Basketball-Bundesliga 2019/20

Basketball-Bundesliga 2019/20
Dauer 24. September 2019 – 28. Juni 2020
Reihenfolge der Austragung 54. Saison
Veranstalter BBL GmbH
Anzahl der Mannschaften zunächst 17, später 10[1]
Hauptrunde
Play-offs
Deutscher Meister Alba Berlin
   Vizemeister      MHP Riesen Ludwigsburg
Finals-MVP Marcos Knight

Basketball-Bundesliga 2018/19

Die Basketball-Bundesliga-Saison 2019/20 (offiziell easyCredit Basketball-Bundesliga) war die 54. Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Basketball der Männer. Die Liga begann am 24. September 2019 mit dem 1. Spieltag und endete nach Corona-bedingter Unterbrechung mit anschließender Abänderung ihres Betriebs in einen Turniermodus am 28. Juni 2020.

AllgemeinBearbeiten

  • Mit den Hamburg Towers stieg nur eine Mannschaft in die erste Liga auf. Den sportlich ebenfalls qualifizierten Nürnberg Falcons BC wurde aufgrund der nicht gegebenen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie keiner den Ligaanforderungen entsprechenden Spielstätte die Lizenz für die höchste deutsche Spielklasse verweigert. Damit spielten in der Spielzeit 2019/20 nur 17 Mannschaften in der ersten Basketball-Bundesliga.
  • Wie bereits in der Vorsaison wurden alle Liga-Spiele sowie die Spiele des neuen Pokalmodus von Magenta Sport (live und On-Demand) übertragen.
  • Erneut gab es eine Länderspielpause.
  • Ein All-Star-Day fand aufgrund des straffen Spielplans in der Saison 2019/20 nicht statt.
  • Am 12. März 2020 wurde die Saison aufgrund der COVID-19-Pandemie vollständig ausgesetzt.[2] Dies stellte viele der Vereine vor existenzbedrohende Schwierigkeiten, da die Einnahmen im Wesentlichen auf den Eintrittskartenverkäufen beruhen.[3] Anfang Mai 2020 wurde München als Austragungsort für das Saisonschlussturnier ausgewählt.[4] Zehn Mannschaften hatten verlautbart, an dem Turnier teilnehmen zu wollen. Auf die Beendigung der zuvor unterbrochenen Hauptrunde wurde verzichtet, die Abstiegsregel wurde außer Kraft gesetzt.[5]

Internationale WettbewerbeBearbeiten

In dieser Saison traten mit Berlin und München zwei deutsche Mannschaften in der EuroLeague an.

Wettbewerb Deutsche Teilnehmer
EuroLeague 2019/20 FC Bayern München, Alba Berlin
EuroCup 2019/20 ratiopharm Ulm, EWE Baskets Oldenburg
Basketball Champions League 2019/20 Brose Bamberg, SC Rasta Vechta, Telekom Baskets Bonn (Qualifikation)
FIBA Europe Cup 2019/20 Medi Bayreuth

MannschaftenBearbeiten

Mannschaften der Basketball-Bundesliga 2019/20
Team Stadt Halle Plätze
Brose Bamberg Bamberg Brose Arena 6.150
Medi Bayreuth Bayreuth Oberfrankenhalle 3.300
Alba Berlin Berlin Mercedes-Benz Arena 14.500
Telekom Baskets Bonn Bonn Telekom Dome 6.000
Löwen Braunschweig Braunschweig Volkswagen Halle 3.603
Crailsheim Merlins Crailsheim Arena Hohenlohe 3.200
Fraport Skyliners Frankfurt a. M. Fraport Arena 5.002
Gießen 46ers Gießen Sporthalle Gießen-Ost 3.752
BG Göttingen Göttingen Sparkassen-Arena 3.447
Hamburg Towers Hamburg Edel-optics.de Arena 3.400
MHP Riesen Ludwigsburg Ludwigsburg MHPArena 4.200
FC Bayern München München Audi Dome 6.594
EWE Baskets Oldenburg Oldenburg EWE Arena 6.200[6]
ratiopharm ulm Ulm Ratiopharm Arena 6.200
SC Rasta Vechta Vechta Rasta-Dome 3.140
Mitteldeutscher Basketball Club Weißenfels Stadthalle Weißenfels 3.000
s.Oliver Würzburg Würzburg s.Oliver Arena 3.140

TabelleBearbeiten

= Play-off-Plätze (Plätze 1 bis 8)
= Abstiegs-Platz (Platz 17)
  • Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich
  • Stand: 15. März 2020
  • in Klammern: M = Meister der Vorsaison / P = Pokalsieger der Vorsaison / A = Aufsteiger zu dieser Saison / T = Turnierteilnahme
# Team Siege Niederlagen Punkte Körbe
1 FC Bayern München (M, T) 19 2 38:4 1788:1555
2 MHP Riesen Ludwigsburg (T) 17 4 34:8 1816:1655
3 HAKRO Merlins Crailsheim (T) 15 6 30:12 1890:1772
4 Alba Berlin (T) 14 5 28:10 1774:1551
5 EWE Baskets Oldenburg (T) 13 7 26:14 1687:1663
6 SC Rasta Vechta (T) 12 9 24:18 1695:1718
7 Brose Bamberg (P, T) 12 9 24:18 1734:1648
8 s.Oliver Würzburg 11 10 22:20 1755:1785
9 BG Göttingen (T) 11 10 22:20 1727:1788
10 ratiopharm Ulm (T) 10 10 20:20 1748:1709
11 Löwen Braunschweig 9 11 18:22 1791:1831
12 medi Bayreuth 9 12 18:24 1811:1811
13 Gießen 46ers 6 14 12:28 1694:1785
14 Fraport Skyliners (T) 6 15 12:30 1579:1692
15 Telekom Baskets Bonn 4 16 8:32 1687:1824
16 Mitteldeutscher BC 3 17 6:34 1791:1949
17 Hamburg Towers (A) 3 17 6:34 1624:1855

