Becky G

US-amerikanische Sängerin und Rapperin

Becky G, eigentlich Rebbeca Marie Gómez (* 2. März 1997 in Inglewood[1]) ist eine US-amerikanische Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin.

Becky G

LebenBearbeiten

Alle Großeltern stammen aus dem Bundesstaat Jalisco in Mexiko. Die Eltern von Rebbeca (Alejandra und Francisco Gomez) wurden in den USA geboren.[2] Rebecca wurde in Inglewood bei Los Angeles geboren, wo sie auch aufwuchs. Als sie neun Jahre alt war, zog ihre Familie in die Garage ihrer Großeltern, da Beckys Eltern die Miete nicht mehr bezahlen konnten. Sie spielte in Werbefilmen mit und begann in ihren frühen Teenagerjahren Musik zu machen. 2011 postete sie auf YouTube ein Cover des Songs Otis von Kanye West, auf das der Produzent Dr. Luke aufmerksam wurde. Dies markierte den Beginn ihrer Musikkarriere.[3]

Am 2. Oktober 2012 wurde die Single Oath, die Becky G an der Seite der britischen Sängerin Cher Lloyd singt, veröffentlicht. Sie erreichte Platz 73 der US-amerikanischen Charts. Ihre erste Single Problem (The Monster Remix), die sie zusammen mit Will.i.am aufnahm, diente als Soundtrack für den Animationsfilm Hotel Transsilvanien.[4] Am 23. April 2013 veröffentlichte sie mit Becky from the Block ein Cover von Jennifer Lopez’ Lied Jenny from the Block aus dem Jahr 2002. Dabei wurde der Text verändert und nimmt Bezug auf Inglewood, anstatt der Bronx im Original.[5] Das Video für die folgende Single Play It Again, die von Dr. Luke, Ammo, and Cirkut produziert wurde, wurde am 6. Mai 2013 veröffentlicht.[6] Ihr Lied Can’t Get Enough, eine Zusammenarbeit mit dem Rapper Pitbull, das in einer Mischung aus Englisch und Spanisch gesungen ist, erreichte den ersten Platz der Billboard Latin Rhythmic Airplay Charts.[3] Am 23. April 2014 wurde ihre Single Shower veröffentlicht, in dessen Video der Rapper T. Mills einen Cameo-Auftritt hat.[7] Die Single entwickelte sich zu einem Erfolg und erreichte unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Australien und den USA die offiziellen Single-Charts.[8] Im Oktober 2014 trat sie mehrmals in der Prismatic-Tour von Katy Perry auf.[9] Im selben Jahr erhielt sie einen Radio Disney Music Award als bester Newcomer.

Laut Time gehörte Becky G zu den 25 einflussreichsten Teenagern 2014.[10] 2015 hatte sie einen Gastauftritt in der Disney-Serie Austin & Ally[11] sowie als "Valentina" in der Hip-Hop-Serie Empire. 2017 spielte in dem Kinofilm Power Rangers die Hauptrolle der Trini Kwan/Gelber Ranger, für die sie für den Teen Choice Awards in der Kategorie Choice Sci-Fi Movie Actress nominiert wurde.

Im September 2019 wurde das Musikvideo Chicken Noodle Soup, welches sie zusammen mit dem südkoreanischen Rapper J-Hope aus der K-Pop Band BTS sang, veröffentlicht. Im November 2019 wurde Becky G als Verkörperung der virtuellen Figur Qiyana aus League of Legends ausgewählt, um mit Thutmose, Soyeon von (G)I-DLE, Keke Palmer und Duckwrth die Band „True Damage“ zu repräsentieren. Der veröffentlichte Song GIANTS wurde im Finale der Weltmeisterschaft live gespielt.

