2009 belegte er beim Main Event des PokerStars Caribbean Adventures auf den Bahamas den dritten Platz und gewann ein Preisgeld von 1,1 Millionen US-Dollar.[4] Im Juni 2009 war der Deutsche erstmals bei der World Series of Poker im Rio All-Suite Hotel and Casino am Las Vegas Strip erfolgreich und kam bei der Heads-Up Championship in die Geldränge.[5] Anfang Oktober 2011 gewann er das Main Event der European Poker Tour in London. Dafür setzte sich Spindler gegen 690 andere Spieler durch und sicherte sich eine Siegprämie von 750.000 Britischen Pfund.[6] Im Oktober 2012 entschied er ein Side-Event der EPT in Sanremo für sich und erhielt aufgrund eines Deals mit Keven Stammen 230.000 Euro.[7] 2013 erreichte Spindler sowohl beim Main Event der World Series of Poker Asia Pacific in Melbourne als auch beim Main Event der World Series of Poker Europe in Enghien-les-Bains den Finaltisch und belegte jeweils den sechsten Platz, was ihm Preisgelder von umgerechnet mehr als 320.000 US-Dollar einbrachte.[5] Die A$25.000 Challenge der Aussie Millions Poker Championship in Melbourne beendete er im Januar 2016 als Achter und erhielt knapp 110.000 Australische Dollar.[8]

Insgesamt hat sich Spindler mit Poker bei Live-Turnieren mindestens 4,5 Millionen US-Dollar erspielt.[3] Online war er unter den Nicknames toweliestar (PokerStars) und psychobenny (Full Tilt Poker) aktiv.[9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. EPT 11 London Main Event – Day 5 players – The European Poker Tour, abgerufen am 28. Februar 2016 (englisch, xls).
  2. Benny Spindler auf pokernews.com, abgerufen am 17. Januar 2016 (englisch).
  3. a b Benjamin Spindler (Memento vom 6. September 2017 im Internet Archive) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 17. Januar 2016 (englisch).
  4. PokerStars Caribbean Adventure – PCA 2009 ($ 9,700 + 300 No Limit Hold’em – Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 17. Januar 2016 (englisch).
  5. a b Benjamin Spindler in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 11. November 2021 (englisch).
  6. Congratulations to Benny Spindler, PokerStars.com EPT London Main Event Champion (£750,000)! auf pokernews.com vom 6. Oktober 2011, abgerufen am 11. November 2021 (englisch).
  7. Benny Spindler Wins EPT Sanremo €10,000 High Roller (€253,000)! auf pokernews.com vom 11. Oktober 2012, abgerufen am 11. November 2021 (englisch).
  8. Chance Kornuth Wins Aussie Millions $25K Challenge for $790,560 auf pokernews.com vom 24. Januar 2016, abgerufen am 11. November 2021 (englisch).
  9. Benjamin Spindler in der Datenbank des Global Poker Index, abgerufen am 17. Januar 2016 (englisch).