Bedingtes Grundeinkommen

Grundeinkommen, das an Bedingungen geknüpft ist

Ein bedingtes Grundeinkommen ist – in Abgrenzung zum bedingungslosen Grundeinkommen – ein Grundeinkommen, das an bestimmte Bedingungen geknüpft ist. Meist sind diese Modelle an die Voraussetzung gebunden, Staatsbürger desjenigen Staates zu sein, der das Grundeinkommen ausgibt. Dies gilt etwa für das Grundeinkommensmodell des ehemaligen US-Präsidenten Richard Nixon.[1] Ein neueres Konzept ist das Staatsbürgergeld des Bundestagsabgeordneten René Springer (AfD), das auf dem Konzept des Bürgergelds des Schweizer Ökonomen Thomas Straubhaar und des ehemaligen thüringischen Ministerpräsidenten Dieter Althaus (CDU) basiert.[2][3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kurt Tutschek: Als Richard Nixon beinahe das bedingungslose Grundeinkommen installierte. In: piqd. 21. September 2016, abgerufen am 6. Oktober 2020.
  2. Markus Wehner: AfD fordert Grundeinkommen – aber nur für Deutsche. In: FAZ.net. 22. September 2017, abgerufen am 28. September 2020.
  3. René Springer: Broschüre zum Staatsbürgergeld. In: Internetseite Staatsbürgergeld. 20. September 2020, abgerufen am 28. September 2020.