Ben Loomis

US-amerikanischer Nordischer Kombinierer

Ben Loomis (* 9. Juni 1998 in Eau Claire) ist ein US-amerikanischer Nordischer Kombinierer.

Ben Loomis Nordische Kombination
Loomis beim COC in Eisenerz 2017

Loomis beim COC in Eisenerz 2017

Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 9. Juni 1998 (22 Jahre alt)
Geburtsort Eau Claire
Größe 185 cm
Gewicht 72 kg
Karriere
Verein Flying Eagles SC
Nationalkader seit 2017
Status aktiv
Medaillenspiegel
OJWS-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
JWM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Nationale Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Jugend-Winterspiele
Silber 2016 Lillehammer Einzel
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
Bronze 2018 Kandersteg Einzel
Logo des US Ski Teams US-Meisterschaften
Silber 2017 Lake Placid Einzel
Silber 2018 Park City Einzel
Platzierungen im Weltcup
 Debüt im Weltcup 3. Dezember 2016
 Gesamtweltcup 64. (2018/19)
Platzierungen im Grand Prix
 Debüt im Grand Prix 28. August 2016
 Gesamtwertung 39. (2018)
Platzierungen im Continental Cup (COC)
 Debüt im COC 12. Dezember 2014
 Gesamtwertung COC 24. (2019/20)
letzte Änderung: 12. März 2020

WerdegangBearbeiten

Loomis, der für den Flying Eagles Ski Club startet, gab im Dezember 2014 sein internationales Debüt im Continental Cup, verpasste bei den beiden Wettkämpfen nach der Gundersen-Methode in Park City jedoch die Punkteränge. Diese erreichte er erstmals ein Jahr später mit einem 16. Platz im Wintersportgebiet Soldier Hollow. Einen Tag später verpasste er als Vierter nur knapp das Podium.

Nachdem er bereits bei Teamwettbewerben eingesetzt wurde, debütierte Loomis im Dezember 2016 schließlich auch bei einem Einzelwettkampf im Weltcup. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang erreichte er im Einzel nur die hinteren Ränge und auch im Team belegte er gemeinsam mit Taylor Fletcher, Ben Berend und Bryan Fletcher als Zehnter nur den letzten Platz.[1]

Seinen ersten Weltcuppunkt gewann Loomis im Januar 2019 in Trondheim. Nach weiteren drei Punkten in Klingenthal schloss er die Weltcup-Saison auf Rang 64 ab. Da er sich der US Army angeschlossen hatte, konkurrierte Loomis erst Mitte Dezember 2019 bei den Continental-Cup-Wettbewerben in Park City wieder bei einem internationalen Wettbewerb. Nach einem durchwachsenen ersten Wettkampftag belegte er an den darauffolgenden Tagen zweimal den fünfen Platz.

SonstigesBearbeiten

Sein älterer Bruder Adam war ebenfalls als Nordischer Kombinierer aktiv.[2] Im April 2019 trug sich Good in die Utah Army National Guard ein, bei der er in das Programm „World Class Athlete Program“ zur Spitzenförderung aufgenommen wurde.[3]

StatistikBearbeiten

Platzierungen bei Olympischen Winterspielen  Bearbeiten

Jahr und Ort Wettbewerb
Gundersen NS Gundersen GS Team
Korea Sud  2018 Pyeongchang 41. 40. 10.

Platzierungen bei WeltmeisterschaftenBearbeiten

Jahr und Ort Wettbewerb
Gundersen NS Gundersen GS Teamsprint Team
Finnland  2017 Lahti 08.
Osterreich  2019 Seefeld 33. 44. 10. 09.

Weltcup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2018/19 64. 004

Grand-Prix-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2018 039. 020

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2015/16 40. 098
2016/17 28. 127
2017/18 27. 175
2018/19 45. 076
2019/20 24. 163

WeblinksBearbeiten

Commons: Ben Loomis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Olympic Winter Games 2018 - Men's Team HS140/4×5 Km in der Datenbank des Internationalen Skiverbands (englisch), abgerufen am 20. März 2019
  2. The Nordic Journey: Catching Up With Ben Loomis Of USA Nordic, auf jaybirdsport.com, vom 25. Januar 2018, abgerufen am 16. Dezember 2019 (englisch).
  3. Park City Continental Cup Preview, auf usanordic.org, vom 12. Dezember 2019, abgerufen am 16. Dezember 2019 (englisch).