Am 20. April 2021 erschien mit Ram pam pam zum dritten Mal eine Kollaboration zwischen ihr und Natti Natasha als Single.[12] Zum ersten Mal arbeiteten die beiden für ihre gemeinsam Single Sin pijama zusammen. Das Lied erschien erstmals am 20. April 2018 als Single und erreichte die Chartspitze in Spanien sowie weitere Chartplatzierungen in der Schweiz und dem Vereinigten Staaten.[13][14] Die Single erhielt unter anderem 38 Platin-Schallplatten für „Latin“-Produkte in den Vereinigten Staaten, womit sie sich alleine dort über 2,2 Millionen Mal verkaufte.[15] Eine Woche nach der Veröffentlichung von Sin pijama erschien mit Dura (Remix) die nächste Singleauskopplung von Becky G und Natasha am 27. April 2018. Dabei handelt es sich um einen Gastbeitrag, wobei sie zusammen mit Bad Bunny Daddy Yankee unterstützen, von dem das Original stammt. Die Verkäufe des Remix werden denen des Originals hinzuaddiert, wodurch dieser keine eigenständigen Chartplatzierungen erzielen konnte.[16][17] Das Original avancierte unter anderem zum Nummer-eins-Hit in Spanien.[18] Am 7. September 2021 erschien für den deutschsprachigen Raum ein Remix zu Ram pam pam mit Vanessa Mai.[19]

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[20]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   La­tin   ES
2019 Mala Santa US85
(1 Wo.)US
La­tin3
 
×7
Siebenfachplatin

(81 Wo.)La­tin
ES20
(36 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 17. Oktober 2019
Verkäufe: + 380.000
2022 Esquemas US92
(3 Wo.)US
La­tin5
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022La­tin
ES30
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022ES
Erstveröffentlichung: 13. Mai 2022

EPsBearbeiten

  • 2013: Play It Again

Singles als LeadmusikerinBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[20][21]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   La­tin   ES
2014 Can’t Get Enough
Play It Again
La­tin10
(3 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 29. März 2014
feat. Pitbull
Shower
DE42
(24 Wo.)DE
AT59
(1 Wo.)AT
UK80
 
Silber

(1 Wo.)UK
US16
 
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)US
ES37
 
Gold

(12 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 24. April 2014
Verkäufe: + 2.760.000
Can’t Stop Dancin’
US88
(3 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 4. November 2014
Verkäufe: + 60.000
2016 Sola
La­tin18
(17 Wo.)La­tin
ES83
(11 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2016
Mangú
La­tin47
(1 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 2016
2017 Todo cambió
La­tin33
(1 Wo.)La­tin
ES94
(2 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 3. März 2017
Verkäufe: + 20.000; feat. CNCO
Mayores
Mala Santa
US74
(18 Wo.)US
La­tin3
 
×4
 
×6
Vierfachdiamant + Sechsfachplatin

(34 Wo.)La­tin
ES1
 
×5
Fünffachplatin

(54 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 14. Juli 2017
Verkäufe: + 3.715.000; feat. Bad Bunny
Díganle
La­tin36
 
×2
Doppelplatin

(2 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 29. September 2017
Verkäufe: + 150.000; mit Leslie Grace & CNCO
2018 Ya es hora
Index
ES29
 
Platin

(30 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 16. März 2018
Verkäufe: + 40.000; mit Ana Mena & De La Ghetto
Sin pijama
Mala Santa
CH33
 
Gold

(17 Wo.)CH
US70
(12 Wo.)US
La­tin4
 
×3
 
×8
Dreifachdiamant + Achtfachplatin

(28 Wo.)La­tin
ES1
 
×5
Fünffachplatin

(60 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 20. April 2018
Verkäufe: + 3.160.000; mit Natti Natasha
Cuando te besé
Mala Santa
La­tin30
 
×2
Doppelplatin

(18 Wo.)La­tin
ES10
 
×2
Doppelplatin

(27 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 2. August 2018
Verkäufe: + 580.000; mit Paolo Londra
Booty
La­tin
 
×4
Vierfachplatin
La­tin
ES3
 
×2
Doppelplatin

(30 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 2018
Verkäufe: + 380.000; mit C. Tangana
Bubalu
La­tin22
 