EndtunierBearbeiten

Aufgrund der COVID-19-Pandemie und dem daraus resultierenden Verbot von Großveranstaltungen wurde der Spielbetrieb am 12. März 2020 eingestellt. Da durch den Wegfall der Ticket- und TV-Einnahmen teilweise die Existenz der Vereine bedroht wurde, wurde am 27. April 2020 entschieden die restliche Saison in Form eines Turniers mit 10 Mannschaften an einem Spielort ohne Zuschauer zu Ende zu bringen.[7] Ein einziger Spielort war Teil des Hygienekonzeptes und half die Anzahl der Kontakte der beteiligten Spieler und Betreuer nach außen auf ein Minimum zu reduzieren. Die 10 Mannschaften wurden in zwei Gruppe zu je 5 Teams aufgeteilt. In beiden Gruppen spielt jeder ein mal gegen jeden. So wird eine Tabelle gebildet, sodass anschließend Play-offs in Hin- und Rückspiel (und nicht wie üblich im Best-of-Five) ausgetragen werden können. Dabei spielt im Viertelfinale der Erstplatzierte aus Gruppe A gegen den 4. aus Gruppe B, der 2. aus Gruppe A gegen den 3. auf Gruppe B, usw. Die Fünftplatzierten scheiden aus dem Turnier aus. Des Weiteren wurde entschieden, dass es keine Sportlichen Abstiege geben soll. Am 4. Mai 2020 fiel die Entscheidung für München als Austragungsort.[8]

Das Turnier begann am 6. Juni 2020. Sportlich überraschend war, dass der Gastgeber und bisheriger Spitzenreiter (mit nur 3 Niederlagen in der bisherigen Saison) FC Bayern München in der Gruppe nur 3. wurde und anschließend bereits im Viertelfinale gegen die MHP Riesen Ludwigsburg ausschied. Ludwigsburg erreichte im weiteren Turnierverlauf zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte das Finale um die Deutsche Meisterschaft, welches sie aber gegen Alba Berlin verloren, welche so zum ersten Mal seit 2008 wieder Deutscher Meister wurden.

Gruppenphase[9]

= Play-off-Plätze (Plätze 1 bis 4)
  • Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich
  • in Klammern: M = Meister der Vorsaison / P = Pokalsieger der Vorsaison

Gruppe A

# Team Siege Niederlagen Punkte Körbe
1 Ratiopharm Ulm 4 0 8:0 361:297
2 EWE Baskets Oldenburg 3 1 6:2 320 : 311
3 FC Bayern München Basketball (M) 2 2 4:4 366 : 318
4 BG Göttingen 1 3 2:6 272 : 337
5 HAKO Merlins Crailsheim 0 4 0:8 320 : 376

Gruppe B

# Team Siege Niederlagen Punkte Körbe
1 Alba Berlin 4 0 8:0 378 : 324
2 MHP Riesen Ludwigsburg 3 1 6:2 353 : 324
3 Brose Bamberg (P) 2 2 4:4 364 : 366
4 Fraport Skyliners 1 3 2:6 295 : 319
5 Rasta Vechta 0 4 0:8 289 : 346

Play-Offs[10]

  • Ergebnisse nach Hin- und Rückspiel
  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  A1 Ratiopharm Ulm 197        
B4 Fraport Skyliners 130  
A1 Ratiopharm Ulm 156
  B2 MHP Riesen Ludwigsburg 165  
B2 MHP Riesen Ludwigsburg 160
A3 FC Bayern München 157  
B2 MHP Riesen Ludwigsburg 139
  B1 Alba Berlin 163
B1 Alba Berlin 181    
A4 BG Göttingen 153  
B1 Alba Berlin 173
  A2 EWE Baskets Oldenburg 122  
A2 EWE Baskets Oldenburg 175
  B3 Brose Bamberg 156  


WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Durch die Einschränkungen im Verlaufe der COVID-19-Pandemie wurde der Spielbetrieb im März 2020 unterbrochen und im Juni in abgeänderter Form in einem Turniermodus mit nur noch 10 Mannschaften wieder aufgenommen.
  2. Niklas Benter: Auch Basketball-Bundesliga pausiert. In: NWZ Online. 13. März 2020, abgerufen am 15. März 2020.
  3. Anne Armbrecht und Marco Fuchs: Bei den Basketballteams geht es um die Existenz. In: Spiegel.de. 11. März 2020, abgerufen am 15. März 2020.
  4. easyCredit - PM Austragungsort. Abgerufen am 7. Mai 2020.
  5. easyCredit - PM Saisonfortsetzung. Abgerufen am 7. Mai 2020.
  6. Ab Bayern-Spiel EWE Arena mit 6.200 Plätzen. Abgerufen am 3. Oktober 2019 (englisch).
  7. https://www.easycredit-bbl.de/de/n/news/2020/april/pm-saisonfortsetzung/?fbclid=IwAR3iAQNPoIWtrYuIos4OVwwSlLrwJLoVYIOLjL0cxdVZ0KhhgKz2GA6wu8A
  8. https://www.easycredit-bbl.de/de/n/news/2020/mai/pm-austragungsort/?fbclid=IwAR2Ng6nGX1IqrPt870zWueyAFoZCpVRZh1vCppV98zWrNYDraD1scQwBHas
  9. https://www.easycredit-bbl.de/de/saison/tabelle/final-turnier-2020/
  10. https://www.easycredit-bbl.de/de/saison/spielplan/ko-phase/