Benjamin Kindsvater

deutscher Fußballspieler

Benjamin Kindsvater (* 8. Februar 1993 in Trostberg) ist ein deutscher Fußballspieler, der in der Slowakei beim FC Nitra unter Vertrag steht.

Benjamin Kindsvater
Personalia
Geburtstag 8. Februar 1993
Geburtsort TrostbergDeutschland
Größe 179 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2007 TuS Traunreut
2007–2012 Wacker Burghausen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2014 Wacker Burghausen II 46 0(5)
2013–2017 Wacker Burghausen 94 (18)
2017–2020 TSV 1860 München 64 0(6)
2017 TSV 1860 München II 1 0(0)
2021– FC Nitra 0 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 31. Januar 2021

KarriereBearbeiten

Bis 2012 spielte er in den Jugendmannschaften von Wacker Burghausen. In der Saison 2012/13 wurde er vor allem in der zweiten Mannschaft in der Bayernliga Süd eingesetzt. Er bestritt jedoch auch ein Spiel in der 3. Liga. In der folgenden Saison 2013/14 kam er auf weitere neun Drittligaeinsätze, mit der Wackermannschaft stieg er jedoch in die Regionalliga Bayern ab. Seitdem war er Stammspieler in der ersten Mannschaft.

Zur Saison 2017/18 wechselte Kindsvater innerhalb der Regionalliga Bayern zum TSV 1860 München. Als der Wechsel Anfang Mai 2017 bekannt gegeben wurde, war er für die zweite Mannschaft vorgesehen, die zu diesem Zeitpunkt in der Regionalliga Bayern spielte.[1] Da die Profimannschaft aus der 2. Bundesliga abgestiegen war und aufgrund des Nichthalts der Lizenz für die 3. Liga in der Regionalliga Bayern antreten musste, gehört er dem Kader der ersten Mannschaft an, deren Kern sich aus der zweiten Mannschaft der Vorsaison bildete.[2] Kindsvater absolvierte 29 Regionalligaspiele, in denen er 4 Tore erzielte. Zudem kam er in beiden Aufstiegsspielen gegen den 1. FC Saarbrücken zum Einsatz, in denen die Löwen den Aufstieg in die 3. Liga erreichten. In der Saison 2018/19 folgten 22 Drittligaeinsätze (8-mal von Beginn), in denen er 2 Tore erzielte. In der Saison 2019/20 kam Kindsvater noch zu 13 Drittligaeinsätzen (10-mal von Beginn), ehe er den Verein verließ.

Ende Januar 2021 schloss sich der vereinslose Kindsvater dem slowakischen Erstligisten FC Nitra an, der in diesem Monat mit Yanni Regäsel, Sinan Kurt, Ekin Çelebi, Ramzi Ferjani, Ole Käuper, Eroll Zejnullahu und Oliver Bias sieben weitere deutsche Spieler verpflichtete.[3]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Löwen holen Benjamin Kindsvater. In: Abendzeitung. 3. Mai 2017, abgerufen am 11. Juni 2017.
  2. TSV 1860 München: Die weiss-blaue Transferliste., abgerufen am 18. Juni 2017.
  3. Do Nitry ďalšia dvojica nemeckých hráčov, fcnitra.com, abgerufen am 31. Januar 2021.