 
Diamant + Platin

(20 Wo.)La­tin
ES12
 
Platin

(21 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 6. November 2018
Verkäufe: + 700.000; mit DJ Luian, Mambo Kingz, Anuel AA & Prince Royce
2019 Lost in the Middle of Nowhere
Experiment
La­tin13
(3 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 29. März 2019
mit Kane Brown
La respuesta
La­tin13
(10 Wo.)La­tin
ES29
 
Gold

(17 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 19. April 2019
Verkäufe: + 200.000; mit Maluma
Que me baile
ES96
(2 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 27. Juni 2019
mit ChocQuibTown
Dollar
Mala Santa
La­tin27
(19 Wo.)La­tin
ES19
 
Platin

(15 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 12. Juli 2019
Verkäufe: + 160.000; mit Myke Towers
Mala Santa
Mala Santa
La­tin21
 
Platin

(4 Wo.)La­tin
ES68
 
Gold

(18 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 11. Oktober 2019
Verkäufe: + 345.000
2020 Muchacha
La­tin
 
Platin
La­tin
ES82
(5 Wo.)ES
No Drama
CH88
(1 Wo.)CH
La­tin23
(10 Wo.)La­tin
ES48
(2 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 30. Oktober 2020
mit Ozuna
2021 Ram pam pam
Esquemas
La­tin12
 
×4
Vierfachplatin

(20 Wo.)La­tin
ES16
 
×2
Doppelplatin

(25 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 20. April 2021
Verkäufe: + 500.000; mit Natti Natasha
Fulanito
Esquemas
La­tin24
 
×3
Dreifachplatin

(16 Wo.)La­tin
ES9
 
×2
Doppelplatin

(32 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 4. Juni 2021
Verkäufe: + 340.000; mit El Alfa
Wow Wow
ES60
(6 Wo.)ES
mit Maria Becerra
Pa’ Mis Muchachas
La­tin37
 
Gold

(1 Wo.)La­tin
ES68
(1 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 22. Oktober 2021
mit Christina Aguilera & Nicki Nicole feat. Nathy Peluso
2022 Mamiii
Esquemas
CH36
 
Gold

(21 Wo.)CH
US15
(20 Wo.)US
La­tin1
 
 
Diamant + Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022La­tin
ES1
 
×3
Dreifachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022ES
Erstveröffentlichung: 11. Februar 2022
mit Karol G
Ya Acabo
La­tin7
(21 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 1. Mai 2022
mit Marca MP
Bailé Con Mi Ex
Esquemas
La­tin48
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022La­tin
Erstveröffentlichung: 10. Mai 2022
La loto
ES78
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022ES
Erstveröffentlichung: 30. Juni 2022
mit Tini & Anitta

Weitere Singles

Singles als GastmusikerinBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[20]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   La­tin   ES
2012 Oath
Sticks and Stones
US73
 
Gold

(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 2. Oktober 2012
Verkäufe: + 507.500; Cher Lloyd feat. Becky G
2016 Take It Off
La­tin45
(11 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 22. Juli 2016
Lil Jon feat. Yandel & Becky G
2017 Si una vez (If I Once)
La­tin22
 
×4
Vierfachplatin

(17 Wo.)La­tin
Erstveröffentlichung: 24. Februar 2017
Verkäufe: + 240.000; Play-N-Skillz feat. Becky G & Kap G
2018 Mi mala (Remix)
ES57
(10 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 9. Februar 2018
Mau y Ricky & Karol G feat. Becky G, Leslie Grace & Lali
Mad Love
Mad Love: The Prequel
DE10
 
Gold

(22 Wo.)DE
AT33
(13 Wo.)AT
CH36
(19 Wo.)CH
UK22
 
Gold

(16 Wo.)UK
ES43
 
Platin

(26 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2018
Verkäufe: + 1.075.000; Sean Paul & David Guetta feat. Becky G
2019 Rebota (Remix)
La­tin28
 
Platin

(9 Wo.)La­tin
ES24
 
Gold

(15 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 12. Juli 2019
Verkäufe: + 80.000; Guaynaa, Nicky Jam & Farruko feat. Becky G & Sech
Chicken Noodle Soup
UK82
(1 Wo.)UK
US81
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. September 2019
J-Hope feat. Becky G
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2022 Zona del perreo
Legendaddy
La­tin32
(1 Wo.)La­tin
ES73
(1 Wo.)ES
Daddy Yankee feat. Natti Natasha & Becky G

Weitere Gastbeiträge

  • 2012: Wish U Were Here (Cody Simpson feat. Becky G)
  • 2013: Quiero bailar (All Through the Night) (3Ball MTY feat. Becky G)
  • 2015: Clouds (Dillon Francis & KSHMR feat. Becky G)
  • 2015: Como tú no hay dos (Thalia feat. Becky G)
  • 2015: Wild Mustang (Yellow Claw & Cesqeaux feat. Becky G)
  • 2016: Superstar (Pitbull feat. Becky G)
  • 2017: Que nos animemos (Axel feat. Becky G)
  • 2017: Christmas C’mon (Lindsey Stirling feat. Becky G)
  • 2018: Don’t Go (Vice feat. Becky G & Mr Eazi)
  • 2018: Bubalu (DJ Luian, Mambo Kingz & Anuel AA feat. Becky G & Prince Royce)
  • 2019: Lost in the Middle of Nowhere (Kane Brown feat. Becky G)
  • 2019: Chicken Noodle Soup (J-Hope feat. Becky G)
  • 2019: GIANTS – Becky G als Qiyana in der von League of Legends kreierten Band „True Damage“

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Argentinien  Argentinien
    • 2017: für die Single Mayores[22]
  • Brasilien  Brasilien
    • 2018: für die Single Mad Love
    • 2021: für das Album Mala Santa
    • 2021: für die Single Cuando te besé
    • 2021: für die Single Todo cambió
  • Chile  Chile
    • 2017: für die Single Mayores[23]
  • Danemark  Dänemark
    • 2020: für die Single Mad Love
  • Frankreich  Frankreich
    • 2020: für die Single Sin pijama
  • Italien  Italien
    • 2015: für die Single Shower
    • 2018: für die Single Mayores
    • 2020: für die Single Mala Santa
    • 2021: für die Single Ram Pam Pam
  • Kolumbien  Kolumbien
    • 2021: für die Single Ram Pam Pam[24]
  • Mexiko  Mexiko
    • 2020: für die Single Díganle[25]
    • 2021: für die Single Fulanito
  • Neuseeland  Neuseeland
    • 2013: für die Single Oath
  • Peru  Peru
    • 2022: für die Single Mal de Amores[26]
  • Polen  Polen
    • 2018: für die Single Sin pijama
  • Portugal  Portugal
    • 2018: für die Single Sin pijama[27]
    • 2022: für die Single Shower[28]
    • 2022: für die Single Mayores[29]
    • 2022: für die Single Mamiii[30]

Platin-Schallplatte

  • Brasilien  Brasilien
    • 2021: für die Single Mala Santa
    • 2021: für die Single Mayores
  • Danemark  Dänemark
    • 2014: für das Streaming Shower
  • Frankreich  Frankreich
    • 2020: für die Single Mad Love
  • Italien  Italien
    • 2019: für die Single Mad Love
    • 2019: für die Single Sin pijama
  • Kanada  Kanada
    • 2015: für die Single Shower
    • 2019: für die Single Mad Love
  • Mexiko  Mexiko
    • 2019: für die Single Booty
    • 2020: für die Single La respuesta
    • 2020: für das Album Mala Santa
    • 2021: für die Single Cuando te besé
    • 2022: für die Single Ram Pam Pam
  • Niederlande  Niederlande
    • 2014: für die Single Shower
  • Norwegen  Norwegen
    • 2020: für die Single Can’t Stop Dancin’
  • Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
    • 2021: für die Single Perdiendo la cabeza (Latin)

3× Goldene Schallplatte

  • Mexiko  Mexiko
    • 2021: für die Single Mala Santa
    • 2022: für die Single Mamiii

2× Platin-Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 2015: für die Single Shower
  • Brasilien  Brasilien
    • 2021: für die Single Sin pijama
  • Mexiko  Mexiko
    • 2022: für die Single Dollar
  • Polen  Polen
    • 2020: für die Single Mad Love
    • 2021: für die Single Mayores
  • Schweden  Schweden
    • 2014: für die Single Shower

5× Goldene Schallplatte

  • Mexiko  Mexiko
    • 2021: für die Single Perdiendo la cabeza
    • 2022: für die Single Mayores
    • 2022: für die Single Sin pijama

3× Platin-Schallplatte

  • Brasilien  Brasilien
    • 2021: für die Single La respuesta
  • Norwegen  Norwegen
    • 2020: für die Single Shower

4× Platin-Schallplatte

9× Platin-Schallplatte

Diamantene Schallplatte

  • Mexiko  Mexiko
    • 2021: für die Single Cuando te besé
    • 2022: für die Single Mayores
    • 2022: für die Single Sin pijama

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Silber   Gold   Platin   Diamant Ver­käu­fe Quel­len
  Argentinien (CAPIF) 0! S   Gold1   4× Platin4 0! D 90.000 Einzelnachweise
  Australien (ARIA) 0! S 0! G   2× Platin2 0! D 140.000 aria.com.au
  Brasilien (PMB) 0! S   4× Gold4   7× Platin7 0! D 360.000 pro-musicabr.org.br BR2
  Chile (IFPI) 0! S   Gold1 0! P 0! D 7.500 Einzelnachweise
  Dänemark (IFPI) 0! S   Gold1   Platin1 0! D 45.000 ifpi.dk
  Deutschland (BVMI) 0! S   Gold1 0! P 0! D 200.000 musikindustrie.de
  Frankreich (SNEP) 0! S   Gold1   Platin1 0! D 300.000 snepmusique.com
  Italien (FIMI) 0! S   4× Gold4   2× Platin2 0! D 220.000 fimi.it
  Kanada (MC) 0! S 0! G   2× Platin2 0! D 160.000 musiccanada.com
  Kolumbien (ASINCOL) 0! S   Gold1 0! P 0! D 5.000 Einzelnachweise
  Mexiko (AMPROFON) 0! S   7× Gold7   15× Platin15   3× Diamant3 2.250.000 amprofon.com.mx
  Neuseeland (RMNZ) 0! S   Gold1 0! P 0! D 7.500 nztop40.co.nz
  Niederlande (NVPI) 0! S 0! G   Platin1 0! D 30.000 nvpi.nl
  Norwegen (IFPI) 0! S 0! G   4× Platin4 0! D 240.000 ifpi.no
  Peru (UNIMPRO) 0! S   Gold1   9× Platin9 0! D 190.000 Einzelnachweise
  Polen (ZPAV) 0! S   Gold1   4× Platin4 0! D 90.000 bestsellery.zpav.pl
  Portugal (AFP) 0! S   4× Gold4 0! P 0! D 20.000 Einzelnachweise
  Schweden (IFPI) 0! S 0! G   2× Platin2 0! D 80.000 sverigetopplistan.se
  Schweiz (IFPI) 0! S   2× Gold2 0! P 0! D 20.000 hitparade.ch
  Spanien (Promusicae) 0! S   4× Gold4   25× Platin25 0! D 1.140.000 elportaldemusica.es
  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S   2× Gold2   48× Platin48   9× Diamant9 10.690.000 riaa.com
  Vereinigtes Königreich (BPI)   Silber1   Gold1 0! P 0! D 600.000 bpi.co.uk
Insgesamt   Silber1   37× Gold37   127× Platin127   12× Diamant12

Auszeichnungen und NominierungenBearbeiten

Billboard Latin Music Awards
Jahr Kategorie Nominiert Ergebnis
2015 Künstler des Jahres[33] Becky G nominiert
2017 Hot Latin Songs Künstler des Jahres, weiblich[34] Becky G nominiert
2018 Hot Latin Songs Künstler des Jahres, weiblich[35] Becky G nominiert
2019 Hot Latin Songs Künstler des Jahres, weiblich[36] Becky G noch ausstehend
Latin American Music Awards
Jahr Kategorie[37] Nominiert Ergebnis
2016 Favorite Pop/Rock Female Artist Becky G gewonnen
2018 Favorite Female Artist of the Year Becky G gewonnen
Favorite Urban Song "Mayores" (feat. Bad Bunny) gewonnen
Song of the Year "Mayores" (feat. Bad Bunny) nominiert
Premios Juventud
Jahr Kategorie[38] Nominiert Ergebnis
2013 Revelation Young Becky G nominiert
2015 Meine Künstlerin (Mi Artista) Pop/Rock Becky G nominiert
Favorit Hit "Shower" gewonnen
2016 Meine Künstlerin (Mi Artista) Pop/Rock Becky G nominiert
Mi Tuitero Favorito Becky G nominiert
Bester Style Becky G nominiert
2017 Best Fashionista Becky G nominiert
Lo Nuestro Awards
Jahr Kategorie[39] Nominiert Ergebnis
2015 Pop Female Artist of the Year Becky G nominiert
2019 Female Urban Artist of the Year Becky G noch ausstehend
Urban Song of the Year "Sin Pijama" noch ausstehend
"Dura (Remix)" noch ausstehend
Remix of the Year noch ausstehend
Urban Collaboration of the Year noch ausstehend
"Mi Mala (Remix)" noch ausstehend
Radio Disney Music Awards
Jahr Kategorie[40] Nominiert Ergebnis
2014 Best New Artist Becky G gewonnen
Artist with the Best Style Becky G nominiert
2015 Catchiest New Song "Shower" gewonnen
Artist with the Best Style Becky G gewonnen
2016 Artist with the Best Style Becky G gewonnen
Best Song To Dance To "Break a Sweat" nominiert
Teen Choice Awards
Jahr Kategorie[41] Nominiert Ergebnis
2014 Choice Summer Music Star: Female Becky G nominiert
Choice Music: Breakout Artist Becky G nominiert
2016 Choice Music: Party Song "Break a Sweat" nominiert
Choice TV: Scene Stealer Empire nominiert
Choice Style: Female Becky G nominiert
2017 Choice Sci-Fi Movie Actress Power Rangers nominiert
2018 Choice Latin Arist Becky G nominiert

FilmografieBearbeiten

  • 2008: La estación de la Calle Olvera (Fernsehfilm)
  • 2011: House of sin
  • 2015: Austin & Ally (Fernsehserie, Episode 4x10)
  • 2015: Empire (Fernsehserie, 2 Episoden)
  • 2017: Power Rangers
  • 2018: A.X.L.

WeblinksBearbeiten

Commons: Becky G – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. iambeckyg.com: About Becky G (Memento vom 14. Oktober 2014 im Internet Archive)
  2. https://www.billboard.com/articles/columns/latin-notas/6106212/becky-g-dr-luke-land-first-latin-no-1-with-cant-get-enough
  3. a b Julianne Escobedo Shepherd: How Becky G Had a Midlife Crisis at Nine and Hit With Pitbull By 17. In: Rolling Stone Magazine. 17. Juni 2014. Abgerufen am 7. Juli 2014.
  4. 2 Reasons To See ‘Hotel Transylvania’: Selena Gomez And Becky G. MTV. 28. September 2012. Abgerufen am 1. Juli 2013.
  5. Becky G’s hot ‘Becky from the Block’: a joyous ode to Inglewood. Los Angeles Times. 24. April 2013. Abgerufen am 1. Juli 2013.
  6. Video: Becky G – ‘Play It Again’. Rap-Up.com. 6. Mai 2013. Abgerufen am 1. Juli 2013.
  7. Becky G “Shower” (Video Premiere). 30. Juni 2014. Abgerufen am 7. Juli 2014.@1@2Vorlage:Toter Link/www.josepvinaixa.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  8. http://www.billboard.com/articles/columns/pop-shop/6150335/becky-g-shower-10-things-you-need-to-know
  9. Jocelyn Vena: Where Did Katy Perry Take Prismatic Tourmate Becky G?. Billboard. 11. Oktober 2014. Abgerufen am 14. Januar 2015.
  10. The 25 Most Influential Teens of 2014. 13. Oktober 2014. Abgerufen am 14. Januar 2015.
  11. Becky G is headed to “Austin & Ally”. In: popstaronline.com. Archiviert vom Original am 23. Juli 2015; abgerufen am 26. Oktober 2021.
  12. Natti Natasha / Becky G – Ram pam pam. In: austriancharts.at. Abgerufen am 13. Oktober 2021.
  13. Becky G + Natti Natasha – Sin pijama. In: austriancharts.at. Abgerufen am 14. Oktober 2021.
  14. Becky G. In: billboard.com. Abgerufen am 14. Oktober 2021 (englisch).
  15. Gold & Platinum. In: riaa.com. Abgerufen am 14. Oktober 2021 (englisch).
  16. Daddy Yankee feat. Becky G, Bad Bunny, Natti Natasha – Dura (Remix) bei Discogs, abgerufen am 14. Oktober 2021.
  17. Daddy Yankee – Dura bei Discogs, abgerufen am 14. Oktober 2021.
  18. Dura –Daddy Yankee. In: elportaldemusica.es. Abgerufen am 14. Oktober 2021 (spanisch).
  19. Ram pam pam (Remix). In: open.spotify.com. 7. September 2021, abgerufen am 17. Oktober 2021.
  20. a b c Chartquellen: DE AT CH UK US
  21. Chartplatzierung Oath ES
  22. Gold für Mayores in Argentinien
  23. Gold für Mayores in Chile
  24. #RAMPAMPAM es Disco de Oro en Colombia. Sony Music Colombia, abgerufen am 1. Dezember 2021 (spanisch).
  25. Gold für Díganle in Mexiko
  26. Gold für Mal de Amores in Peru
  27. Gold für Sin pijama in Portugal
  28. Gold für Shower in Portugal
  29. Gold für Mayores in Portugal
  30. Gold für Mamiii in Portugal
  31. 4× Platin für Mal de Amores in Argentinien
  32. 9× Platin für Mayores in Peru
  33. Billboard Latin Music Awards 2015: Complete Winners List. Archiviert vom Original am 29. Juli 2016. Abgerufen am 22. Juli 2016.
  34. WENN: Becky G shocked by Billboard Latin Music Award nomination. 8. Februar 2017. Archiviert vom Original am 15. März 2017. Abgerufen am 20. März 2017.
  35. WENN: List of Billboard Latin Music Award (2018) wins and nomination. 26. April 2018. Archiviert vom Original am 13. Juni 2018. Abgerufen am 15. Juni 2018.
  36. Iona Rivera: 2019 Billboard Latin Music Awards: Ozuna Leads Nominations. In: Latin Times. 13. Februar 2019. Abgerufen am 18. Februar 2019.
  37. Griselda Flores: Latin American Music Awards 2016 Nominees: Nicky Jam, Becky G, Banda MS & More. In: Billboard. 31. August 2016. Archiviert vom Original am 24. Januar 2018. Abgerufen am 24. Februar 2018.
  38. Griselda Flores: Premios Juventud 2016: CNCO, Nicky Jam, Marc Anthony & More Winners. In: Billboard. 14. Juli 2016. Archiviert vom Original am 17. September 2017. Abgerufen am 24. Februar 2018.
  39. ¡Thalía y Becky G, juntas por primera vez en Premio Lo Nuestro!. In: Premios Lo Nuestro. 15. Februar 2015. Archiviert vom Original am 11. August 2018. Abgerufen am 24. Februar 2018.
  40. 2015 Radio Disney Music Awards: See the Winners List!. In: Billboard. 25. April 2015. Abgerufen am 24. Februar 2018.
  41. Katie Atkinson: Harry Styles Leads First Wave of 2017 Teen Choice Awards Nominations. In: Billboard. 20. Juni 2017. Archiviert vom Original am 15. Mai 2018. Abgerufen am 24. Februar 2018.